Mit der 13. Episode kommt die 9. Staffel von The Walking Dead ihrem Finale mit großen Schritten näher. Finale heißt in dieser Staffel: die Messe im Königreich. Vielleicht die letzte Chance, alle Kommunen wieder zu vereinen. Zunächst müssen sich Carol und Ezekiel mit einer neuen Gruppe herumschlagen, die den Erfolg eben dieser Messe bedroht. Unbestrittener Gigant (im doppelten Wortsinn) dieser Folge aber ist Whisperer-Zweiter Beta. Allein sein Anblick in der Schlussszene ist es Wert, über einige Plot-Schwächen dieser Episode hinwegzusehen.

Inside Whisperer

The Walking Dead Staffel 9 Episode 13 S9E13 (Folge 128) - Engpass (Chokepoint) bei SKY

The Walking Dead Staffel 9 Episode 13 S9E13 (Folge 128) – Engpass (Chokepoint) bei SKY *

Nachdem Daryl und Connie Henry und – notgedrungen – Lydia aus dem Whisperer-Camp befreit haben, fliehen sie durch den nächtlichen Wald. Überraschenderweise übernimmt Connie die Leitung der Gruppe und lässt Fährtenleser Daryl zunächst ratlos stehen. Aber sie weiß genau, was sie tut. Connie führt Daryl und die Jugendlichen zu einer Hochhaus-Baustelle in der nahen Stadt. Hier können sie die Whisperer in die Falle locken.

Unterdessen gewinnt der Zuschauer einen tieferen Einblick in die Gedankenwelt und Lebensart der Whisperer. Bei der Befreiungsaktion ist ein Mann augenscheinlich von einem Beißer verletzt worden und liegt im Sterben. Er lehnt an einem Baum, zwei Kameraden kümmern sich um ihn. Sehr erstaunlich, kannten wir die Whisperer bis dahin als mitleidlos, gnadenlos und weitestgehend gefühllos. Dann stürmt Beta zu dem namenlosen Whisperer, der davon spricht, bald einer von den Wächtern zu sein. Beta sichert ihm zu, dass er immer einer von ihnen bleiben wird. Er lässt nach der Frau des Verletzten suchen und ihr mitteilen, dass die Transformation unmittelbar bevorstünde. Zwei interessante Aspekte der Whisperer offenbart diese kurze Szene. Erstens, sie haben tatsächlich eine Art Sozialleben mit familiären Strukturen. Denn es gibt Ehepaare, nicht nur lockere Gefährten. Zweitens, die Whisperer betrachten die Beißer nicht als seelenlose Zombies, die es zu bekämpfen gilt. Die Wächter dienen ihnen gleichzeitig als Schutztruppe und als Waffe. Und noch ein Drittes zeigt diese Szene: Beta ist zum Fürchten düster und unheimlich.

Geheimnisvolle Highwaymen – Wegelagerer oder Beschützer?

Das rätselhafte Zeichen, das in einer der letzten Folgen und in verschiedenen Teasern auftauchte, wird nun endlich erklärt. Das rote, unterstrichene V gehört nicht zu den Whisperern, auch nicht zu abtrünnigen Saviors. Es ist das Logo einer neuen Gruppe, den Highwaymen, mit ihrem Anführer Ozzie. Offenbar wissen sie von der Handelsmesse und den zu erwartenden Gästen mit ihren Gütern. In einem Schreiben erpressen sie das Königreich, sie zu bezahlen, ansonsten würden sie niemanden die Straßen passieren lassen. Klassische Straßenräuber also. Ezekiel will die Piraten wütend niederkämpfen, um seine Messe nicht zu gefährden. Es scheint, als ob die Hoheiten im Königreich ihre Rollen getauscht hätten, denn es ist Carol, die dazu mahnt, es mit Diplomatie zu versuchen. Gesagt, getan. Ezekiel bietet Ozzie und seinen Leuten einen Job an. Sie sollen die Zugangswege bewachen und sichern. Dafür sollen sie Zutritt zum Königreich und der Messe erhalten. Die Straßenräuber sind von dem Vorschlag gar nicht angetan, aber Carol hat noch ein Ass im Ärmel. Sie bietet ihnen an, einen Film zu sehen. Zunächst überrascht, geht Ozzie auf den Deal ein und stellt sich und seine Truppe in den Dienst des Königreichs.

Ob dieser Entwicklung reibt sich der Zuschauer verwundert die Augen. Ein kurzes Gespräch und die Erpresser laufen zum Königreich über? Sehr unwahrscheinlich. Wer sind die Highwaymen und was wollen sie wirklich? Es bleibt zu hoffen, dass da noch etwas kommt, und dass die letzten drei Folgen dieser Staffel diese Fragen beantworten werden.

Wie dem auch sei, Ozzies Autobahn-Cowboys gehen unvermittelt an die Arbeit und retten Tara, die sich mit einer Gruppe Hilltoper auf dem Weg zum Königreich befindet, vor einer Horde Beißer. Auch hier ein großes „Hä?“, mit ganz großem Fragezeichen. Sollten diese apokalypse-erprobten Kämpferinnen und Kämpfer nicht in der Lage sein, einen Ast von der Straße zu räumen und allein mit einer Handvoll Beißern zurechtzukommen? Schwamm drüber! Am Ende des Tages erreichen die Hilltoper zusammen mit den Highwaymen unbeschadet das Königreich.

Liebe und Kampf in Zeiten der Apokalypse

In der verlassenen Baustelle erwarten unterdessen Connie Daryl, Henry und Lydia die Ankunft von Beta und den Whisperern. Connie kennt das Haus. Sie hat hier früher Nahrung, Wasser und Medizin deponiert, um im Notfall darauf zurückgreifen zu können. Daryl ist beeindruckt. Überhaupt stimmt die Chemie zwischen diesen beiden wortkargen Charakteren. Sie kommunizieren über Notizen und verstehen sich ohne große Erklärungen. Es ist beeindruckend zu beobachten, dass sie sich mithilfe von Notizzetteln streiten. Sie sind unterschiedlicher Ansicht darüber, wie mit Lydia zu verfahren ist. Daryl will, dass sie zu den Whisperern zurückgeht, Connie aber möchte, dass sie bleibt. Ausdrucksstark schreiben sie sich gegenseitig mit bestimmenden Gesten ihre Meinung auf die Zettel. Connie gewinnt den schriftlichen Schlagabtausch mit der Bemerkung, dass sie alle Freunde hätten, Lydia jedoch nicht. Dem Argument hat Daryl nichts entgegenzusetzen, zumal sich Connie einfach umdreht und geht, nachdem sie ihm den Zettel gegeben hat. So gewinnen kluge Frauen einen Streit.

Sie fahren fort, Türen zu versperren, um die Whisperer über den Engpass der Treppe nach oben zu leiten. Lydia und Henry kommen sich unterdessen näher. Ganz offensichtlich hat sich Henry unsterblich in das hübsche Mädchen verliebt. Ob Lydia seine Gefühle erwidert, darüber lässt sich zu diesem Zeitpunkt nur spekulieren. Als Lydia Henry küsst, macht sich Daryl, der die beiden im Hintergrund belauscht hat, bemerkbar. Bei aller Skepsis dem Mädchen gegenüber, scheint er nun verständnisvoller zu sein, als noch zuvor. Vielleicht liegt das daran, dass auch seine Gefühle im Moment Achterbahn fahren.

Von einem Balkon aus beobachtet Daryl Betas Ankunft in der Straße vor dem Hochhaus. Dieser hat nur ein Ziel: Lydia zurückholen. Wie geplant, dringen die Whisperer in das Haus ein. Es reiht sich ein sehenswerter Kampf an den nächsten. Henry wird verletzt. Auf dem Höhepunkt greift wie ein Bulldozer der hünenhafte Beta in das Kampfgeschehen ein. Darauf haben alle Fans gewartet: Daryl und Beta im Zweikampf auf Leben und Tod. Minutenlang ringen die beiden miteinander. Von Beginn an ist klar, dass Daryl dem „Tier“ Beta hoffnungslos unterlegen ist. Sie kämpfen mit Fäusten und Messern, aber Daryl kann gegen den Hünen nichts ausrichten. Mehr als einmal sieht er dem Tod ins Auge. Letztlich gewinnt er den Kampf mit einer List. Er verletzt Beta mit einem Springmesser, Beta taumelt zurück und gibt Daryl damit Gelegenheit, sich zu verstecken. Beta wiederum vermutet seinen Gegner hinter einem Plastikvorhang, dieser aber verdeckt einen tiefen Aufzugsschacht. Daryl nimmt Anlauf und stößt den Whisperer in den Schacht hinein. Beta scheint besiegt.

Scheint! Denn die Schlussszene belehrt uns eines Besseren. Es braucht schon mehr als einen metertiefen Sturz, um einen Bösewicht vom Kaliber Beta zu töten. Er blutet zwar, ist aber anscheinend nicht ernsthaft verletzt. Der finale Kamerablick auf den wütend nach oben schauenden Beta, mit Beißer-Halbmaske und einem blutig-roten, geöffneten Mund, schwer atmend und stöhnend ist äußerst beeindruckend. Der grässliche Anblick taugt dazu, zukünftige Albträume der Zuschauer imposant zu illustrieren.

Daryl beschließt, dass der Weg zum Königreich für den verletzten Henry zu weit ist. Also macht sich die Truppe auf den Weg nach Alexandria. Dem Zuschauer wird’s recht sein, denn dort warten einige Geheimnisse darauf, endlich gelüftet zu werden.

Hier geht es weiter mit The Walking Dead Staffel 9 Episode 14

———————————————————–

Autor: Hackfleisch Helge


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

The Walking Dead Staffel 9 Episode 13 S9E13 (Folge 128) – Engpass (Chokepoint): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...