Nicht nur den Metal- und Rockfans ist das Wacken Open Air ein Begriff. Selbst Menschen, die keine Fans solcher Musik sind, kennen dieses Festival, denn es ist einmal im Jahr in aller Munde. Und die Nicht-Fans kennen dieses Festival aus dem Fernsehen. Doch wie begann eigentlich alles, wie kam es zu diesem spektakulären Ereignis? Hintergrundinformationen über dieses spektakuläre Open Air Festival ist für jeden interessant, auch um eventuelle Vorurteile abzubauen. Die Entwicklung ist gigantisch, was im Nachhinein auch näher beschrieben wird.

Heavy Metal Merchandising im EMP Onlineshop!
Heavy Metal und Rock bei EMP – große Auswahl an Heavy Metal, Rock, Gothic, etc. Merchandising – hier klicken!

Wann und wo alles begann
Ein einmaliges Konzept begann im Jahr 1990 mit einer kleinen Veranstaltung, in einem kleinen Ort in Norddeutschland. Der Hintergrund war, kleinen Bands und Musikern die Chance zu bieten, ihr musikalisches Talent zu zeigen, und wie wir heute wissen, hat es sich gelohnt. Der kleine Ort, in dem alles begann, heißt Wacken, deshalb ja auch Wacken Open Air. Wacken ist eine kleine Gemeinde, mit noch nicht einmal zweitausend Einwohnern, im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein und liegt zwölf Kilometer zwischen Itzehoe und Hamburg. Erstmals wurde der Ort Wacken im Jahr 1148 erwähnt. Und einmal im Jahr wird der kleine Ort Wacken zur Großstadtmetropole, vergleichbar mit Berlin und München. Doch an den Tagen des Wacken Air Open können auch diese Städte nicht mithalten. Nicht nur der Ort Wacken, auch das Land Schleswig-Holstein profitiert von diesem einmaligen spektakulären Musikereignis.

Der Aufwärtstrend ist nicht aufzuhalten
Wie bereits erwähnt, war die gesamte Veranstaltung als Nachwuchswettbewerb gedacht, keiner der Veranstalter konnte damals ahnen was passiert. Denn solch ein Open Air Konzert ist in der Welt einmalig. Nach fünf Jahren, also im Jahr 1995, spielten 33 Bands beim Wacken Open Air mit fünftausend Teilnehmern. Fünf Jahre später waren es 69 Bands mit bereits 25.000 Teilnehmern und wiederum fünf Jahre später, also im Jahr 2005, erschienen 40.000 Teilnehmer, es spielten 123 Bands. Und im Jahr 2010 erfreuten sich 82.500 Teilnehmer über die 123 anwesenden Bands. Nun stellt sich sehr schnell die Frage, wohin das noch hinführen soll. Dies fragen sich natürlich auch die knapp zweitausend Einwohner des Örtchen Wacken. Denn 361 Tage ist es hier ruhig und friedlich und an vier Tagen im Jahr ist die Hölle los.

Drei Tage “Welthauptstadt Wacken”
Ja, der Titel Welthauptstadt Wacken könnte schon vergeben werden, denn was hier in den letzten zwanzig Jahren passierte ist wohl einmalig in der Welt, vor allem einmalig in der Musikszene. Denn populäre Musikbands, wie die Scorpions, Saxon, Dimmu Borgir, Slayer oder Helloween, haben vor Ort Live-DVDs aufgenommen. Und im Jahr 2004 spielten die Böhsen Onkelz, im Vorfeld ihrer Abschiedstournee, einen extra langen Auftritt auf dem Wacken Open Air Festival. Seit gut zehn Jahren fährt auch ein Sonderzug von Zürich nach Wacken und zurück. Aus dem hohen Norden, ganz genau aus Skandinavien und vor allem aus Schweden, werden Bustouren angeboten, um einige Hundert Fans nach Wacken zu bringen. Selbst in Österreich werden solche Busreisen organisiert und angeboten. Und bei den Akteuren sieht es nicht anders aus, über siebzig internationale Bands aus den USA, aus Australien und vor allem aus Europa machen sich auf dem Weg nach Wacken, einmalig.

Die Prognose für die nächsten Jahre
Sicherlich gibt es auch Kritiker zu diesem Festival, die die Frage stellen, wohin das noch alles führen soll. Irgendwann sind die Kapazitäten ausgereizt, die Menschenmassen nicht mehr unterzubringen, ganz geschweige von dem Dreck und Müll, der alljährlich entsorgt werden muss. Denn die Prognose sieht für Veranstalter rosig aus, doch sie wissen auch, dass irgendwann mal was passieren muss, das ist jedem klar. Mittlerweile hat das komplette Open Air Gelände eine Größe von fast zweihundert Hektar erreicht, dies ist eine Größe von 270 Fußballfeldern, schier unglaublich, doch es ist so. Aus diesem Grund wurden zwei Nachbargemeinden, und zwar Gribbohm und Holstenniendorf, mit in die Veranstaltung einbezogen. Ortsansässige Bauern stellen ihre Felder als Campingflächen zur Verfügung, größere Gruppen können Campingflächen im Vorfeld reservieren lassen und eigene Toilettenkabinen können bestellt werden.

Heavy Metal Merchandising im EMP Onlineshop!
Heavy Metal und Rock bei EMP – große Auswahl an Heavy Metal, Rock, Gothic, etc. Merchandising – hier klicken!

Wacken Open Air 2012
Für das Wacken Open Air im Jahr 2012 steht der Termin fest. Vom 02. bis 04. August findet dieses Spektakel statt und die gesamte Metal- und Rockfans Welt freut sich. Es werden 80.000 Besucher erwartet, das Dreitageticket kostet einhundertfünfzig Euro, für die Fans ein Schnäppchen. Siebzig Bands haben sich angesagt und es wird mit Sicherheit wieder mal ein großartiges Musik-Spektakel. Folgende Bands haben bereits zugesagt: Coroner, Cradle Of Filth, Crimes Of Passion, D-A-D, Danko Jones Spoken Word, Dark Funeral, Darkest Hour, Decapitated, Delain, Dimmu Borgir, Dirty Rotten Imbeciles, Dodheimsgard, Eisenherz, Electric Wizard, Endstille, Ensiferum, Eschenbach, Forbidden, GammaRay, Gehenna, Ghost Brigade, Graveyard, Hammerfall, Henry Rollins, In Extremo, In Flames, Insomnium, Kamelot, Kylesa, Leningrad Cowboys, Machine Head, Manticora und Ministry. Dies ist natürlich nur ein kleiner Auszug aus den bereits fest engagierten Metal- und Rockbands. Es können sich aber immer noch Bands bewerben und auf ihre Zusage hoffen, die Zuschauer werden es denen mit Sicherheit danken. Ein ganz besonderes Highlight sind die Scorpions, die wohl ihren letzten Open-Air-Auftritt in Deutschland präsentieren.

Und allen Meldungen zum Trotz sind wohl bereits alle Tickets zum Festival 2012 ausverkauft. Was bleibt dann noch für den, der kein Ticket erhalten hat? Es gibt auch hier noch einige Möglichkeiten an Tickets zu kommen, es wird zwar schwierig doch es ist machbar. Beim Kauf über Online-Börsen ist jedoch Vorsicht geboten, denn windige Geschäftsleute versuchen hier, den Musikfans das Geld aus der Tasche zu ziehen. Und wie bei allen Großveranstaltungen, gibt es auch hier die berühmten schwarzen Schafe, ja sogar richtige Betrüger. Also Vorsicht und sich ganz genau informieren und recherchieren, bevor Geld überwiesen wird.

Die wichtigsten Informationen zum Festival
Um den Musikfans, die meistens weit anreisen müssen, die Anreise und den Aufenthalt zu erleichtern, sind einige wichtige Informationen unabdingbar. Deshalb sollten sich alle vorher über bestimmte Dinge informieren. Roch- und Metalfans aus Deutschland reisen oftmals mit dem Auto an.

Wer aus dem Süden kommt, fährt zunächst in Richtung Hamburg. Am Dreieck Hamburg-Nordwest in Richtung A 23 nach Husum. Nach ungefähr 60 Kilometern folgt die Ausfahrt Schenefeld/Wacken, dann sind es noch ungefähr sechs Kilometer bis nach Wacken.
Gäste die aus dem hohen Norden oder Dänemark mit dem Auto anreisen fahren auf die A 7 Richtung Hamburg, ab Neumünster Mitte geht es auf die B 430 Richtung Itzehoe nach Schenefeld, dann den Schildern nach Wacken folgen. In Wacken angekommen ist unbedingt auf das Leitsystem, sowie den Anordnungen der Ordnungskräfte zu achten.

Einfach ist es jedoch mit der Bahn, da hier attraktive Sparangebote genutzt werden können. Mit der Bahn bis Itzehoe fahren, von dort gibt es einen Shuttleverkehr mit dem Bus bis zum Festivalterminal. Auch Busunternehmen aus dem In- und Ausland führen Fahrten zum Festival durch, die Buspartner verfügen auch über Festival-Tickets.

Und wer mit dem Flugzeug anreist, was natürlich die Fans aus dem fernen Ausland tun, hat es auch unproblematisch. Am Flughafen Hamburg gibt es ausreichende Informationen zum Shuttle Service nach Wacken.

Heavy Metal Merchandising im EMP Onlineshop!
Heavy Metal und Rock bei EMP – große Auswahl an Heavy Metal, Rock, Gothic, etc. Merchandising – hier klicken!

Weitere sehr wichtige Informationen
Wer als Camper nach Wacken reist, sollte die strengen Auflagen für Dosenbier und Glasflaschen beachten. Dosen, Glasflaschen und PET sind auf dem Infield und Vorplatz strengstens verboten. Auf dem Infield gibt es jedoch das Bier an den Bierpilzen und in den üblichen Festivalbechern. Auch in den Supermärkten und Shops im Dorf werden diese Dinge nicht mehr erhältlich sein. PET- und Plastikflaschen sowie Dosen sind auf den Campingplätzen erlaubt, auf dem Festivalgelände jedoch nicht.

Offenes Feuer ist auf dem gesamten Gelände verboten. Erlaubt sind jedoch Spiritus- und Gaskocher sowie Holzkohlegrills.
Ohne die Ordner und Security wäre ein Festival dieser Art überhaupt nicht möglich, deshalb sollten alle freundlich und diszipliniert miteinander umgehen. Denn die Ordner des Festivals sorgen unter anderem auch für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Auch behinderte Festivalbesucher sind in Wacken willkommen und es wird versucht, diesen Personen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Schwerbehinderte Besucher sollten die Möglichkeit einer kostenlosen Begleitperson in Anspruch nehmen. Notwendig ist hierfür ein Schwerbehindertenausweis mit dem Vermerk “B”, wie Begleitperson. An der Bandausgabe erhält die behinderte Person und seine Begleitperson das Festivalbändchen. In direkter Nähe zum Festivalgelände wird ein Areal für schwerbehinderte Besucher eingerichtet, auch behindertengerechte Sanitäreinrichtungen sind vorhanden.

Das Wacken-Info-Office
Seit dem August 2011 gibt es beim Festival einen zusätzlichen Wacken-Info-Stand. Hier stehen Mitarbeiter bereit, die einem bereitwillig hilfreich zur Seite stehen. Ob es um Fragen oder Sorgen geht, über Fundsachen und Platzpläne oder um Erste Hilfe geht, die Office-Mitarbeiter sind ständig in Bereitschaft und klären alle offenen Fragen und kümmern sich um das Wohl der Festivalbesucher.

Der Kinder- und Jugendschutz
Auch an den Kinder- und Jugendschutz haben die Organisatoren gedacht. Generell sind Kinder auf dem Festival erlaubt, jedoch die Organisatoren raten davon ab, da es auf solch einem Festival nicht immer kindgerecht zugeht. Hierbei denke man nur an die erhebliche Lautstärke, an den Alkoholkonsum und so weiter. Wer jedoch seine Kinder unbedingt zum Festival mitbringen möchte, der sollte beachten, dass Kinder bis einschließlich 12 Jahre freien Eintritt in Begleitung eines Erziehungsberechtigten haben. Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren dürfen das Festivalgelände nur mit Einschränkung betreten und bis 24:00 Uhr ist das Gelände in Richtung Camping Area zu verlassen.

Die finanzielle Entwicklung
Sicherlich muss auch über die finanzielle Entwicklung gesprochen werden, da gerade bei Preissteigerungen immer sehr schnell geflucht wird und solch eine Entwicklung auch diejenigen trifft, die sowieso nicht gerade auf Rosen gebettet sind. Beim ersten Wacken Open Air Festival betrug der Preis für ein Drei-Tages-Ticket zwölf Deutsche Mark. Im Jahr darauf, also 1991, waren es 15,00 DM, 1992 mussten 35,00 DM bezahlt werden. Im Jahr 2000 kostete ein Drei-Tages-Ticket 80,00 DM. Sicherlich hat sich die Preisentwicklung gesteigert, doch im Vergleich zu anderen Veranstaltungen liegt dieses Festival immer noch unter dem Durchschnitt. Was bezahlt der Formel-1-Fan für eine Karte am Hockenheimring oder bei einem Konzert eines Weltklassesänger? Auch Fußballspiele sind heutzutage ziemlich teuer geworden, sodass das Wacken Open Air immer noch recht moderat mit seinem Preisgefüge ist. Und einem echten Wacken Open Air Fan ist es egal, was der Eintritt kostet, denn es ist ein einmaliges Erlebnis ohne Wiederkehr.

Heavy Metal Merchandising im EMP Onlineshop!
Heavy Metal und Rock bei EMP – große Auswahl an Heavy Metal, Rock, Gothic, etc. Merchandising – hier klicken!

Resümee
Wer nun weitere Informationen zum Wacken Open Air Festival benötigt oder einfach noch mehr wissen will, der sollte das Internet in Anspruch nehmen. Unter dem Suchbegriff Wacken Open Air finden sich über drei Millionen Suchergebnisse. Doch keine Angst, hier wiederholen sich die entsprechenden Seiten immer wieder, sodass schon ganz am Anfang zahlreiche Internetseiten sehr informativ und hilfreich sind. Alles über den Ablauf der Veranstaltung, über Tickets und Neuigkeiten ist hier zu finden. Sehr schöne Informationen aus den vergangenen Festivals können nachgelesen werden und es ist erstaunlich welche Neuigkeiten selbst eingefleischte Metal- und Rockfans hier erhalten. Sehr interessant sind auch die einzelnen Foren, die es im Internet zahlreich gibt. Hier können sich Fans austauschen, verabreden oder einfach nur das Neueste aus der Szene abrufen. Es ist anzuraten eine dieser Seiten oder Foren aufzurufen, denn mit Sicherheit gibt es dort Dinge, die auch die eingefleischten Fans nicht gewusst haben. Auch auf festivalhopper.de sind sehr informative Festivals aufgeführt. Denn hier ist nicht nur das Wacken Open Air im Gespräch, sondern auch andere Festivals der Szene. Solche Seiten werden auch gern von Freunden aus der Schweiz und Österreich genutzt, sodass hier sehr schnell eine Internet-Freundschaft entstehen kann, um eventuell mal gemeinsam zum Wacken Open Air fahren zu können. Einfach mal die entsprechenden Foren zum Austausch nutzen, um Information zu sammeln. Auf jeden Fall wird das Wacken Open Air 2012 ein echter Knüller, das versprechen die Veranstalter schon jetzt. Alle Rekorde werden gebrochen und nicht nur die Metal- und Rockfans werden begeistert sein, auch die Presse und das Fernsehen werden staunen, dass es immer noch eine Steigerung geben kann.

Fazit
Alles in allem ist das Wacken Open Air auch für Menschen eine interessante Geschichte, die nichts mit Metal- oder Rockmusik zu tun haben. Dies bestätigen die Aussagen von Menschen, die aus dem angeblichen Rock-Alter heraus sind und doch etwas Faszinierendes an diesem Spektakel finden. Selbst die Einwohner von Wacken, am Anfang skeptisch, möchten auf dieses Festival nicht mehr verzichten, zumal es natürlich auch entsprechende Einnahmen für die Geschäftsleute im Ort und im Umkreis gibt. Und wer einmal dieses spektakuläre Festival besucht hat, kehrt nur mit positiver Energie zurück, wird es wieder besuchen oder vielleicht sogar jedes Jahr. Doch mit Sicherheit wird er über das Wacken Open Air nur Positives berichten, dies ist eindeutig und klar, beweisen aber auch die vielen Eintragungen in Foren und Gästebüchern.
Freuen wir uns auf das Wacken Open Air 2012 im August.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen