Wertung: 8 von 10

Die deutschen Power/True Metaller Wizard brachten vor Kurzem ihr aktuelles Werk Thor auf den Markt, und diese Scheibe hat es in sich.


Die Band veröffentliche nun ihren achten Silberling, und feiert dieses jahr ihr 20jähriges Jubiläum.

Genau, 20 Jahre Wizard, 20 Jahre geiler deutscher Metal.

Produziert wurde die CD von Andy Horn, welcher auch schon mit Rob Halford und Rob Rock zusammen gearbeitet hat und dieser Mann versteht sein Handwerk.

Ein sauber produziertes Konzeptalbum mit 11 Killertracks und einem fetten Cover, gezeichnet von Katja Pjolka, welche auch schon für Primal Fear oder Sinner den Pinsel geschwungen hat würdigen den Bocholtern ihr Jubiläum.

Jene Band, welche auch schon auf dem legendären Wacken Open Air auftrat, konnte mich von Anfang an mit ihrer Scheibe überzeugen und ist sofort hängengeblieben.

So singt man querbeet durch die germanisch/nordische Mythologie und drückt bis zum Anschlag aufs Gaspedal.

Jeder Song ist eine Hymne und verleitet einen zum lauten Mitbrüllen.

Der Song „Asgard“ gefällt mir besonders gut, feinste Melodien gepaart mit drückendem Schlagzeug und hohen, epischen Vocals und einem hymnischen Refrain.

Live hauen die Jungs auch tierisch rein, so wird sogar in den kleinsten Club und Jugendzentren einer Pyro,- und Feuershow rausgehauen, es ist unglaublich.

Jeder Freund von schnellem Power Metal sollte sich dieses Teil zulegen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen