Metaller.de – Heavy Metal, Grillen, CBD (Cannabidiol) und The Walking Dead

Servus! Ich bin Micha, der Einzelkämpfer dieser Webseite.

Ich bin nunmehr seit Mitte der 1980er Jahre, also ca. 35 Jahre, eingefleischter Metaller. Auf Metaller.de werden Artikel und Informationen über Themen veröffentlicht, die vor allem mich selbst interessieren, wie zum Beispiel Beiträge über meine Grillleidenschaft, Wissenswertes über die Superpflanze Hanf, wo man CBD Öl kaufen kann und andere Dinge, die ich zum größten Teil auch selbst getestet und ausprobiert habe. Aus diesem Grund freue ich mich über Zusendungen von Tipps zu interessanten Themen und Ideen! Interessante und ausführliche Gastartikel und Pressemittelungen kann ich ebenfalls veröffentlichen.

Die Artikel und Informationen, die du auf Metaller.de findest und das CBD eBook als PDF (Passwort: metallerde) mit Shopreviews, sind kostenlos. Unterstütze das Projekt und kaufe dein CBD-Öl über meine Shoplinks (Werbebanner und / oder gekennzeichnet mit „*“ (Stern) oder „Werbung“) bei unseren Partnern (CBD Öl Shop Liste) oder unterstütze uns mit dem Kauf von unserem informativen CBD Hörbuch oder CBD eBook in der Printversion im Softcover *.

Bitte beachtet auch den gesundheitlich – medizinischen Haftungsausschluss!

Vielen Dank! – Horns up!


Metaller.de TOP6(66) CBD Öl Online Shops

AnbieterAnbieterShopBericht
HanftasiaShop*lesen
NordicOilShop*lesen
HempamedShop*lesen
CBD-VitalShop*lesen
CBDWeltShop*lesen
CBDfinestShop*lesen
Gutscheincodes gültig bis auf Widerruf! Nicht kombinierbar mit Aktionen oder anderen Gutscheinen. Angaben ohne Gewähr! ( * Werbung / Affiliatelink)

Metaller.de CBD Hörbuch für nur € 5,99

Das Metaller.de CBD eBook von Doris Gapp und Michael Färber jetzt auch als Hörbuch!

Der vielseitige Michael Gückel, unter anderem Drummer bei der Death Metal Band Killing Capacity und als Buchautor bekannt unter dem Namen Mikael Lundt, hat in seinem Musikproduktionsstudio Translucent Soundscapes / Hörbuchfabrik das CBD eBook von Metaller.de eingesprochen.

Wer keine Lust auf lesen und keinen Bock auf eine BeeCee-Gombjudaschdimme hat, der sollte jetzt zum Hörbuch greifen.

In unserem Hörbuch wollen wir euch vor allem einen intensiven Einblick rund um das Thema CBD, dem Cannabidiol, geben.

Autoren: Doris Gapp und Michael Färber
Gelesen von: Michael Gückel
Länge: 2 Std. 13 Min.
Sprache: Deutsch
Veröffentlicht: 12.04.2020

Unterstütze dieses Projekt mit dem Kauf des Hörbuchs! Danke!

Das Hörbuch kann bei Xinxii und vielen anderen bekannten Hörbuchanbietern, wie zum Beispiel AUDIBLE, für nur €5,99 erworben werden: https://www.metaller.de/cbdhoerbuch *

Das Metaller.de CBD eBook jetzt auch als Hörbuch für nur €5,99
Das Metaller.de CBD eBook jetzt auch als Hörbuch für nur €5,99 *

Die aktuellen TOP 10 Artikel auf Metaller.de

Hier eine Auswahl der neuesten, interessantesten, meistgelesensten, besten, aktuellsten und passensten Artikel auf Metaller.de. Geplant ist zudem ein Metallermontag mit Veröffentlichung eines schwermetallischen Artikel zum Wochenstart …

Kaffee und Whiskey Rippchen (St. Louis Style)
Kaffee und Whiskey Rippchen (St. Louis Style)

Der aktuelle Grillartikel: COFFEE & BOURBON RIBS (St. Louis Style) im Monolith

Die amerikanische Art und Weise die Ribs zu schneiden hat den Vorteil, dass hier wirklich ordentlich Fleisch auf den Rippchen ist. Sie können wunderbar auf dem Grill, aber auch auf dem Smoker bzw. Monolith zubereitet werden. Diese Ribs sind auch wahre Aromabomben. Sie haben einen hohen Fettanteil und stecken somit voller Geschmack. Zudem sorgt das Fett auch dafür, dass die Rippchen nicht trocken werden. Nach 6 Stunden im Smoker haben Sie hier ein absolut weiches Fleisch, das beinahe vom Knochen abfällt und auf der Zunge zergeht. In Amerika spricht man von sogenannten Fall-Off-The-Bone-Ribs … hier weiterlesen


Interessante deutschsprachige Heavy Metal Youtuber
Interessante deutschsprachige Heavy Metal Youtuber

Interessante deutschsprachige Heavy Metal Youtuber

Ich möchte Euch heute einige deutschsprachige Metal-Youtuber vorstellen. Die meisten von ihnen sind jedoch noch recht unbekannt und können noch nicht viele Abonnenten vorweisen. Leider völlig zu unrecht! Es wäre doch gelacht wenn man die Abonnentenzahl und Reichweite der unten genannten Youtuber nicht in die Höhe treiben könnte. Sie hätten es sich allemal verdient. Alle bieten besonderen Content, meist unaufgeregt und wirklich interessanter als die nervenden, viel zu erfolgreichen und Scheiße labernden Eierköpfe auf dieser Plattform … hier weiterlesen


Gesichtsmasken für Metaller: Alltagsmasken zum Schutz vor Coronavirus
Gesichtsmasken für Metaller: Alltagsmasken zum Schutz vor dem Coronavirus

Metallermasken – Mund-Nasen-Schutz für Heavy Metaller

Individuelle Masken, schon für kleines Geld erhalten Interessenten zum Beispiel auf www.metallermasken.de. Die elastischen Ohrschlaufen aus Gummi sorgen für eine exakte Passgenauigkeit für jede Gesichtsgröße. Besonders praktisch: die Innentasche fungiert für die Einlage eines weiteren Filters, der in wenigen Handgriffen eingelegt und wieder entfernt werden kann. Du bist Metaller? Dann sind die Metaller-Masken sicherlich der richtige Hingucker. Interessenten werden auf http://www.metallermasken.de * fündig … hier weiterlesen


The Walking Dead Staffel 10 Episode 15 S10E15 (Folge 146) - Prinzessin (The Tower) auf SKY / FOX / AMC
The Walking Dead Staffel 10 Episode 15 S10E15 (Folge 146) – Prinzessin (The Tower) auf SKY / FOX / AMC

Die aktuelle Folge der Erfolgsserie The Walking Dead

Am Ende von Episode 14 von The Walking Dead Staffel 10 treffen Ezekiel, Eugene und Yumiko auf eine extrem flippige Frau mit wilden, pinken Haaren und einem schweren Maschinengewehr. Genau dort setzt Episode 15 an. Die junge Frau stellt sich vor als Juanita Sanchez. Sie möchte aber lieber Prinzessin genannt werden, weil Königin so alt klingt. Ezekiel schluckt daher bei seiner Namensnennung den König runter. Das Gespräch entwickelt sich schwierig, da die Prinzessin ihren eigenen Verstand anzweifelt und von möglichen Halluzinationen spricht beim Anblick der drei für sie Unbekannten. Als plötzlich ein paar Walker auftauchen, feuert sie eine Salve ab und tötet die Walker. Vom Maschinengewehr erschreckt, jagen die beiden Pferde verängstigt ab. Yumiko wird daraufhin richtig sauer … hier weiterlesen


Lords of Chaos - Geschichte der norwegischen Black Metal Band Mayhem
Lords of Chaos – Geschichte der norwegischen Black Metal Band Mayhem

Lords of Chaos – Geschichte der norwegischen Black Metal Band Mayhem

Mit Lords of Chaos schuf der schwedische Regisseur Jonas Åkerlund einen beeindruckenden Film auf Grundlage des gleichnamigen Sachbuchs. Premiere feierte Lords of Chaos im Rahmen des Sundance Film-Festival 2018. Das als Grundlage dienende Buch und auch der Film beleuchten die Geschichte der okkulten Rockmusik. Im Mittelpunkt des Geschehens steht die norwegische Black Metal Band Mayhem. Die legendäre Band hat sowohl die norwegische als auch die internationale Metal Szene stark beeinflusst. Eingefleischte Black Metal Fans wissen um die skurrile Bandgeschichte und die Mythen, die sich rund um die Band bildeten … hier weiterlesen


Die umstrittene Doku-Reihe Tiger King um Joe Exotic auf Netflix
Die umstrittene Doku-Reihe Tiger King um Joe Exotic auf Netflix

Die umstrittene Netflix Serie Tiger King

Die überzogenen Figuren und ihre absurden Geschichten lassen es geradewegs so aussehen, als ob wir es mit einer fiktiven Serie zu hätten. Die Gespräche, die Twists und der Verlauf des Ganzen wirkt fast schon dramaturgisch. So verrückt und abgedreht das auch klingen mag, die Ereignisse der Netflix-Doku sind tatsächlich wahr und so passiert, wie sie dargestellt werden. Nicht unbedingt leichte Kost und sicherlich schwer verdaulich, sollte man gut überlegen, ob man sich die Serie zu Gemüte führen will. Denn der Tigerangriff auf einen Pfleger, der dadurch seinen Arm verliert, ist hier nur der Anfang. Joe Exotic lässt sich abgelaufenes Fleisch und abgelaufene Wurst liefern, die er nicht nur an die Tiere verfüttert. Den Besuchern seines Zoos, serviert er Pizzen mit jenem Gammelfleisch und seine Angestellten werden unter anderem auf diesem Wege entlohnt … hier weiterlesen


CBDonnerstag KW22/2020: CBD Sprays - Nützlich oder Nebel, den die Welt nicht braucht?
CBDonnerstag KW22/2020: CBD Sprays – Nützlich oder Nebel, den die Welt nicht braucht?

Der wöchentliche CBDonnerstag mit CBDoris

Dass CBD-Öl am schnellsten wirkt, wenn es direkt über die Mundschleimhaut aufgenommen wird, habe ich in vergangenen Artikeln schon mehrmals erwähnt. Glasfläschchen aufschrauben, mit der Pipette ein paar Tropfen unter die Zunge träufeln, fertig! Für einen gesunden Menschen in häuslicher Umgebung ist das ja auch tatsächlich kein Problem. CBD-Öl wird aber auch von Menschen mit motorischen Einschränkungen oder Erkrankungen angewendet, für welche das Dosieren mit der Pipette schwierig oder unmöglich ist. Das trifft beispielsweise auf Multiple Sklerose- oder Parkinson-Patienten zu.

Außerdem gibt es auch Situationen im öffentlichen Alltag, die sich nicht so anbieten für Kopf in den Nacken legen, Zunge hochnehmen und Tropfen aus der Pipette zählen. Die Wirksamkeit des CBD-Öls wird aufgrund von Schmerzen, Unruhe, Nervosität etc. aber dennoch benötigt. Auch auf Reisen ist ein Glasfläschchen nicht immer praktisch. Ihr seht, ein CBD-Spray hat also durchaus seine Daseinsberechtigung. Bei mir persönlich spielt die Darreichungsform eine große Rolle, ob ich gewillt bin, eine Therapie dauerhaft durchzuziehen. Wenn mich die Anwendung jeden Tag nervt, werde ich das Medikament, Nahrungsergänzungsmittel, etc. nicht dauerhaft in den Alltag integrieren. Und jetzt sagt mir bitte, dass ich nicht die einzige bin, die so tickt … hier weiterlesen


Vollspektrum CBD Öl aus 100% zertifiziertem Hanf
Vollspektrum CBD Öl aus 100% zertifiziertem Hanf

Vollspektrum CBD Öl aus 100% zertifiziertem Hanf

Der CBD Online Shop von Nordic Oil ist einer der führenden CBD Öl Online-Shops. Wer steckt hinter dem Shop? Nordic Oil wurde von Dannie Hansen gegründet. Der Unternehmenssitz befindet sich in den Niederlanden, der Versand erfolgt unter anderem aus München. Das Ganze entstand im Jahre 2017. Der vertretungsberechtigte Geschäftsführer ist Christian Gorm Pallesen. Nordic Oil verfügt über ein umfangreiches Produktsortiment. Bei Nordic Oil werden unterschiedliche CBD Öle und Extrakte angeboten. Es gibt das CBD Öl mit fünf Prozent, welches in einem Fläschchen mit zehn Milliliter geliefert wird. Es enthält ungefähr 250 Tropfen und kostet 39 Euro. Darüber hinaus gibt es das CBD Öl mit 15 Prozent, welches ebenso in einem Fläschchen mit zehn Milliliter geliefert wird. Es enthält ebenso ungefähr 250 Tropfen, kostet allerdings 99 Euro. Weiters gibt es ein CBD Hanföl mit 15 Prozent, welches mit Piperin und Kurkumin angereichert ist. Das Fläschchen ist zehn Milliliter groß und enthält 250 Tropfen. Es kann ebenso um 99 Euro erworben werden … hier weiterlesen


Wechselwirkungen CBD – kann CBD mit anderen Medikamenten interagieren?
Wechselwirkungen CBD – kann CBD mit anderen Medikamenten interagieren?

Mögliche Wechselwirkungen von CBD mit Medikamenten

Wer CBD und gleichzeitig Arzneimittel einnehmen möchte, sollte immer vorsichtig sein. Besonders Menschen, die eine Chemotherapie durchmachen und das Blutverdünnungsmittel Warfarin einnehmen. Bei diesem Medikament besteht laut aktuellen Forschungen ein großes Risiko auf ernsthafte Schäden. Es ist ratsam mit seinem Arzt offen über die Einnahme von CBD zu sprechen. Wer Angst vor diesem Gesprächsthema hat kann seinen Arzt fragen, ob die Einnahme des Medikaments zusammen mit einer Grapefruit bedenklich ist. Denn beide natürlichen Mittel haben eine identische Wirkungsweise auf Medikamente. Wer Schmerzmittel nimmt kann diese sogar gegen CBD eintauschen, denn CBD lindert Schmerzen und es hat keine Nebenwirkungen. Außerdem sind nicht alle Wechselwirkungen negativ. Bei einigen kann die Dosis der Arzneimittel reduziert werden. Dies ist gut für die eigene Gesundheit.

hier weiterlesen …


CBD Öl / Cannabisöl : Wie viel CBD (Prozent) möchte man haben?
CBD Öl / Cannabisöl : Wie viel CBD (Prozent) möchte man haben?

Die mögliche Dosierung von CBD (Cannabidiol)

Weist ein CBD Produkt eine besonders hohe Konzentration auf, muss das nicht zwangsläufig bedeuten, dass es ein gutes Öl ist. Im Gegenteil, die hohen Prozente werden durch immer weitere Extraktionsverfahren und im Endeffekt Manipulationen an der Reinheit der Pflanze vorgenommen. Ganz ähnlich verhält es sich übrigens mit den Reinstprodukten wie den CBD Kristallen. Weitere wertvolle Nebenstoffe gehen mit dem Grad der Filterung und Verarbeitung zunehmend verloren. Dazu gehören sekundäre Pflanzenstoffe, weitere Cannabinoide sowie Terpene und ätherische Öle. Außerdem ist darauf zu achten, ob besonders hohe Prozente gemeinsam mit anderen Trägerölen angeboten werden. Von solchen Produkten sollte eher Abstand genommen werden, da sie auf reine Effekthascherei aus sein können. Auf jeden Fall lohnt es sich, einen solchen Anbieter etwas genauer unter die Lupe zu nehmen … hier weiterlesen


Was genau ist CBD-Öl oder Cannabisöl?

CBD-Öl bzw. Cannabis-Öl erobern seit einigen Jahren den Markt. Sie gelten als vergessene Wundermittel, die ein großes medizinisches Potenzial haben. Bestätigt wird das durch wissenschaftliche Studien. Was CBD-Öl und Hanföl so wertvoll macht, erfahren Sie auf dieser Seite. Hinter dem Kürzel CBD verbirgt sich Cannabidiol, einer der zahlreichen in der Hanfpflanze enthaltenen Wirkstoffe. Wer nun aber an psychoaktive Wirkung oder gar direkt an Marihuana denkt, der irrt: Hanf kann weitaus mehr als berauschen. Im Gegensatz zu anderen in der Hanfpflanze enthaltenen Wirkstoffen löst Cannabidiol keinen Rausch aus. Stattdessen löst es Krämpfe, beruhigt, wirkt schlaffördernd und sogar appetitzügelnd. Die beliebteste Darreichungsform für diesen milden Cannabis-Wirkstoff ist das sogenannte CBD-Öl.

Dass CBD-Öl mit Marihuana wenig zu tun hat, wird bereits beim Blick auf die verwendeten Hanfsorten deutlich. Für die Herstellung von CBD-Öl wird sogenannter Industriehanf verwendet.

Die unter diesem Begriff versammelten Sorten eignen sich u.a. gut für die Herstellung von Kleidung, nicht aber als Genussmittel: Sie zeichnen sich nämlich dadurch aus, dass sie kaum psychoaktive Wirkstoffe enthalten.

Besonders beliebt für die Produktion von CBD-Öl ist dabei die Sorte „Cannabis Sativa“, da sie besonders reich an Cannabidiol ist.

Alleskönner CBD-Öl – das entspannende Cannabis-Öl

CBD-Öl ist für die innere Anwendung gedacht und kann in Dosen von wenigen Tropfen direkt aus der Flasche eingenommen werden. Damit das Öl seine volle Wirkung entfalten kann, wird außerdem oft empfohlen, vor und nach der Einnahme 15 Minuten lang nichts zu essen oder zu trinken. Der herbe Geschmacks von CBD-Öl ist dabei allerdings nicht jedermanns Sache. Daher ist das Öl nicht nur pur erhältlich: Von der Einnahme von Kapseln bis hin zum Verdampfen mit der E-Zigarette sind ganz unterschiedliche Darreichungsformen möglich. Um den Eigengeschmack des Öls ein wenig abzumildern, kann es aber auch ganz einfach in Salate, Suppen oder auch in süßes und salziges Gebäck gemischt werden.

Warum ist die Behandlung mit CBD-Öl vollkommen legal?

Auch wenn Cannabis in anderen Ländern der Erde immer häufiger ärztlich verordnet wird, ist der Konsum von Cannabis in Deutschland noch immer illegal. Ob als Genussmittel oder als Medikament: Wer Cannabis zu sich nimmt, macht sich strafbar. Zwar besteht grundsätzlich die Möglichkeit, einen Antrag auf Erteilung einer Ausnahmegenehmigung für die Behandlung medizinischem Cannabis zu stellen, doch werden diese nur in den seltensten Fällen genehmigt. Hinzu kommt, dass deutsche Krankenkassen medizinisches Cannabis bislang nicht in ihre Leistungskataloge aufgenommen haben. Wird eine Ausnahmegenehmigung erteilt, fallen daher schnell hohe Kosten für die Eigenbeteiligung des Patienten an.

Da es nicht psychoaktiv wirkt, stellt CBD-Öl eine legale Alternative für die Behandlung mit Cannabis-Wirkstoffen dar. Aufgrund des speziellen Produktionsverfahrens enthält es – wenn überhaupt – nur noch Kleinstmengen von THC. Dieser Wirkstoff its vorrangig für die psychoaktiven Eigenschaften von Cannabis verantwortlich. In CBD Öl ist er bereits aufgrund der verwendeten Hanfsorte so gering dosiert, dass das Öl kein High mehr auslösen kann. Gewöhnlich ist der TBC-Anteil bei der Einnahme gar nicht mehr zu spüren. Aus diesem Grund ist CBD-Öl auch in Deutschland ein vollkommen legales Hanfprodukt. Zahlreiche Apotheken führen CBD-haltige Präparate und sowohl im Internet als auch in manchen Drogeriemärkten sind diese und auch das Öl selbst leicht inzwischen leicht erhältlich.

Metaller.de ist DHV Bronzesponsor
Metaller.de ist DHV Bronzesponsor

Hanf – von starken Seilen zum Millionenmarkt

Die Menschen verwenden die Hanfpflanze schon seit mehr als 5.000 Jahren. Die Chinesen nutzten die widerstandsfähigen Hanffasern, um Seile, Stoffe und Segeltüchern zu fertigen. Noch heute werden die Naturfasern genutzt, um Textilien oder naturfaserverstärkte Kunststoffe herzustellen.

Spätestens seit 2.400 v. Chr. gilt Hanf nicht nur als nützlicher Rohstoff, sondern auch als Medizin. Damals wurden die ersten Tees aus Hanf zubereitet und anschließend gezielt eingesetzt, um Beschwerden zu lindern. Ihr medizinisches Wissen über Heilpflanzen wie Hanf hielten die Chinesen in dem fast 5.000 Jahre alten Buch „Shennong Bencaojing“ fest. Von China aus trat Hanf seinen Siegeszug an und überzeugte die alten Ägypter, die Griechen und andere europäische Völker. Im 16. Jahrhundert gelangte Hanf durch die Kolonialisierung nach Amerika.

In den folgenden Jahrhunderten wurde immer mehr über das therapeutische Potenzial der Hanfpflanze entdeckt. Beispielsweise verschrieb der Leibarzt von Queen Victoria der britischen Monarchin Hanf gegen ihre Menstruationsbeschwerden. Doch einen deutlichen Sprung vorwärts machte die Wissenschaft erst in den letzten Jahrzehnten. Das Ergebnis: CBD-Öl und Hanföl eroberten den globalen Markt. Inzwischen gibt es Hanf-Fonds, in die Hedgefonds-Manager unglaubliche Summen zahlen, um vom Aufschwung der Branche zu profitieren.

Das Wachstum der Hanf-Branche wird vor allem durch die Wissenschaft befeuert. Es gibt anerkannten Medikamente auf der Basis von CBD, die gegen bestimmte Epilepsieformen eingesetzt werden. Weitere therapeutische Einsatzmöglichkeiten werden durch vielversprechende Studien ausgelotet. Doch was macht Hanf im Allgemeinen und CBD im Spezifischen so wertvoll?

Hanföl und CBD-Öl – was ist das?

Für die medizinischen Wirkungen von Cannabis sind Pflanzenstoffe verantwortlich, die es in dieser Vielfalt nur in Hanf gibt: Cannabinoide. Cannabinoide werden von Pflanzen gebildet, um sich vor Fressfeinden zu schützen. Cannabis ist nicht die einzige Pflanze, die die Schutzstoffe bildet. Lebermoos, Sonnenhüte und Jambú synthetisieren ebenfalls Cannabinoide. Doch Hanf stellt Cannabinoide her, die in keinen anderen Pflanzen vorkommen. Insgesamt 113 einzigartige Cannabinoide wurden bisher in Cannabis entdeckt.

Cannabidiol, kurz: CBD, ist eines dieser Cannabinoide. Es ist seit circa zwei Jahrzehnten der Gegenstand intensiver Forschungsarbeit. Dabei entdecken Forscher immer wieder therapeutische Anwendungsmöglichkeiten. Häufig fehlt es jedoch an hochwertigen Humanstudien, um die Erkenntnisse zu bestätigen.

Hanf und Hanfprodukte wie Hanföl oder CBD-Öl werden von den meisten Menschen intuitiv mit Drogen in Verbindung gebracht. Marihuana, Haschisch und Kief werden zwar ebenso aus der Hanfpflanze hergestellt, unterscheiden sich aber grundsätzlich von legalen Produkten wie CBD-Öl. Die berauschende Wirkung von Marihuana und Co. beruht auf THC. THC ist ein psychoaktives Cannabinoid, das unter das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) fällt. Grundsätzlich gilt für Hanföl und CBD-Öl, dass sie nicht unter das BtMG fallen, solange sie einen THC-Gehalt von 0,2 Prozent nicht überschreiten.

Hanföl und CBD-Öl unterscheiden sich vor allem in ihrer Zusammensetzung. Bei Hanföl handelt es sich in der Regel um ein Vollspektrumöl. Das heißt, es enthält einen Großteil der Cannabinoide und Terpene der Hanfpflanze. Für Hanföl spricht, dass Terpene und Cannabinoid synergistische Effekte zeigen – sich also gegenseitig unterstützen. CBD-Öl enthält dagegen nur CBD. CBD gilt als das Cannabinoid mit der größten Bandbreite an medizinischen Einsatzmöglichkeiten.

Die Gemeinsamkeit beider Produkte ist die ölige Form. Dadurch soll die Bioverfügbarkeit erhöht werden. Cannabinoide sind fettlöslich. Durch das Öl können sie besser über die Schleimhäute des Dünndarms resorbiert werden.

Wie funktionieren Cannabinoide?

CBD-Öl und Hanföl entfalten im Körper ihre Wirkung über dieselben Rezeptoren. Um den Überblick zu bewahren, wird jedoch nur die Wirkungsweise von CBD genauer beleuchtet.

Cannabinoide interagieren im Körper mit bestimmten Cannabinoid-Rezeptoren. Diese Rezeptoren werden CB1- und CB2-Rezeptoren genannt und bilden gemeinsam das Endocannabinoid-System. Das Endocannabinoid-System wurde in den 90er Jahren entdeckt und galt für die Wissenschaftler als der Beweis dafür, dass der Körper selbst Cannabinoide herstellt.

Wenige Jahre darauf wurde das inzwischen am besten erforschte Cannabinoid, Anandamid, entdeckt. Seither werden Cannabinoide in körpereigene Endocannabinoide und pflanzliche Phytocannabinoide unterschieden. Die Wirkungsweisen der beiden Formen unterscheiden sich kaum. Beide gehen eine Verbindung mit den Cannabinoid-Rezeptoren ein und lösen so spezifische Stoffwechselprozesse aus. Die Art der Prozesse hängt vor allem von der Art der Zelle und der Lage des Rezeptors ab. Da sich CB-Rezeptoren fast im gesamten Körper finden lassen, unterscheidet sich die Wirkung je nach Zelltyp. Daneben können die Rezeptoren sowohl an der Zellwand als auch an einzelnen Zellorganellen sein. Kurz: Die Wirkungsmechanismen sind komplex.

Der Unterschied zwischen CBD und anderen Cannabinoiden

CBD unterscheidet sich in der Wirkung von anderen Cannabinoiden. Cannabinoide wie THC und Anandamid aktivieren die CB-Rezeptoren. Sie wirken agonistisch. CBD wirkt jedoch antagonistisch und hemmt die Wirkung. CBD kann man sich wie einen falschen Schlüssel in einem Schloss vorstellen. In das Schloss kann kein anderer Schlüssel gesteckt werden, wodurch die Tür ungeöffnet bleibt. CBD blockiert die Rezeptoren, sodass andere Cannabinoide den Rezeptor nicht mehr aktivieren können.

Zur Behandlung welcher Krankheitsbilder wird CBD-Öl eingesetzt?

Die Erforschung von CBD steckt noch in den Kinderschuhen. Es gibt zwar eine Vielzahl von Studien mit Tieren sowie in-vitro-Versuche (Reagenzglasversuche), aber deren Aussagekraft ist gering. Viele gesundheitsbezogene Aussagen beruhen daher auf den Erfahrungen von Konsumenten.

Zur medikamentösen Behandlung wird CBD lediglich in Amerika bei zwei schweren Epilepsieformen von Kindern verwendet, die ansonsten behandlungsresistent sind. Dabei handelt es sich um das Lennox-Gastaut- und das Dravet-Syndrom. Insbesondere Dravet-Kinder profitieren von dem CBD-Medikament. In Deutschland sprechen sich Experten zunehmend für die Zulassung des Medikaments aus.

Ansonsten gelten einige Erkenntnisse als gesichert, die jedoch noch nicht in der medizinischen Praxis angekommen sind. Als wissenschaftlich erwiesen gilt, dass:

  1. CBD angstlindernd wirkt: 2015 erschien eine Review der aktuellen Studienlage in der renommierten Fachzeitschrift „Neurotherapeutics“. In der Review kommen vier amerikanische Wissenschaftler zu dem Schluss, dass CBD bei generalisierter Angststörung, Panikstörung, sozialer Angststörung, zwanghafter Zwangsstörung und posttraumatischer Belastungsstörung helfen kann.
  2. CBD bei depressiven Symptomen hilft: Sowohl Tier- als auch Humanstudien weisen auf einen antidepressiven Effekt von CBD hin. Wissenschaftler vermuten, dass CBD die Funktionsweise von Serotonin-Rezeptoren verändert. Das sind Rezeptoren, an die das „Glückshormon“ Serotonin andocken kann.
  3. CBD chronischen Schmerzen entgegenwirkt: Insbesondere der Einsatz bei Arthritis gilt als vielversprechend.
  4. CBD Schlafbeschwerden lindert: Schon 1981 wurde eine vielversprechende Humanstudie mit fünfzehn Teilnehmern, die an Schlafstörungen litten, publiziert. Schlafdauer und -qualität verbesserten sich signifikant.
  5. CBD Stress mindert: CBD dämpft die Reaktion auf Stressoren und hemmt die Sekretion von Stresshormonen.

Aufgrund seiner entspannenden und beruhigenden Wirkung wird CBD-Öl vorrangig eingesetzt, um Schmerzen und die Symptome neurologischer Erkrankungen zu mildern. Patienten mit chronischen Schmerzerkrankungen wie Fibromyalgie und Arthritis wissen seine schmerzlindernde Wirkung zu schätzen, während Parkinson- und Migräne-Patienten das Lösen CBD Öl dazu einsetzen, Krämpfe und Verspannungen zu lösen. Patienten, die unter durch ADS oder ADHS bedingter innerer Unruhe oder auch unter Angststörungen und Burn Out leiden, schwören wiederum auf die entspannenden Eigenschaften von CBD. Sie erlaubt es ihnen, im Alltag leichter die Konzentration zu halten und sich gegen plötzliche Anspannung zu verteidigen. Und selbst in der Behandlung von Übergewicht kann CBD zum Einsatz kommen, da es den Appetit ein wenig dämpft.

Darüber hinaus kann CBD-Öl bzw. Hanföl aber auch eine bereits bestehende medikamentöse Behandlung gut ergänzen. Zahlreiche Medikamente zur Behandlung von neurologischen Erkrankungen – seien es Mittel gegen ADHS oder Antidepressiva – stimulieren den Organismus. Viele Patienten empfinden diese Wirkung jedoch als zu stark: Sie leiden im Alltag konstant unter einem starken Gefühl der Anspannung, unter Ruhelosigkeit und Nervosität. Die entspannende Wirkung des Cannabidiols kann diese Nebenwirkungen ausgleichen, ohne der Wirkung der Medikamente Abbruch zu tun. Dasselbe gilt auch für Medikamente, die als Nebenwirkung den Appetit der Patienten steigern: Ihnen kann ebenfalls CBD als Ausgleich entgegen gesetzt werden.

Das sollten Sie bei der Behandlung mit CBD beachten

Bislang sind in Deutschland weder Cannabis noch seine Wirkstoffe offiziell als Arzneimittel anerkannt. Daher wird CBD-Öl entweder als Bestandteil in Kosmetik oder als Nahrungsergänzungsmittel verkauft. Die Behandlung mit CBD erfolgt daher stets auf eigene Verantwortung – kann aber mit Ärzten, die gegenüber alternativen, natürlichen Heilmitteln aufgeschlossenen sind, im Vorfeld abgesprochen werden. Zudem können Apotheker bei der Wahl des passenden Präparats und auch in Bezug auf die richtige Dosierung beratend zur Seite stehen. Dies ist besonders wichtig für die Behandlung von Kindern, da für sie zumeist eine besonders schonende Dosierung von Vorteil ist.

Sollten bei der Behandlung mit CBD-Öl überhaupt Nebenwirkungen / Wechselwirkungen auftreten, fallen diese gewöhnlich milde aus. Sie manifestieren sich bereits innerhalb der ersten zwei Wochen nach Beginn der Einnahme – und verschwinden in vielen Fällen auch wieder, sobald sich der Körper an das CBD gewöhnt hat.


Beflora: junges Start-Up Unternehmen mit CBD Online Shop
Beflora: junges Start-Up Unternehmen mit CBD Online Shop

Beflora: junges Start-Up Unternehmen mit CBD Online Shop

Beflora hält sich streng an ihren Anspruch, mit ihren Produkten jedem Interessenten die Gelegenheit zu geben, die positiven Eigenschaften von CBD an sich selbst zu erfahren. Alle Produkte, die der Shop vertreibt, enthalten deshalb CBD in definierter Konzentration. Insgesamt ist das Produktportfolio noch recht schmal. Es besteht im November 2019 aus drei verschiedenen Sorten von Aromablüten, aus drei verschiedenen Sorten Aromaharz und aus zwei verschiedenen Vollspektrum CBD-Hanfölen. Angebot zur Green Week 2019: Mit dem Rabatt-Code „Green20“ sparen alle Kunden 20% auf ihren Warenkorb!

CBD-Öle vom Onlineshop Beflora.de sind unter dem Namen Hanf Öl Neutral und Hanf Öl Minze erhältlich. Die beiden Öle werden in 10 Milliliter braunen Glasfläschchen geliefert, die den Inhalt vor schädlicher UV-Strahlung schützen. Das Öl wird wie auch das CBD und alle übrigen Hanf-Produkte von Beflora aus biologisch angebautem Hanf zugelassener Sorten aus den Samenkörnern durch Kaltpressung gewonnen.

Scroll to Top