CBDonnerstag KW25/2020: Tschüss Pandaaugen – mit CBD gegen Augenringe

Nach einer durchfeierten, feuchtfröhlichen Nacht oder stundenlangem in die Röhre starren beim Zocken oder „Bingewatchen“, wie der neue Begriff für Dauerglotzen lautet, sind Augenringe nicht weiter verwunderlich. Oftmals ist Schlafmangel aber nicht die einzige Ursache, welche die Augen müde erscheinen lässt. Die dunkle Schattierung unterhalb der Augen beruht auf durchscheinenden Blutgefäßen.

CBDonnerstag KW25/2020: Tschüss Pandaaugen – mit CBD gegen Augenringe
CBDonnerstag KW25/2020: Tschüss Pandaaugen – mit CBD gegen Augenringe

Augenringe: Welche Ursachen stecken dahinter?

Gründe dafür gibt es einige, meistens handelt es sich dabei um ein kosmetisches Problem und keine Krankheit:

• Erbliche Ursache,
• regelmäßiger Alkohol- und Nikotinkonsum,
• Eisenmangel,
• Dehydration,
• Hyperpigmentierung der Haut (erblich, durch Medikamente, viel UV-Strahlung),
• Mangelernährung,
• Nieren- oder Schilddrüsenerkrankungen.

Wer an sich ständige Augenringe bemerkt, sollte für sich abklären, ob eine der oben genannten Ursachen dafür verantwortlich sein könnte. Vor allem, wenn noch weitere Symptome wie unerklärliche dauernde Müdigkeit etc. dazu kommen, ist ein Arztbesuch ratsam. Gibt es aber keine Stoffe oder Hormone zu substituieren und auch sonst keine Lebensgewohnheiten, die man ändern sollte, geht es um die Kosmetik. Natürlich gibt es inzwischen am Markt tolle Concealer in allen Farben und Formen, aber wäre es nicht toll, wenn man von innen heraus etwas gegen die störenden Pandaaugen unternehmen könnte? Nachdem ich es euch hier und am Donnerstag verrate, ahnt ihr es wahrscheinlich schon: Es ist Hanf im Spiel. Genauer gesagt, CBD.

Wie CBD langsam, aber sicher die Drogerieregale erobert und von Mascara bis Fußcreme quasi überall enthalten ist, habe ich euch kürzlich schon einmal erzählt. Dabei habe ich auch erwähnt, dass vieles davon tatsächlich eine Daseinsberechtigung hat, und manches einfach nur Geschäftemacherei ist. Augencremes mit CBD, wie sie bei Nordic Cosmetics erhältlich sind, haben definitiv eine Daseinsberechtigung.

Ist die Ursache für die Augenringe Schlafmangel aufgrund von schlechter Schlafqualität, Ein- und Durchschlafstörungen, so ist auf jeden Fall auch die Einnahme von CBD-Öl hilfreich. Wie genau das körpereigene Endocannabinoid-System mit dem CBD interagiert, um für bessere Schlafqualität zu sorgen, ist wissenschaftlich noch nicht genau geklärt. Aber wer an Schlaflosigkeit leidet, den interessiert eigentlich eher weniger das WARUM etwas hilft, sondern mehr DASS es hilft.


AnbieterAnbieterShopBericht
HempamedShop*lesen
NordicOilShop*lesen
cbdkaufen.comkaufen*lesen
BioCBDShop*lesen
HanftasiaShop*lesen
CBDfinestShop*lesen
CBD-VitalShop*lesen
CBDWeltShop*lesen
CanoboShop*lesen
CBDNatureShop*lesen
ChempsShop*lesen

Auch interessant:
CBDonnerstag KW12/2020: Immunsystem stärken mit CBD-Öl

Mit Antioxidantien müden Blick bekämpfen

Nicht nur die dunklen Augenringe sind ein kosmetisches Problem, auch Tränensäcke, Schwellungen oder Fältchen tragen zu einem (oder mehreren) kritischen Blick(en) morgens in den Spiegel bei. Dass das Kraut, welches dagegen gewachsen ist, nun ausgerechnet Hanf heisst, verwundert an dieser Stelle wohl niemanden. Die in CBD enthaltenen Antioxidantien „entknittern“ Fältchen am Morgen und lindern Schwellungen, die auf einen venösen Stau zurückzuführen sind. Des weiteren sollte man darauf achten, dass in der CBD-Augencreme auch andere wirkungsvolle Inhaltsstoffe enthalten sind, wie z.B. Hyaluronsäure, Aloe Vera oder Retinol. CBD versorgt die Haut rundum mit Feuchtigkeit und wirkt entzündungshemmend. So wird auch Hautirritationen vorgebeugt und der Teint wirkt frischer, ausgeruhter und ebenmäßiger.

Manch einer erinnert sich vielleicht noch an Model Kate Moss, die den Laufsteg genau so gerockt hat wie Partys mit ihrem damaligen drogensüchtigen Partner Pete Doherty. Auch selbst war sie der einen oder anderen Nase voll illegaler Substanzen nicht abgeneigt. Jedenfalls schwört sie zum Tilgen der Spuren ihres bewegten Lebens auf ein regelmäßiges CBD-Treatment, welches in den Beautysalons Londons für rund 75 Pfund angeboten bekommt. In 45 Minuten erhält man hier zuerst eine Reinigung, pardon, ein Cleansing, danach folgt eine Maske mit Tonerde und CBD. Im nächsten Schritt folgt eine weitere Maske mit Hanfsamen, Gurke und Seegras (klingt, als wollten die hier was anbauen, zuerst Erde, dann Samen?). Schließlich erhält die Haut eine Massage mit CBD-Öl und als krönendes Finish eine Creme mit Glycolsäure, Propolis und Gelee Royal. Diese Behandlung sorgt angeblich für den Glow des Lebens bei den Promis.

Es sind zwar nicht alle Komponenten der Behandlung 1:1 im Handel erhältlich, aber weitestgehend ist es sogar möglich, das Treatment für zu Hause nachzubauen. Für den nächsten verregneten Sonntag steht das auf meiner To do-Liste, das wars aber auch schon mit meinen Gemeinsamkeiten mit Kate Moss.

CBDonnerstag KW25/2020: Tschüss Pandaaugen – mit CBD gegen Augenringe
CBDonnerstag KW25/2020: Tschüss Pandaaugen – mit CBD gegen Augenringe

DIY-Hanfkosmetik für die Spa-Behandlung zu Hause

Wer nicht lange Gelee Royal und Hanfsamen jagen möchte, für den gibt es auch eine einfachere Alternative einer CBD-Maske für daheim. Dazu benötigt ihr:

• ½ Banane,
• 1 TL Jojoba-Öl,
• 1 TL Honig,
• ein paar (3-5) Tropfen CBD-Öl

Die Zutaten werden gut vermischt auf die Haut aufgetragen, die Maske sollte für rund 20 Minuten auf der Haut bleiben. Anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen.

Falls ihr übrigens Hanfsamenöl zu Hause habt, könnt ihr auch euren Haaren ein Verwöhnprogramm zukommen lassen. Anscheinend soll sich dessen antientzündliche Wirkung positiv auf die Haarwurzeln auswirken und so bei Haarausfall nützlich sein. Dazu erwärmt ihr 100 ml Hanfsamenöl und mischt es mit je 5 Tropfen ätherischen Öls von Kamille, Rosmarin und Koriander. Das Öl sollt ihr nun gut in die Kopfhaut einmassieren und den Kopf mit einer Duschhaube, Folie, Handtuchturban etc. warm halten. Nach einer Stunde wascht ihr das Öl gründlich aus.

Wer Probleme mit schwer zu bändigenden Locken hat, kann sich auch mal an dieser Haarmaske versuchen: 2 EL Hanfsamenöl mit 20 ml Rizinusöl erwärmen und mit 1 Eigelb und 15 g Honig mischen. Ebenfalls gut in die Haare einmassieren und für eine Stunde unter einem Handtuch einwirken lassen. Mein persönlicher Tipp: Das Wasser zum Ausspülen sollte nicht zu heiß sein, sonst hat man nämlich Rührei am Kopf. Für euch getestet, bitte, gerne.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Retinol und CBD: Unschlagbares Duo für Anti Aging-Effekte

Ich habe vorhin kurz erwähnt, dass in einer wirksamen CBD-Augencreme auch Retinol enthalten sein sollte. Dabei handelt es sich um eine spezielle Form von Vitamin A und es hat ebenso eine wichtige Funktion für unsere Haut inne. Das ist übrigens nicht nur Blabla aus der Kosmetikindustrie, sondern wirklich vielfach dermatologisch bestätigt. Retinol regt unsere Haut an, Kollagen zu bilden. Dieses ist wiederum wichtig für unser „Hautgerüst“, also dass unsere Haut flexibel und geschmeidig bleibt. Deshalb kann man auch ruhig in jüngeren Jahren zu Cremes mit diesem Inhaltsstoff greifen, denn wer rechtzeitig Faltenbildung vorbeugt, braucht sich später nicht um deren Korrektur zu kümmern. Außerdem hat Retinol einen exfolierenden (schälenden) Effekt, was sich besonders bei unreiner Haut bezahlt macht, denn es löst Talg aus verstopften Poren. Und CBD mit seiner antientzündlichen Wirkung sorgt dafür, dass keine Pickel entstehen.

—————————————

Autorin: CBDoris

Scroll to Top