„Zombieland 2: Doppelt hält besser“ – Horror-Komödie und Fortsetzung von 2009

Zombieland 2: Doppelt hält besser ist eine Horror-Komödie und die Fortsetzung des 2009 erschienen „Zombieland“. Der Film wurde am 7. November 2019 in Deutschland veröffentlicht. Darin kämpfen die Helden des ersten Films, Wichita, Tallahassee, Columbus und Little Rock wieder gegen Zombies und andere Überlebende. Auch die Spannungen zwischen den Hauptcharakteren werden näher beleuchtet.

Zombieland 2: Doppelt hält besser – Einzug ins Weiße Haus

„Zombieland 2: Doppelt hält besser“
„Zombieland 2: Doppelt hält besser“

Der Film beginnt mit einem Monolog von Columbus, der den Zuschauern als Erzähler dient. Er erklärt, was zwischen dem ersten und zweiten Film passiert ist und sagt, dass sich neue Zombie-Typen entwickelt haben. Langsame, dumme Zombies nennen sie beispielsweise „Homer“ und schlaue Zombies sind Hawkings.

Die Gruppe befindet sich auf dem Rasen des Weißen Hauses, wo sie sich einigen Zombies entledigen. Danach ziehen sie ins Weiße Haus ein und wollen dort permanent bleiben. Little Rock wird mit der Situation unzufrieden und möchte Menschen ihres Alters finden. Columbus und Wichita sind noch immer ein Paar, doch als Columbus einen Heiratsantrag macht, bekommt Wichita kalte Füße und gibt ihm keine klare Antwort. Columbus ist gekränkt.

Am nächsten Morgen sind Wichita und Little Rock verschwunden. In einem Abschiedsbrief lesen die beiden, dass sich die Schwestern auch Tallahassees Auto geschnappt haben. Währenddessen treffen Wichita und Little Rock einen Hippie namens Berkeley auf der Straße, den sie aufgabeln.

Tallahassee und Columbus befinden sich noch immer im Weißen Haus, als sie die gutmütige, aber nicht besonders schlaue, Teenagerin Madison treffen. Madison ist direkt von Columbus angetan, doch der ist wegen Wichita noch zurückhaltend. Als Madison ihn aber damit erpresst, mit Tallahassee zu schlafen, gibt Columbus nach.

Zombieland 2: Die Suche nach Little Rock

Wenig später kehrt Wichita ins Weiße Haus zurück, um Waffen zu holen. Tallahassee und Columbus stellen sie zur Rede. Sie erzählt, Little Rock sei gemeinsam mit Berkeley in Tallahassees Auto weiter nach Graceland unterwegs. Sie entscheiden sich dazu, Little Rock zu suchen und brechen in Madisons Minivan auf, den sich Tallahassee weigert zu fahren.

Nach ein paar Kilometern auf der Straße will Tallahassee das Fahrzeug wechseln und erspäht einen Eiscremewagen und einen Tourbus. Doch Madison stellt sich ungeschickt an und lockt Zombies an, darunter auch „T800“-Zombies, die sehr schwer zu töten sind. So müssen sie den Fahrzeugwechsel aufgeben und mit dem Minivan weiterfahren.

„Zombieland 2: Doppelt hält besser“
„Zombieland 2: Doppelt hält besser“

Währenddessen fahren Little Rock und Berkeley immer noch Richtung Graceland. Berkeley singt Little Rock populäre Songs vor, von denen er behauptet, er hätte sie selbst geschrieben. Da Little Rock erst nach der Zombie-Apokalypse aufgewachsen ist, weiß sie das nicht und bewundert Berkeley für seine Kreativität.

Madison beginnt, sich zu übergeben und ihr Zustand verschlechtert sich. Schnell wird es klar, dass sie von einem Zombie verwundet wurde und nun selbst zu einem Zombie werden wird. Schweren Herzens bringt Columbus Madison in den Wald und erschießt sie scheinbar.

Später kommen die drei Überlebenden in Graceland an, wo sie Tallahassees Auto vor einem Elvis-Hotel geparkt finden. Darin treffen sie auf Nevada, die sich dort verschanzt hat. Nevada erzählt der Gruppe, dass Little Rock und der Hippie bei ihr waren, allerdings schon wieder aufgebrochen sind.

Zum gleichen Zeitpunkt kommen Little Rock und der Hippie in Babylon an, einem Fort von überlebenden Menschen, wo Waffen verboten sind. Die Einwohner sind Pazifisten und vertreiben sich die Zeit mit Feiern und Drogen.
Zurück in Graceland treffen zwei weitere Überlebende mit einem Monstertruck am Elvis-Hotel ein. Sie verbrüdern sich mit Tallahassee und Columbus, die beinahe identische Klone von ihnen zu sein scheinen. Wenig später greifen Zombies an und die Doppelgänger Tallahassees und Columbus‘ werden gebissen. Nach einem harten Kampf triumphieren die Lebenden und Tallahassee, Wichita und Columbus brechen nach Babylon auf.

Zombieland 2: Doppelt hält besser: Showdown in Babylon

Auf dem Weg nach Babylon gabeln die Beiden Madison am Straßenrand auf. Es wird gezeigt, dass diese nur an einer Nussallergie litt und Columbus sie mit einem Schuss über den Kopf verschonte. In Babylon angekommen geben auch sie wiederwillig ihre Waffen ab und sind endlich wieder mit Little Rock vereint. Doch das Leben in der Hippie-Kolonie bekommt Tallahassee nicht und er verlässt Babylon. Einige hundert Meter fallen ihm allerdings Massen von „T800“-Zombies auf, die von Feuerwerken zu Babylon gelockt werden. Er dreht um, um seinen Freunden zu Hilfe zu kommen.

Gemeinsam heckt die Gruppe einen Plan aus, um die Zombie-Masse mit Benzin zu übergießen und anschließend zu verbrennen. Der Plan glückt, doch weitere Zombies sind auf dem Weg ins Lager. Das Ende scheint gekommen, als plötzlich Nevada mit dem Monstertruck auftaucht. Die Gruppe steigt ein, doch die Zombies kippen den Truck schließlich um.

Ein zweiter Plan Tallahassees, bei dem er die Zombies an einen Abgrund lockt, scheint zu scheitern, als ein Zombie sein Bein greift. Doch Little Rock rettet ihn und der Zombies sind besiegt. Anschließend willigt Wichita ein, Columbus zu heiraten und Madison und der Hippie werden ein Paar.

Mit Nevada vereint bricht die Gruppe wieder auf. Columbus beendet den Film mit der Feststellung, dass er nun nicht mehr nach einem Zuhause suchen müsse, da die Gruppe sein Zuhause sei.

Schauspieler und wichtige Informationen

Regisseur: Ruben Fleischer
Tallahassee: Woody Harrelson
Wichita: Emma Stone
Columbus: Jessie Eisenberg
Little Rock: Abigail Breslin
Madison: Zoey Deutch

Budget: 42 Millionen Dollar
Einnahmen: 121 Millionen Dollar
Länge: 99 Minuten

—————————————

Autorin: Anna Berg-Buchholz

Auch interessant:
Die finnische Heavy Metal Parodie „Heavy Trip“ von Jukka Vidgren und Juso Laatio
Scroll to Top