Tag des Wanderns 2023 Frankenwald (Ozünder-Weg)

Als am 14. Mai 2023, der Tag des Wanderns, anbrach, konnten wir unsere Vorfreude kaum noch zügeln.

Erlebnisbericht: Tag des Wanderns im Frankenwald auf dem Ozünder-Weg

Tag des Wanderns 2023 Frankenwald Feldkreuz Lippertsgrün
Tag des Wanderns 2023 Frankenwald – Feldkreuz Lippertsgrün

Unser Startpunkt war das malerische Dorf Lippertsgrün, wo wir uns um 07:30 Uhr trafen, um unsere Wanderung auf dem legendären Ozünder-Weg im Frankenwald zu beginnen.

Der Auftakt: Lippertsgrün und Feldkreuz

Mit dem Rucksack voller Proviant und der Karte in der Hand machten wir uns auf den Weg. Unsere Route führte uns zunächst vom beschaulichen Lippertsgrün über das Feldkreuz nach Christusgrün. Vom Feldkreuz aus kann man die wunderschöne Aussicht zum Döbraberg genießen.

Tag des Wanderns 2023 Frankenwald (Ozünder-Weg)
Tag des Wanderns 2023 Frankenwald (Ozünder-Weg)

Christusgrün – die chilligste Versorgungssstation

Einen besonderen Höhepunkt der Rundwanderung bildete zweifellos die wohl entspannteste Versorgungsstation auf unserer Route. Hier konnte man sich nicht nur mit alkoholischen und alkoholfreien Getränken erfrischen, sondern auch die hausgemachte Wanderbowle kosten, die den perfekten Durstlöscher bot. Für den kleinen Hunger zwischendurch standen köstliche Muffins sowie knackige Gemüsesticks und herzhafter Gemüseeintopf zur Verfügung. Für eine kreative Pause gab es sogar eine kleine Bastelstation.

Als besondere Überraschung wartete nach einigen hundert Metern ein kleiner Stand mit weiteren Getränken auf uns, wo wir uns ein wohlverdientes Kräuterschnäpschen genehmigten.

Tag des Wanderns 2023 Frankenwald - Blick zum Weidenstein
Tag des Wanderns Frankenwald – Blick vom Weidenstein

Abstecher zum Weidenstein

Unsere Route führte uns weiter zu einem 300 Meter Abstecher zum Weidenstein, der uns mit einer atemberaubenden Aussicht belohnte. Nach diesem kurzen, aber lohnenden Umweg kehrten wir auf den Ozünderweg zurück, der uns weiter nach Marxgrün führte.

Das Höllental und das kühle Radler

Wir wanderten durch das Höllental, vorbei am Einstieg zum Felsenpfad, bis zum Teufelssteg und auf der anderen Seite wieder zurück nach Marxgrün. In Marxgrün gönnten wir uns eine Pause und genossen ein erfrischendes 0,33l Grapefruit Radler. Es war eine willkommene Abkühlung nach dem langen Weg und dem beeindruckenden Anblick des Höllentals.

Der Aufstieg nach Griesbach

Mit neuer Energie machten wir uns auf den Weg nach Griesbach. Auf dem Weg dorthin kam die Sonne zum Vorschein, die unseren Weg trotz der Anstrengung des Aufstiegs in ein warmes Licht tauchte.

Tag des Wanderns 2023 Frankenwald - Höllental
Tag des Wanderns 2023 Frankenwald – Höllental

Waldbar Froschgrün, Steinreuth und der Schäferstein

Von Griesbach aus wanderten wir weiter zur Stempelstelle Waldbar Froschgrün/Steinreuth. Anschließend ging es in Richtung Rothleiten und zum Schäferstein, unterhalb von Neuhaus Richtung Rodesgrün.

Der Weg nach Naila

Wir passierten den Fußballplatz und wanderten durch den Waldfriedhof von Naila zum Bahnhof. Hier legten wir eine kurze Rast ein, um Kraft für das letzte Drittel unserer Wanderung zu sammeln.

Tag des Wanderns 2023 Frankenwald - Garlesfelsen
Tag des Wanderns 2023 Frankenwald – Garlesfelsen

Der finale Abschnitt: Garlesfelsen, Marlesreuth und Lippertsgrün

Nach der Rast machten wir uns auf den Weg zum Garlesfelsen und weiter nach Marlesreuth. Die Aussicht auf den Döbraberg war atemberaubend. In Marlesreuth holten wir unseren vorletzten Stempel im Wanderheim ab und meisterten den Webersteig hoch zum Marlesreuther Sorgenkreuz. Mit glühenden Füßen wanderten wir über Culmitz zurück nach Lippertsgrün.

Die Heimkehr und der letzte Stempel

Nach einer beeindruckenden Wanderung von 37 Kilometern und fast 8 Stunden Laufzeit erreichten wir endlich unser Ziel: das Gemeindehaus in Lippertsgrün. Hier holten wir uns unseren wohlverdienten letzten Stempel ab. Die Müdigkeit war vergessen, als wir uns ein, zwei, drei kühle Biere gönnten und auf unseren erfolgreichen Wandertag anstießen.

Tag des Wanderns 2023 Frankenwald (Ozünder-Weg)
Tag des Wanderns 2023 Frankenwald (Ozünder-Weg)

Begegnungen und Danksagung

Während unserer Wanderung trafen wir ausschließlich auf freundliche und gutgelaunte Leute. Diese Begegnungen und die Schönheit der Natur machten unseren Wandertag zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ein großes Lob möchten wir an den Frankenwaldverein und seine Ortsgruppen richten. Sie haben eine tolle Veranstaltung organisiert, die wir sicherlich nicht so schnell vergessen werden.

Zusammenfassung

Der Tag des Wanderns im Frankenwald war ein voller Erfolg. Die Strecke auf dem Ozünder-Weg bot eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und beeindruckenden Naturschauplätzen. Trotz der Anstrengung und der teilweise herausfordernden Streckenabschnitte war die Wanderung ein unvergessliches Erlebnis. Egal, ob es die atemberaubende Aussicht vom Weidenstein, die mystische Stimmung im Höllental oder das erfrischende Grapefruit Radler in Marxgrün war – jeder Moment war es wert, erlebt zu werden. Wir freuen uns schon auf die nächste Wanderung!

Einen weiteren Bericht und Bilder zum Ozünderweg findest Du hier: https://www.metaller.de/ozuenderweg-o-os-47-rundwanderung-naila-und-aussenorte/

Hier findest Du die Wanderung „Tag des Wanderns 2023 Frankenwald (Ozünder-Weg)“ bei komoot …

MEDDL OFF!



Verpflegungsstationen und Gastronomie

Folgende Verpflegungsstationen wurden eingerichtet und mindestens von 8:00 bis 18:00 Uhr besetzt (warme Speisen gab es ab 10:00 Uhr):

Marlesreuth, Wanderheim – Langos, Crêpes
Lippertsgrün, am Gemeindehaus – Wärschtla, Brezn, Kaffee & Kuchen
Christusgrün, Ortsmitte – Gemüseeintopf, Gemüsesticks, Wanderbowle, Muffins, Kaffee
Froschbachtal – Erfrischungsgetränke & Snacks
Marxgrün, am Feuerwehrhaus – Bratwürste vom Grill
Teufelssteg im Höllental – Erfrischungsgetränke & Snacks
Griesbach, Ortsmitte – Erfrischungsgetränke & Snacks
Froschgrün, Steinreuth – Waldbar, Getränke & Snacks

Außerdem hatte entlang des Weges auch die örtliche Gastronomie für die Wanderer geöffnet:

Gleis 1, Naila – durchgehend geöffnet ab 12:00 Uhr
Gaststätte Turnhalle, Naila – Biergartenbetrieb von 14:00 bis 18:00 Uhr
Zur Mühle, Culmitz – durchgehend geöffnet ab 10:00 Uhr
Gaststätte Weiß, Rodesgrün – durchgehend geöffnet

An der Organisation des Tags des Wanderns auf dem Ozünder-Weg waren folgende Ortsgruppen beteiligt:

Naila
Marlesreuth
Lippertsgrün
Marxgrün-Hölle
Christusgrün-Dürrnberg
Bobengrün
Thierbach
Lichtenberg
Issigau-Reitzenstein
Selbitz


*** Anzeige ***

Hanf Cannabis CBD Domains Verkauf

Deutsche Anbaugesellschaft DAG

Feiern des 140. Jubiläums des Deutschen Wanderverbands auf dem Ozünder-Weg

Am 14. Mai 2023 wurde der Tag des Wanderns in Deutschland groß gefeiert, und der Deutsche Wanderverband (DWV) feierte sein 140. Jubiläum. Mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten rückte die Faszination und Vielfalt des Wanderns in den Fokus der Öffentlichkeit. Insbesondere auf dem Ozünder-Weg rund um Naila im Frankenwald wurde ein umfangreiches Programm geboten.

Ein Tag voller Möglichkeiten: Wandern, verkürzen und zurückkehren

Entlang des Ozünder-Wegs OS 47 (35 km) hatten Wanderfreunde die Möglichkeit, die ganze Strecke zu erkunden oder die Strecke gemäß den markierten Wanderwegen des Frankenwaldvereins abzukürzen. Zudem sorgten stündliche Züge der agilis und Haltestellen des Hofer Landbusses für eine bequeme Rückkehr zum Ausgangspunkt.

Wanderfest mit kulinarischen Genüssen und lokaler Gastronomie

An verschiedenen Stationen entlang des Rundwanderweges durch den Naturpark Frankenwald war für das leibliche Wohl gesorgt. Neben Verpflegungsstationen mit warmen Speisen, Erfrischungsgetränken und Snacks, öffneten auch lokale Gastronomiebetriebe ihre Türen für die Wanderer. Die Organisation des Wanderevents erfolgte durch alle Frankenwaldverein Ortsgruppen und die örtliche Gastronomie.

Wanderguides, Gewinnspiele und Sonderverlosungen

Ab April lagen kleine „Wanderguides“ im Postkartenformat im Altlandkreis Naila aus, die alle Details zur Strecke und zum Programm erläuterten. Unter allen Teilnehmern werden wertvolle Sachpreise verlost, und für besonders weit gewanderte Wanderer gibt es sogar eine Sonderverlosung!

Teilnahme kostenlos und auf eigene Gefahr

Die Teilnahme am Tag des Wanderns war kostenlos und erfolgte auf eigene Gefahr. Eine vorherige Anmeldung war nicht nötig, und für feste Schuhe und geeignete Kleidung waren die Teilnehmer selbst verantwortlich. Parkmöglichkeiten und Anreise mit der Bahn wurden ebenfalls angeboten.

Zusammenarbeit der Ortsgruppen des Frankenwaldvereins

An der Organisation des Tags des Wanderns auf dem Ozünder-Weg waren zehn Ortsgruppen des Frankenwaldvereins beteiligt. Der Rundwanderweg Ozünder-Weg führt durch alle Nailaer Ortsteile und berührt auch einige Nachbargemeinden. Er wurde einst von der Stadt Naila geschaffen und wird seitdem durch die Ortsgruppen des Frankenwaldvereins markiert und unterhalten.

Fazit: Ein gelungenes Wanderfest für alle

Der Tag des Wanderns 2023 war ein voller Erfolg und ein besonderes Ereignis für den Deutschen Wanderverband anlässlich seines 140. Jubiläums. Mit einem abwechslungsreichen Programm, kulinarischen Genüssen, Gewinnspielen und der Zusammenarbeit der Ortsgruppen des Frankenwaldvereins wurde der Ozünder-Weg zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Wanderfreunde.

Die Veranstaltung zeigte eindrucksvoll, wie vielfältig das ehrenamtliche Engagement der Menschen für den Wandersport, den Naturschutz, die Infrastruktur, Gesundheit und Gemeinschaft ist. Es bleibt zu hoffen, dass der Tag des Wanderns auch in den kommenden Jahren weiterhin für Begeisterung und Inspiration bei Alt und Jung sorgt.

————

Autor: Michael Färber

Nach oben scrollen