Staffel 4 der Erfolgsserie „The Walking Dead“ setzt unmittelbar nach der dramatischen letzten Schlacht gegen den Gouverneur an. Die Gruppe rund um Rick hat sich gut auf dem Gefängnisgelände eingelebt und einige Neuankömmlinge integriert. Große Mauern und Zäune schützen das Gelände vor den Walkern und die Gefahr durch den Gouverneur scheint vorerst vorüber zu sein. Jedoch trügt der idyllische Schein gewaltig, denn in dieser gefährlichen Welt lauert der Tod hinter jeder Ecke.

The Walking Dead Staffel 4 Episode 1 (Folge 36) - Kein Tag ohne Unglück (30 Days without an accident)

The Walking Dead Staffel 4 Episode 1 (Folge 36) – Kein Tag ohne Unglück (30 Days without an accident) bei SKY *

Die erste Folge der 4. Staffel trägt den Namen 30 Days without an accident (dt. Kein Tag ohne Unglück) und zeigt einen optisch veränderten Rick, der sich auf den Grünflächen des Gefängnisses um den Anbau von Gemüse und um die Tierzucht in Form von Schweinen kümmert. Es wird dabei schnell deutlich, dass das Lieblingsschwein von Carl, mit dem Namen „Violet“, offensichtlich gesundheitlich angeschlagen ist. Ob das nun unmittelbar mit der Seuche der Untoten in Verbindung steht, wird an dieser Stelle noch nicht aufgelöst.

Aber auch bei den anderen Hauptcharakteren hat sich einiges getan. Rick hat die Führung der Gruppe an einen aus Hershel, Daryl, Glenn, Carol und Sasha bestehenden Rat abgegeben, der sich nun um alle Belange gemeinschaftlich kümmert. Alle Bewohner des Camps treffen sich regelmäßig an den Toren des Geländes, um durch gezielte Hiebe gegen den Kopf der Walker, diese zu dezimieren. Der Beginn der Folge wirkt etwas untypisch für die Serie. Fast schon harmonisch und als wäre alles in bester Ordnung. Dies sollte sich jedoch – wie sollte es auch anders sein – alsbald ändern.

Neue Vorräte für die Gemeinschaft

Da die Gruppe mittlerweile auch um einige neue Mitglieder erweitert wurde, ist es an der Zeit die Nahrungsvorräte aufzustocken. Daher wurde eine Scouting-Truppe ausgerufen, die in einem nahegelegenen und offensichtlich noch nicht geplünderten „Big Spot“-Einkaufsladen auf die Suche nach Essbarem gehen soll. Die Truppe rund um Glenn, Daryl, Tyreese, Michonne, Bob (neu in der Gemeinschaft, ein ehemaliger Militärsanitäter) und Zach begeben sich auf den Weg und entdecken tatsächlich noch einige Lebensmittel in dem ansonsten scheinbar verlassenen Laden. Was die Scouting-Truppe noch nicht ahnt: Das Böse lauert auf dem Dach des Einkaufsladens.

In einer Szene schnappt sich der offensichtlich an einem Alkoholproblem leidende Bob eine Weinflasche und sorgt somit unfreiwillig für Bewegung auf dem Dach. Dort lauert eine Horde Walker, die plötzlich durch das sehr morsche Dach stürzen und bei der Gruppe im Inneren des Ladens aufschlagen. Einige Untote überleben den Absturz und machen umgehend Jagd auf die Lebenden. Bob wird dabei von dem Weinregal begraben und die Gruppe schafft es dennoch ihn kurz darauf zu befreien. Dabei wird jedoch der junge Zack von den Walkern getötet. In letzter Sekunde schafft es die Truppe, aus dem einstürzenden Supermarkt zu fliehen und begibt sich zurück zum Gefängnis.

(Nordicoil Werbung)

(Werbung)

 

Werde CBD Affiliate bei nordicoil.de! (Klicke hier!)

 

Dort angekommen informiert die Scouting-Truppe die anderen über das Geschehene und den Verlust von Zach. Beth, die eine Beziehung mit Zach geführt hat, nimmt die Nachricht überraschend gelassen auf und ändert den Arbeitsunfallzähler wieder auf null zurück. Durch dieses Ereignis zweifelt auch Glenn etwas an dem gemeinsamen Kinderwunsch mit Maggie, jedoch macht diese ihm neue Hoffnungen und lässt sie gemeinsam positiv in die Zukunft blicken.

Rick und die drei Fragen

Rick, der sich seit einiger Zeit immer häufiger nur mit einem Messer bewaffnet, alleine in die umliegenden Wälder wagt, trifft bei einer seiner Wanderungen auf eine scheinbar einsame Frau in einem Wald. Im Verlauf bittet diese ihm um Asyl in dem Gefängnis, um sich mit ihrem Ehemann der Gruppe anschließen zu können. Da Rick der Sache nicht ganz traut, bittet er um ein Gespräch mit dem Ehemann, um ihn drei besondere Fragen stellen zu können. Nach kurzen Abtasten nach Waffen begibt er sich mit der verwirrten Frau auf den Weg zu dem Camp, in dem die Frau laut eigener Aussage mit ihrem Mann lebt.

Im Camp angekommen wird schnell klar, dass hier etwas nicht stimmt. Der Ehemann der Frau ist bereits seit einiger Zeit ein Untoter und die unzurechnungsfähige Frau greift plötzlich zu einem Messer. Rick versucht mit der Frau zu sprechen, jedoch hat diese offensichtlich den Wunsch, ihr Leben zu beenden und verletzt sich selbst schwer mit dem Messer. Mit ihren letzten Worten will sie von Rick wissen, was die drei Fragen gewesen wären, die Rick ihrem Mann gestellt hätte. Er nennt ihr daraufhin die drei Fragen:

– Wie viele Walker haben Sie getötet?

– Wie viele Menschen haben Sie getötet?

– Und warum, haben Sie diese Menschen getötet?

Sie beantwortet diese Fragen aus ihrer Sicht und stirbt kurz darauf an ihren Verletzungen. Rick kehrt daraufhin zum Camp zurück und macht sich viele Gedanken über den Zwischenfall. Ist sein Wunsch, weg von der Gewalt und hin zu einem friedvolleren Leben, wirklich der Richtige in dieser Welt? Gleichzeitig ruft dieser Vorfall auch Erinnerungen an Ricks Frau und Carls Mutter, Lori, wach, die im Verlauf der dritten Staffel gestorben ist. Wie schon häufiger in der Vergangenheit, befindet sich Rick an einem Scheideweg, auf dem er sich für eine Richtung entscheiden muss.

Nordicoil - der Online-Spezialist für CBD-Produkte - zum Shop Bild anklicken (* Werbung)

Nordicoil – der Online-Spezialist für CBD-Produkte – zum Shop Bild anklicken *

Carls Entwicklung und neue Gefahren für das Camp

Der deutlich an Reife gewonnene Carl hat unter den vielen neuen Bewohner auch den ein oder anderen gleichaltrigen Gefährten gefunden. Carol, die den Kindern eine Geschichte vortragen möchte, schafft es zudem nicht Carl von einer gemeinsamen Geschichtsstunde zu überzeugen, da sich dieser zu alt dafür fühlt. Die eigentliche Intention von Carol ist aber, den Kindern Tipps in Sachen Verteidigung beizubringen. Carl beobachtet dies heimlich und spricht Carol umgehend darauf an. Sie bittet ihn, Rick und den anderen nichts von der geheimen Lehrstunde zu erzählen. Mit Patrick verlässt in diesem Moment eines der Kinder aufgrund von Unwohlseins die Gruppe. Wie sich später noch herausstellen wird, ist dieser Vorfall weitaus dramatischer als zunächst angenommen.

Rick erzählt nach seiner Rückkehr aus dem Wald von seiner Begegnung mit der Frau und entdeckt gleichzeitig ein erkranktes Schwein, welches nun scheinbar an der Krankheit gestorben ist. Unklar ist, ob es von derselben Krankheit befallen war, die offensichtlich nun Patrick befallen hat. Dieser befindet sich durchgeschwitzt unter der Dusche und versucht sich abzukühlen. Plötzlich bricht Patrick zusammen und knallt auf den Boden der Dusche. Nach einigen Augenblicken erwacht er mit blutroten Augen wieder zum Leben. Droht der Gemeinschaft, neben den vor den Toren lauernden Walkern, nun eine weitere Gefahr, die sich bereits mitten unter ihnen befindet?

Hier geht es weiter mit The Walking Dead Staffel 4 Episode 2 …

———————————————————–

Autor: Hackfleisch Helge


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

The Walking Dead Staffel 4 Episode 1 (Folge 36) – Kein Tag ohne Unglück (30 Days without an accident): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...