Die Midseason Premiere der 9. Staffel trägt den Originaltitel „Adaption“ (deutsch: „Anpassung“). Im logischen Zusammenspiel mit dem Original-Titel von Episode 8, „Evolution“ (deutscher Titel: „Geflüster“), bedeutet „Adaption“ die Anpassung an geänderte Lebensbedingungen als Überlebensstrategie. Das trifft auf keine Gruppe so gut zu, wie auf die Whisperer.

Die flüsternden Zombie-Kopien richten sich nicht nur bestmöglich in der neuen Zeit ein, sie haben den „Lebensstil“ der Toten komplett adaptiert und leben mitten unter ihnen. Eine neue Bedrohung ungekannten Ausmaßes. Der deutsche Titel „Home Sweet Home“, indes zitiert Negans Ausspruch, als er nach seiner Flucht das Sanctuary erreicht. Ein völlig anderer Blickwinkel auf die Episode. Außerdem stellt sich die Frage, welchen Sinn es macht, einen englischen Original-Titel in der deutschen Fassung durch einen ganz anderen, aber auch englischen Titel, zu ersetzen.

Die Whisperer – ein neuer Horror

The Walking Dead Staffel 9 Episode 9 S9E09 (Folge 124) - Adaptation (Home Sweet Home)

The Walking Dead Staffel 9 Episode 9 S9E09 (Folge 124) – Adaptation (Home Sweet Home) bei SKY Ticket *

Wie dem auch sei, der gelungene Auftakt zur zweiten Hälfte der 9. Staffel setzt genau dort ein, wo das Midseason Finale endete: auf dem nebligen Gruselfriedhof wo Jesus auf so erschreckende Weise sein Leben ließ.

Nachdem Daryl einen Whisperer demaskiert hat, wird der Gruppe schlagartig klar, dass sie es nicht mit einer neuen Art von Beißern zu tun hat, sondern dass sich Menschen mit der Haut der Toten tarnen, um unerkannt aus einer Beißergruppe heraus angreifen zu können. Michonne, Daryl, Eugene, Yumiko und Aaron sind zunächst von der flüsternden Gefahr umzingelt, können jedoch fliehen und schließen die Beißer auf dem Friedhof ein. Aber sie haben es ganz und gar nicht mehr mit tumben Zombies zu tun. Das offenbart sich dem Zuschauer abermals eindrucksvoll, als eine Hand durch das Gitter des Friedhofstors greift und den Riegel zurückschiebt. Der Horror des Unglaublichen ist zurückgekehrt, in die Welt von The Walking Dead.

Auf ihrem Weg zurück nach Hilltop begegnet die Gruppe auf einer Brücke einigen Beißern. Aber sind es tatsächlich „nur“ Beißer? Oder sind es Whisperer? Um das herauszufinden, schießt Daryl den Zombies, oder auch nicht Zombies, Pfeile in die Beine. Ein getroffener Beißer läuft ungerührt weiter, ein Whisperer aber schreit auf und wird seinerseits von den Beißern zerfetzt. Der anschließende Kampf ist kurz und endet mit der Gefangennahme von Lydia, die nach ihrer Enttarnung jammernd um ihr Leben fleht.

Im Gefängnis – wird Lydia für den Mord bestraft?

In Hilltop angekommen, sind die Bewohner entsetzt über den Tod ihres Anführers, Jesus. Tammy Rose verlangt von Tara, die nun Hilltop anführt, dass Lydia für den Mord bestraft wird. Ausgerechnet Tammy Rose, die Frau des Schmiedes, der einen Anschlag auf Maggie verübte, aber verschont blieb, verlangt nun unverzüglich Lydias Tod. Mit der Hinrichtung Gregorys in der ersten Episode von Staffel 9, so scheint es, hat Maggie die Büchse der Pandora geöffnet. Das zeigt der unbarmherzige Lynchmord der Oceanside-Frauen in der dritten Episode dieser Staffel. Das zeigt auch der sofortige Ruf nach Vergeltung von Tammy Rose. Davon abgesehen, dass Hinrichtungen niemals das begangene Verbrechen aus der Welt schaffen. In Lydias Fall wäre eine sofortige Hinrichtung nicht nur grausam, sie wäre auch mehr als dumm, denn das gefangene Mädchen ist die einzige Chance, mehr über die Whisperer zu erfahren.

Lydia wird ins Gefängnis gebracht. Dort sitzt noch immer Henry wegen der Ruhestörung ein. Daryl und Michonne verhören Lydia, die aber heulend und schluchzend nur Lüge um Lüge von sich gibt. Als Daryl unter dem Eindruck von Jesus‘ Beerdigung nochmals zu Lydia geht, wird er grob. Er schreit sie an und bedroht sie. Voller Angst bettelt Lydia um Gnade, sie tischt Daryl aber wiederum Lügen auf. Henry, der das eindringliche Verhör und die Drohungen mitbekommt, hat Mitleid mit dem Mädchen und versucht, Daryl zu stoppen. Der ist natürlich nicht begeistert, verfolgt aber einen neuen Plan. Er verlässt das Kellergefängnis, setzt sich neben ein Gitterfenster und belauscht das anschließende Gespräch zwischen den Jugendlichen. Anscheinend fasst das Mädchen Vertrauen zu Henry und dieser ist naiv genug, an Lydias Unschuld zu glauben.

Daryls Führungsqualitäten

Daryl, der einstige Draufgänger vom Typ Hau-drauf-und-Schluss, erweist sich in dieser Episode als listiger Stratege. An der Brücke verletzt er Beißer, um ihre wahre Identität herauszufinden. In dieser Szene nun, nutzt er die Unbedarftheit zweier Teenager, um an Informationen zu kommen. Daryl zeigt mehr und mehr Führungsqualitäten. So wundert es nicht, dass Michonne ihn bittet, Tara als Anführerin von Hilltop unterstützend zur Seite zu stehen.

Flucht in die Vergangenheit

Nordicoil - der Online-Spezialist für CBD-Produkte - zum Shop Bild anklicken (* Werbung)

Nordicoil – der Online-Spezialist für CBD-Produkte – zum Shop Bild anklicken *

In Alexandria unterdessen gelingt Negan die Flucht aus dem Gefängnis. Mit einer Schaufel bewaffnet, schleicht er sich in Michonnes Haus und geht die Treppen hinauf. Inszenierung und Musikstimmung dieser Szene gleichen dem Auftritt von Michael Myers in Halloween. Das lässt zunächst Schlimmes erwarten. Negan erreicht Judiths Zimmer und stutzt kurz über eine Kinderzeichnung, die Rick, Michonne, Carl und Judith zeigt. Er greift sich einen Kompass und ist im Begriff, Alexandria zu verlassen, als Judith ihn an der Mauer stellt. Negan überzeugt sie, ihn laufen zu lassen, und verspricht ihr, niemandem mehr zu schaden.

Der ehemalige Saviors-Boss macht sich auf den Weg zum Sanctuary. Es ist ein weiter Weg zu Fuß, denn Autos stehen ihm aufgrund des Benzinmangels nach so langer Zeit nicht mehr zur Verfügung. Negans Weg führt den Zuschauer optisch und gefühlsmäßig zurück zu den Anfängen der Serie. Mit Schrott übersäte Straßen, leere Autos, überall herumfliegendes Papier und Müll. Fast erwartet der Zuschauer, dass Negan das Gefängnis aus Staffel drei erreicht, oder dass ihm Bob oder Tyreese unvermittelt auf die Schulter tippen.

Negan zieht durch eine ihm fremd gewordene Gegenwart einer ungewissen Zukunft entgegen. Dem ersten Zombie auf seiner Flucht begegnet er mit mitleidvollem Blick. Haben ihn die fast acht Jahre im Gefängnis weich und angreifbar gemacht? Das Überleben in der apokalyptischen Realität scheint er jedenfalls fast verlernt zu haben. Im Kampf mit Beißern stellt er sich so ungeschickt an, dass er seine Vorräte verliert. Den unglaublichsten Anfängerfehler aber begeht er, als er seinen Durst direkt am Fluss stillt. Natürlich erbricht er sich, denn gegen das erste Survivalgesetz, „Trinke niemals ungefiltertes Wasser“, verstößt niemand ungestraft. Als Negan hochschaut, befindet er sich exakt an der Stelle zwischen den Bäumen, wo er Glenn und Abraham erschlug. Ob ihn diese Tatsache berührt, ob Negan überhaupt merkt, wo er ist, erfährt der Zuschauer allerdings nicht.

Negan kommt seiner Vergangenheit immer näher. Nachdem er eine neue Negan-Lederjacke gefunden hat, erreicht er schließlich das Sanctuary. Hier blitzt der alte Negan wieder durch. Aber nichts ist mehr so, wie es einmal war. Das Sanctuary ist eine verlassene Fabrik, die vor sich hin rottet. Im Hof patrouillieren einige Beißer, es sind ehemalige Saviors. Jetzt realisiert der einstige Herrscher des Sanctuary, dass er alles verloren hat: seine Leute, seine Zuflucht, sein vorheriges Leben. Negan beschließt, nach Alexandria zurückzukehren. Judith, die ihm unterwegs auflauert, nimmt seinen Sinneswandel achselzuckend zur Kenntnis.

Die Spur der Pfeile

Zu Beginn der Folge machen sich Alden und Luke auf den Weg, ihre überfälligen Freunde zu suchen. Die Episode endet damit, dass sie Pfeile von Yumiko finden und diese für eine Spur ihrer Freundin halten. Es ist tatsächlich eine Spur, allerdings eine fingierte Spur der Whisperer, die Luke und Alden direkt in die Arme der Whisperer-Anführerin, Alpha führt. In einer düsteren und gruseligen Szenerie sehen sich die beiden plötzlich von starrenden Zombies umzingelt. Dann aber richtet einer der vermeintlichen Beißer ein Gewehr auf sie und erklärt den geschockten Männern süffisant, dass die Spur hier endet.

Hier geht es weiter mit The Walking Dead Staffel 9 Episode 10

———————————————————–

Autor: Hackfleisch Helge


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

The Walking Dead Staffel 9 Episode 9 S9E09 (Folge 124) – Adaptation (Home Sweet Home): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 3abgegebenen Stimmen.
Loading...