Die Geburtsstunde von Wintermond war der Anfang des Jahres 2004.

Zuerst war es nur als ein reines Soloprojekt von Bandgründer Didic gedacht, in welchem er sich nach der Auflösung seiner vorherigen Band vor allem den eigenen musikalischen Ideen und dem Home- und Studiorecording widmen wollte. Aus dem Soloprojekt wurde dann jedoch bald ein Duo, als Gabrielle 2005 für die Female-Vocal-Parts dazustieß. Damit hatte sich der Kern von Wintermond zusammengefunden, auch wenn zu diesem Zeitpunkt noch niemand daran gedacht hätte, dass daraus einmal eine komplette

Band wachsen würde. Zusammen brachten beide im Verlauf des Winters 2005/2006 ihren ersten Demo-Longplayer als CD Miniauflage heraus. “Blutrot” bekam auf Anhieb gutes Feedback und war durch eigene Vermarktung in kürzester Zeit vergriffen.

Doch der wirkliche Startschuss für die weitere Entwicklung kam ein Jahr später. Mit “Ein Tropfen Seligkeit” erschien der zweite Demo-Longplayer des Duos, der ebenfalls wie “Blutrot” zum Internetdownload bereitgestellt wurde. Mit diesem bewarben sich Didic und Gabrielle für Wintermond 2007/2008 beim “Sonic Seducer’s Battle of the Bands Contest”, bei dem es Didic mit seinem Nebenprojekt “JudasKuss” ein Jahr zuvor bereits ins Mittelfeld der Leserwahl geschafft hatte. Mit dem Ergebnis haben beide jedoch bei weitem nicht gerechnet: Der Song “Für die Ewigkeit” kam nicht nur unter die Top 50 und nahm damit am Contest teil, sondern das Ergebnis war überraschend Platz 1 und sprengte damit jede Erwartung! Unter dem Eindruck des Erfolgs und der Verantwortung für alle Fans und Wähler, beschlossen beide sich zusammen an die schwierige Aufgabe zu setzen nun aus Wintermond eine komplette Band zu formen, welche auch Live auftreten konnte. Im Laufe des Jahres 2008 begann die Suche.

Luk konnte bald schon durch Bekanntschaft zu Gabrielle als Lead Gitarrist gewonnen werden. Julian meldete sich auf eine Anzeige hin und wurde kurz darauf der Drummer der Band. Als letztes kam Chris dann Anfang 2009 durch Einladung von Julian zu Wintermond und spielt seitdem den Bass. Somit war die Band endlich komplett und der Weg in die Zukunft war geebnet.

Im Laufe des Jahres 2009 überschlugen sich die Ereignisse: Wintermond erhielt einen Vertrag mit dem Label “Danse Macabre” und spielte daraufhin im Herbst/Winter ihr erstes kommerzielles Studioalbum “Desiderium” ein, welches Anfang 2010 erschien und alle bisherigen Veröffentlichungen der Band an Qualität und Aufwand übertraf. Musikalisch hatte Wintermond damit einen neuen Schritt nach vorne gemacht und ist als Band harmonisch zusammen-gewachsen.

LineUp:

  • Didic – Gesang, Gitarre, Programmierung
  • Gabrielle – Gesang
  • Luk – Gitarre
  • Julian – Schlagzeug
  • Chris – Bass

Quelle: Wintermond

Für den Inhalt sind allein die Bands verantwortlich!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen