Was ist der Entourage-Effekt?

Der Entourage-Effekt ist ein Phänomen, bei dem die Wirkung von Cannabinoiden und Terpenen in der Hanfpflanze synergistisch miteinander interagieren, um eine stärkere oder andersartige Wirkung als die einzelnen Bestandteile für sich alleine zu erzielen.

Entourage-Effekt: Terpene verstärken Wirkung von THC und CBD

Was ist der Entourage-Effekt?
Was ist der Entourage-Effekt?

Cannabinoide sind chemische Verbindungen, die in der Hanfpflanze vorkommen und die bekanntesten davon sind THC (Tetrahydrocannabinol) und CBD (Cannabidiol). Terpene sind organische Verbindungen, die für den typischen Geruch und Geschmack von Hanf verantwortlich sind. Beide Substanzen können in unterschiedlichen Konzentrationen in der Hanfpflanze vorkommen und haben jeweils eigene Wirkmechanismen.

Der Entourage-Effekt besagt, dass die Wirkung von THC und CBD durch die Anwesenheit der Terpene in der Hanfpflanze verstärkt oder verändert wird. So kann zum Beispiel das Terpen Limonene die Wirkung von THC verstärken, indem es die Aufnahme von THC in den Körper erleichtert. Andere Terpene wie Myrcen können dagegen die psychoaktive Wirkung von THC abschwächen.

Entzündungshemmende Wirkung durch Kombination

Ein weiteres Beispiel ist die Kombination von CBD und dem Terpen Beta-Caryophyllen. Diese Kombination zeigt eine stärkere entzündungshemmende Wirkung als CBD alleine. Diese Erkenntnis hat zu der Vermutung geführt, dass die natürliche Kombination von Cannabinoiden und Terpenen in der Hanfpflanze eine vielversprechendere therapeutische Wirkung hat, als die isolierte Verwendung einzelner Bestandteile.


Anzeige *

5 Jahre Nordic Oil - 40% Rabatt
5 Jahre Nordic Oil - 40% Rabatt vom 30.01. bis 05.02.23 mit dem Code: LYX827KAS9


Domainsale


Anzeige: Informationen zu Cannabis als Medizin

International Association for Cannabinoid Medicines

Die passende Domain zum Thema findest Du hier:


Es gibt auch Hinweise darauf, dass der Entourage-Effekt auch die Wirksamkeit von CBD in Bezug auf bestimmte Anwendungsgebiete verbessern kann. Studien haben gezeigt, dass die Kombination von CBD mit THC oder anderen Cannabinoiden die Wirksamkeit von CBD bei der Behandlung von Schmerzen, Angstzuständen und anderen Beschwerden erhöhen kann.

Wirkmechanismen des Entourage-Effekts weiter erforschen

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass weitere Studien notwendig sind, um die Wirkmechanismen des Entourage-Effekts besser zu verstehen und zu bestätigen. Auch die Dosierung und die Interaktionen mit anderen Medikamenten und Therapien müssen weiter untersucht werden, bevor der Entourage-Effekt in der klinischen Praxis angewendet werden kann.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass der Entourage-Effekt nicht nur auf THC und CBD beschränkt ist, sondern auch auf andere Cannabinoide und Terpene in der Hanfpflanze. Es gibt über 100 verschiedene Cannabinoide und über 200 verschiedene Terpene, die in der Hanfpflanze vorkommen können, und jede Kombination kann eine andere Wirkung haben.

Einige Unternehmen und Hersteller nutzen dieses Wissen und bieten Produkte an, die eine spezielle Kombination von Cannabinoiden und Terpenen enthalten, um eine bestimmte Wirkung zu erzielen. Diese Produkte werden oft als „Vollspektrum-Produkte“ bezeichnet und sind in Form von Ölen, Kapseln, Tropfen und sogar Lebensmitteln erhältlich.

Fazit

Insgesamt ist der Entourage-Effekt ein spannendes und vielversprechendes Konzept in der Hanfforschung, das dazu beitragen kann, die Wirksamkeit von Cannabinoiden in der medizinischen Anwendung zu verbessern.

Es gibt jedoch noch viel zu lernen und zu verstehen, bevor die volle Wirkung des Entourage-Effekts genutzt werden kann.

———-

Autor: Canna-Chad Gregor Paul Thiele

Scroll to Top