Seinen Weg begann Tigeryouth Anfang 2010 noch als Straßen-Kombo in Berlin. Ein Jahr und eine Demo später ging man aber getrennte Wege. Seit dem tourt Tilman die Nation rauf und runter, veröffentlichte zwei EPs („Alles kaputt“/2011;„“Im Sitzen““/2013), brauchte dann aber ganze fünf Anläufe um sein erstes richtiges Album wunschgemäß eingespielt zu haben. In der Zwischenzeit beglückte der gebürtige Ibbenbürener die Menschen nicht nur auf der Bühne mit seiner Musik, sondern auch hinter der Theke mit Getränken.

Einem standarisierten, gesellschaftskonformen Leben erteilt er daher völlig zu Recht auch gleich zu Beginn seines Albums mit dem Song „Streichholz“ eine klare Absage. Der Vollblutmusiker hat sein Hobby, das schon immer mehr als nur ein Hobby war, zum Beruf gemacht. Beruf? Das, was Tilmann da auf Platte hat pressen lassen, klingt viel mehr nach Berufung. Nach purer Leidenschaft und Melancholie ohne dabei albern oder kitschig zu wirken. Ein gekonnter Spagat eben. Ein wenig erinnert seine Musik an die alten Tagtraum Sachen; nur viel rauer, ehrlicher, vollkommen authentisch und echt. Was andere Musiker mit elektronisch verstärkten Instrumenten gerne leisten würden, gelingt Tigeryouth allein mit seiner Gitarre und einer von vermutlich reichlich Whiskey und Unmengen Nikotin getränkten Stimme.

Ein Liedermacher, der nach eigener Aussage diese Art von Musik mal so gar nicht bevorzugt. Sicherlich auch keine Scheibe für Jedermann, aber mit Sicherheit der passende Soundtrack für den bald drohenden Herbst. Apropos Scheibe: seinen ganz besonderen Reiz entfaltet das Album insbesondere auf Vinyl! Einziges Manko ist, dass es dem titelgebenden Song von „Leere Gläser“ etwas an Aufnahmequalität mangelt. Und: dass man nach der knappen halben Stunde Spielzeit wünscht, es wäre noch nicht zu Ende. Definitiv: Liebe!

Tracklist

  • 01 Intro
  • 02 Streichholz
  • 03 Vor Berlin
  • 04 Irland
  • 05 Fernweh I
  • 06 Fernweh II
  • 07 Pflaster
  • 08 Der Letzte Schluck Der Flasche vs. Das Glück Der Welt
  • 09 Disko
  • 10 Leere Gläser
  • 11 Standpauke Vom Wirt
  • 12 Rio
  • 13 An Unserer Längsten Theke
  • 14 Regen Auf Glas