The Bad – die selbsternannten Pioniere der Abenteuer-Rockmusik – werden ihr erstes Album »Simply The Bad« am 26. Oktober 2018 veröffentlichen. Zwei schwingende und energische Leadgitarren, ein kraftvolles Schlagzeug, unterstützt durch einen dröhnenden backing track mit scharfen Retro-Klängen und Hammond Orgel, gestalten den mitreissenden Sound der Band.

Veröffentlichung des Debütalbums 'Simply The Bad' von 'The Bad' am 26. Oktober 2018

Veröffentlichung des Debütalbums ‚Simply The Bad‘ von ‚The Bad‘ am 26. Oktober 2018

Zed D. ist das schlagende Herz der Punkrock-Maschine, schnell und druckvoll. Noorman's rauhe Stimme erinnert an klassische Rocksänger und die bezaubernde Stimme von Jones an symphonischen Metal.

Die Musik ist eine Mischung aus Rock, Hardrock, Punkrock und Grunge, beeinflusst durch Iggy Pop, The Ramones, Bachman-Turner Overdrive, The Cure und The Stooges. Die Fähigkeit überraschende Punkrock Kompositionen zu kreieren, macht The Bad so einzigartig.

Ihr Album enthält zehn brandneue Titel im Punk-Stil, die alle auf Schallplatte verfügbar sind und auch kostenlos von der The Bad Website heruntergeladen werden können*.

Der erste Song »Dinosaur« ist ein Knaller. Der kraftvolle, energiegeladene Song bringt die Menschenmassen laut singend zum Tanzen.

Der Folgesong »Spirals«, ein typischer Stadiumrocksong, ist direkt und minimalistisch, mit Julia Jones an der Gitarre und Noorman, der sich die Seele aus dem Leib schreit. Der Text ist schwer zu fassen, mysteriös und zieht einen sofort in den Bann. Das atemberaubende Musikvideo dazu, wurde ausschliesslich auf einem Schweizer Gletscher gedreht.
Bei »Inconsistence« ist es unmöglich still zu sitzen. Vorsicht: Ihr werdet euch umgehend im Moshpit wiederfinden.
Nun ist es an der Zeit für die Oldschool-Rocknummer »Gamble«, die ausdrucksstark an AC/DC erinnert.
Mit »Angels« treten wir ein in das Reich der Punkrock-Oper, mit unerwarteten Wendungen und hypnotisierendem Gesang von Jones.

Die B-Seite startet mit »Money Games«, einem ruhigeren Song in dem Noorman die einfachen ekstatischen Lebensfreuden, den Einfluss von Menschen in Machtpositionen und das Schicksal hinterfragt.

Als nächstes kommt ein weiterer Hit dieses Albums, ein stark und energiegeladener Track, der »All You Want« heisst. »Straight in your face« mit einer Bassline am Ende, die stark an The Cure erinnert.

Als der schwere Beat von »Watching« einsetzt, gefolgt von Eric's rauher Stimme, beginnt Julia mit unbeschwertem Gesang einen perfekten Kontrast zu setzen und lässt ihrer Stimme freien Lauf.

Es folgt der explosive Song »Man Machine«, Stadion-Rock in seiner Bestform, beliebt beim Publikum, ein wahrer Festschmaus für Headbanger.

»Wild« ist der letzte Song auf der Platte. Der Refrain wird euch tagelang nicht mehr aus dem Kopf gehen.

Die Veröffentlichung des Debütalbums »Simply The Bad« folgt der EP Veröffentlichung vom 25. Juli 2018. Die Veröffentlichungs-Party wird am 26. Oktober 2018 im Concerto in Amsterdam stattfinden. Weitere Konzerte werden online bekanntgegeben.

Weitere Infos:
Website: http://www.thebad.rocks
YouTube: http://www.youtube.com/thebad
Facebook: https://www.facebook.com/thebadrocks
Instagram: https://www.instagram.com/thebad.rocks/

Spotify: https://open.spotify.com/album/3XINJsz2db7NvkBXS18T8p

The Bad:
– Eric Noorman – Gesang/ E-Gitarre
– Julia Jones – E-Gitarre/ Gesang
– Zed D – Schlagzeug

* Der kostenlose download startet am Tag der Veröffentlichung auf http://www.thebad.rocks

—————————————

Pressemitteilung: Indielabel


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

Veröffentlichung des Debütalbums ‚Simply The Bad‘ von ‚The Bad‘ am 26. Oktober 2018: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 2abgegebenen Stimmen.
Loading...

 


CBD Produkte von Nordicoil
Rabattaktion bei NORDICOIL verlängert!
Kaufen Sie 3 Ihrer Lieblingsprodukte zum Preis von 2
(außer Produkte für Tiere)
Rabattcode: 3FOR2
close-image