Barfußschuhe – Schuhe für Barfußfreunde und Stärkung der Fußmuskulatur

Barfußschuhe – Bei Barfußschuhen handelt es sich um Schuhwerk, das so konzipiert wurde, dass sie dabei das Gefühl des Barfußlaufens nachahmen. Gleichzeitig bleibt die Haut geschützt vor Verletzungen wie Steine, Scherben oder unebene Untergründe. Dank der ergonomischen Form sind sie wesentlich gesünder und bequemer.

Welche Vorteile haben Barfußschuhe?

Barfußschuhe - Schuhe für Barfußfreunde und Stärkung der Fußmuskulatur
Barfußschuhe – Schuhe für Barfußfreunde und Stärkung der Fußmuskulatur

Einer der Hauptvorteile besteht darin, dass dies Schuhe für Barfußfreunde die Fußmuskulatur stärken, da keine stützenden Elemente und Dämpfung vorhanden ist. Folglich müssen die passiven Strukturen in den Füßen, Beinen und dem ganzen Unterkörper eine wesentlich größere Arbeit leisten als in herkömmlichen Schuhen. Nach einer Zeit wirst du spüren, dass deine Füße wesentlich kräftiger und muskulöser werden.

So bieten sich die Schuhe zum Beispiel auch dann an, wenn du nach einem Unfall, einer Verletzung oder einer Krankheit längere Zeit deine Füße mit Krücken schonen musstest. Denn durch die Barfußschuhe trainierst du die Fußmuskulatur in Windeseile. Die Achillessehne kräftigt sich und auch die Sehnenplatte wird sehr viel strapazierfähiger.



Weiterhin ermöglichst du es deinen Füßen, endlich wieder aufatmen zu können, denn die meisten Schuhe sind so eng geschnitten, dass sie unsere Zehen geradezu einquetschen.

Beim Tragen von Barfußschuhen dominiert das Gefühl der Freiheit und du kannst sogar mit den Zehen wackeln. Außerdem kann sich das Fußgewebe ausdehnen.

Übrigens profitieren nicht nur deine Fußmuskeln von den Schuhen, sondern auch die Muskeln an den Oberschenkeln sowie am Gesäß.

Barfußschuhe - Schuhe für Barfußfreunde und Stärkung der Fußmuskulatur
Barfußschuhe – Schuhe für Barfußfreunde und Stärkung der Fußmuskulatur

Barfußschuhe punkten außerdem damit, dass du dich in ihnen automatisch natürlicher bewegst, denn deine Füße können auch von selbst Stöße abdämpfen. Beim Gehen oder Laufen wirst du wesentlich achtsamer voranschreiten und selbst kleine Höhenunterschiede spüren. So hat ein Spaziergang mit den Barfußschuhen immer auch etwas meditatives an sich und bietet sich optimal an, wenn du ein wenig vom Alltag entschleunigen möchtest. Selbstverständlich profitiert auch deine Körperhaltung von diesem außergewöhnlichen Schuhwerk, denn dein Rücken nimmt automatisch eine aufrechtere Position ein. Infolgedessen reduzieren sich auch Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich sowie Fehlhaltungen.

JETZT LESEN!  Stadtsteinach - Steinachtal und Steinachklamm im Frankenwald

Ein weiterer Pluspunkt besteht in der Stärkung deines Gleichgewichts, denn durch die bewusstere Wahrnehmung deiner Fußunterseite, fällt es dir leichter, deinen Körper auszubalancieren.

Durch das Barfußlaufen verbessert sich natürlich auch die Durchblutung. Vielleicht wird auch dir auffallen, dass du bald weniger oft unter kalten Füßen leidest, da diese quasi eine kontinuierliche Massage bekommen. Beuge Knieschmerzen oder einem Hallux Vagus vor und tue etwas Gutes für deine Gesundheit. Natürlich schonst du beim Tragen auch deine Gelenke.

Barfußschuhe sind sehr viel leichter und flexibler als Turnschuhe und lassen sich somit auch optimal in der Handtasche verstauen.

Barfußschuhe - Schuhe für Barfußfreunde und Stärkung der Fußmuskulatur
Barfußschuhe – Schuhe für Barfußfreunde und Stärkung der Fußmuskulatur

Welche Materialien werden für die Herstellung von Barfußschuhen verwendet?

Um das Barfuß-Erlebnis so gut wie möglich zu simulieren, ist der Aufbau eines Barfußschuhs möglichst minimalistisch gehalten. Bei der Sohle wird meist darauf geachtet, dass diese ausgesprochen dünn und höchst flexibel ist. Somit kann sie sich optimal an den jeweiligen Untergrund anpassen, während die sensorischen Reize ohne Filter an das Nervensystem weitergeleitet werden.

Ein Großteil der Barfußschuhe wird aus echtem Leder angefertigt, da diese offenporig und besonders atmungsaktiv ist. Diese Eigenschaften sind vor allem dann gegeben, je hochwertiger und unbehandelter das Leder ist. Dadurch kann der Fußschweiß besser verdunsten. Außerdem lassen sich diese Art von Schuhe auch relativ geschlossen herstellen.

Weniger empfehlenswert sind Barfußschuhe aus künstlichen Materialien wie Mesh-Gewebe, Lederimitate, Synthetik-Nubuk oder PU-Mikrofaser, da sie den Schweiß kaum absorbieren können. Im Vergleich dazu kann bei der Produktion mit dem Naturprodukt Leder auf Öffnungen und Löcher zum Verdunsten der Feuchtigkeit verzichtet werden.

Gerade für Veganer eignen sich Hersteller, die auf eine innovative Kombination von Natur- und Kunstfasern setzen, die ebenfalls einen schnellen Feuchtigkeitstransport gewährleisten.

Barfußschuhe - Schuhe für Barfußfreunde und Stärkung der Fußmuskulatur
Barfußschuhe – Schuhe für Barfußfreunde und Stärkung der Fußmuskulatur

Weitere wissenswerte Informationen über Barfußschuhe

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Herstellern für Barfußschuhe wie Skinners, Senmotic, Joe Nimble, Groundies, Leguano, Freizehn oder Vivobarefoot. Falls du dich für ein Modell aus Echtleder entscheidest, solltest du vor allem darauf achten, dass dieses möglichst aus Europa stammt. Dadurch kannst du dir ziemlich sicher sein, dass die Grenzwerte eingehalten worden und die Schuhe auf Schadstoffe überprüft worden sind.

JETZT LESEN!  Auferstanden von den Toten – Das war das Way of Darkness Festival 2018

Da einige Barfußschuhe in Handarbeit hergestellt werden, solltest du darauf achten, dass es bei den Schuhgrößen Abweichungen geben kann.

Während die meisten Modelle unisex sind, gibt es auch einige, die speziell für Männer, Frauen oder Kinder, konzipiert worden sind. Viele Modelle lassen sich auch bei niedriger Temperatur in der Waschmaschine reinigen.

——————–
Autorin: Annabel K.

Scroll to Top