· Entwicklungsstipendium für außergewöhnlich internationale Kinostoffe
· Bewerbung bis 15. Oktober unter www.baumi-award.com
· Diesjähriger Gast-Juror ist der norwegische Filmemacher Bent Hamer

Vierter Baumi Script Development Award ausgeschrieben

Vierter Baumi Script Development Award ausgeschrieben

Düsseldorf / Köln, 15.09.2018. Am heutigen Freitag startet die Ausschreibung des mit 20.000 Euro dotierten Baumi Script Development Award für die Entwicklung außergewöhnlicher Kinostoffe. Unter www.baumi-award.com können sich ab heute deutsche und internationale Autorinnen und Autoren für das Stipendium bewerben.

2015 von Martina und Sandra Baumgartner, der Pandora Film und der Film- und Medienstiftung NRW ins Leben gerufen, hat sich der Award zum Ziel gesetzt, freie und unabhängige Drehbuchentwicklungen zu ermöglichen und damit gleichzeitig an den Filmproduzenten und Verleiher Karl „Baumi“ Baumgartner zu erinnern und dessen besonderes Gespür für Stoffe und hochwertiges Arthouse-Kino zu würdigen.

Voraussetzung für eine Bewerbung ist mindestens ein verfilmtes Drehbuch, für Nachwuchsautoren ist die Einreichung gemeinsam mit einer Produktionsfirma verpflichtend. Eingereicht werden muss ein englischsprachiges Treatment. Der Award besteht aus einer Preisskulptur und dem Preisgeld. Das Preisgeld ist zweckgebunden. Die Vergabe findet im Rahmen der Berlinale 2019 statt.

Über die Einreichungen entscheidet eine Jury mit den drei „ständigen“ Mitgliedern – Martina Baumgartner, Reinhard Brundig (Pandora Film) und Petra Müller (Film- und Medienstiftung NRW) – und einem jährlich wechselnden Gastjuror.

In diesem Jahr wird der bekannte norwegische Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Bent Hamer die Jury vervollständigen. Mit seinem ersten Spielfilm „Eggs“ aus dem Jahre 1994 stellte Bent Hamer erstmals die humorvollen, bisweilen absurden Stilmittel seines Kinos vor. Seit dem sind weitere sechs erfolgreiche Kinospielfilme entstanden, die auf über 80 Filmfestivals (Cannes, Toronto, San Sebastian u.v.a.) liefen und ihm über 30 Auszeichnungen einbrachten. Die jüngsten vier Filme entstanden in Zusammenarbeit mit Pandora Film. Seinen beiden letzten Filme, die die Film- und Medienstiftung NRW unterstützte, realisierte er teilweise in NRW.

In den Vorjahren waren die Regisseure Fatih Akin (2015) und Aki Kaurismäki (2016), sowie Schauspielerin Martina Gedeck (2017) Gastjuroren.

Die Gewinnerin des aktuellen Baumi Award 2018 war die syrische Filmemacherin Soudade Kaadan mit „Nezouh“. Gerade wurde sie bei den 75. Internationalen Filmfestspielen von Venedig mit dem „Lion of the Future“ Award für ihren aktuellen Spielfilm „The Day I Lost My Shadow“ ausgezeichnet. Kaadan arbeitet aktuell an der finalen Drehbuchfassung ihres Gewinnertreatments.

Der besondere Dank der Stifter gilt Friederike Zeit für Entwurf und Anfertigung der Preisskulptur, Katja Clos für die Grafik- und Logoerstellung sowie Fritz Erler für die Programmierung der Webseite.

—————————————

Pressemitteilung: Film- und Medienstiftung NRW GmbH


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

Vierter Baumi Script Development Award ausgeschrieben: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...