Wertung: 8 von 10

Im Jahre 2005 geisterte ein Demo der niederländischen Band Powervice durch den Underground, welches manchen Schreiberling dazu animierte vom „nächsten großen Ding“ zu reden. Leider löste sich die Band kurz darauf auf, und die beiden Gitarristen gründeten neue Kapellen, die bald von sich reden machen sollten.


Die eine, The Devil’s Blood, ist der Beweis dafür, dass man nur genug antikosmischen Okkult-Schwachsinn faseln muss, um von der Presse in höchste Höhen gelobt zu werden, die andere ist Vanderbuyst.

Diese beackern zwar genau wie ihre satanistischen Kollegen das Feld des 70er Classic Rock, wirken aber durch weniger pseudo-philosophisches Geseier wesentlich authentischer. Dies untermauern sie nun mit ihrem zweiten Album (Das Debüt „Vanderbuyst“ erschien 2010 hier das Review.), dass auch den Titel „In Dutch“ hört.

Viel entwickeln kann sich eine Band in einem Jahr eigentlich nicht, aber eigentlich war das Debüt ja auch schon fast perfekt. Deswegen macht es auch Sinn, dass die Band auf ihrem zweiten Silberling lediglich einige Feinheiten ausgebessert hat, so sind zum Beispiel die Songs noch sorgfältiger arrangiert und die vielen Gitarrensoli wirken nicht wie Beiwerk aus dem Songwriting-Baukasten. Hier hört man Herzblut in jeder Note, was auch am grandiosen Analogsound der live eingespielten Songs liegt.

Fazit: Ein durch und durch gutes und ehrliches Rock-Album, lediglich die kurze Spielzeit von knapp über 35 Minuten stößt sauer auf. Aber das ist wohl der Tatsache geschuldet, dass die Band, genau wie damals, versuchen will jedes Jahr ein neues Album zu veröffentlichen. Hier kann jeder zugreifen, den es nervt, dass UFO, Van Halen, Thin Lizzy und so weiter nur Schatten ihrer selbst sind.

Anspieltipps: Anarchistic Storm, Leaving The Living, KGB

Tracklist:

  • 01. Black And Blue
  • 02. Into The Fire
  • 03. Anarchistic Storm
  • 04. String Of Beads
  • 05. Leaving The Living
  • 06. Reap The Fields
  • 07. KGB
  • 08. Where’s That Devil

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen