In der elften Folge der fünften Staffel von The Walking Dead macht ein Fremder namens Aaron der Gruppe ein Angebot. So begeben sich Rick und seine Freunde in „Akrasia“ (im Original „The Distance“) zu einer Gemeinschaft namens Alexandria. Natürlich verläuft die Fahrt auch diesmal nicht nach Plan. Schließlich schafft es die Gruppe dennoch unbeschadet an ihr Ziel. Nun öffnen sich die Tore der Gemeinschaft. Bedeutet dies endlich ein neues Leben in Sicherheit für die Gruppe?

Das Angebot von Aaron

The Walking Dead Staffel 5 Episode 11 (Folge 62) - Akrasia (The Distance)

The Walking Dead Staffel 5 Episode 11 (Folge 62) – Akrasia (The Distance) bei SKY Ticket *

Der große Sturm wurde unbeschadet überstanden, sodass die Gruppe die Zeit in der Scheune nun dazu nutzen kann, die Waffen zu reinigen. Doch plötzlich betreten Sasha und Maggie das Gebäude und haben den Fremden mit dem Namen Aaron im Gepäck. Sasha erklärt ihm, dass er gerne Mitglied der Gruppe werden kann, jedoch muss er sich dafür erst beweisen. So beginnt er damit, Fotos zu zeigen. Rick schaut sich jedoch nur das erste Foto an, bevor Aaron von einer Gemeinschaft erzählt, die durch sichere Mauern umgeben ist. Er bietet Rick und der Gruppe an, ebenfalls Teil dieser Gemeinschaft zu werden und weist auf das zweite Foto hin. Noch bevor er sich weiter erklären kann, wird Aaron von Rick bewusstlos geschlagen. So wird er nun von der Gruppe gemeinsam gefesselt. Michonne will Rick verdeutlichen, dass seine Aktion völlig übertrieben war. Dieser ist jedoch ganz anderer Meinung und will die Gruppe davon überzeugen, dass sie stets wachsam sein soll.

Carl untersucht die Habseligkeiten von Aaron. Dabei wird er auf eine Leuchtpistole aufmerksam. Aaron wacht bald wieder auf und beginnt zu lächeln. Rick ist von dieser Reaktion sichtlich irritiert und wittert einen Angriff der Gruppe. Daher befragt er Aaron, mit wie vielen Mitgliedern er die Reisenden angreifen will. Während er gefesselt ist, erklärt Aaron, dass Rick ihm sowieso nicht glauben würde. Er berichtet davon, dass er der Gruppe das Wasser geschenkt hätte und dass er nur mit einem Mitstreiter unterwegs wäre. So findet Daryl heraus, dass Aaron der Gruppe schon länger gefolgt ist, was dieser nicht verneint. Er nennt ihnen stattdessen den Ort der Fahrzeuge. So begeben sich einige Mitglieder der Gruppe auf die Suche nach den Wagen, während sich der Rest außerhalb der Scheune versteckt. Nur Rick und Judith bleiben bei Aaron zurück. Rick droht, dass er Aaron töten würde, falls die Gruppe nicht innerhalb einer Stunde zurückkommen sollte.

Eine holprige Reise nach Alexandria

Die losgezogene Gruppe um Glenn kann die Fahrzeuge finden. Das Wohnmobil und das Auto sollen so zur Scheune gebracht werden, wobei ein Mann mit roten Haaren sie jedoch beobachtet. Aaron zückt Apfelmus für Judith. Zum Vertrauensbeweis probiert er selbst davon, bevor Rick Judith damit füttert. In dem Wohnmobil befinden sich zahlreiche Vorräte. Rick möchte die Konserven an sich nehmen, ohne in die Gemeinschaft zu fahren. Der Rest der Gruppe spricht sich jedoch dafür aus. So kann Rick Aaron schließlich dazu bringen, den Standort der Gemeinschaft ungefähr zu verraten. Rick plant jedoch, eine andere Route zu nehmen und in der Nacht zu fahren. Rick und Michonne inspizieren die Fahrzeuge. Sie fragt ihn, was passieren müsste, damit er Aaron vertraut. Es scheint ziemlich schwierig zu sein, Rick dazu zu überreden, Aaron als neuen Teil der Gruppe zu akzeptieren. Dennoch würde er zu der Gemeinschaft fahren wollen, um sie sich genauer anzusehen.

(Nordicoil Werbung)

(Werbung)

 

Werde CBD Affiliate bei nordicoil.de! (Klicke hier!)

 

Aaron, Glenn, Michonne und Rick begeben sich so in der Nacht auf die Fahrt zur Gemeinschaft. Als sich Rick im Handschuhfach umsieht, findet er Autoschilder, die Aaron laut eigenen Angaben sammelt, um sie in sein Haus zu hängen. Michonne wird neugierig und betrachtet die Bilder. Dabei fällt ihr auf, dass auf keinem Menschen abgebildet sind. So erzählt Aaron, dass er zahlreiche Beißer und zwei Menschen töten musste, die ihn töten wollten. Die Straße ist nun voller Beißer. Glenn fährt durch die Menge jedoch einfach hindurch. Das Wohnmobil der anderen verschwindet dabei plötzlich. Der Motor kann nicht mehr gestartet werden. Als ein Leuchtsignal im Himmel erscheint, flieht Aaron in diese Richtung. Die Gruppe folgt, wobei sich jedoch Aaron und Glenn einzeln verlaufen. Glenn findet den noch immer gefesselten Aaron in einem Kampf mit einem Beißer vor, löst seine Fesseln und tötet den Beißer. Gemeinsam retten sie schließlich den Rest der Gruppe.

Nordicoil - der Online-Spezialist für CBD-Produkte - zum Shop Bild anklicken (* Werbung)

Nordicoil – der Online-Spezialist für CBD-Produkte – zum Shop Bild anklicken *

Alexandria – Ein Leuchtturm für die Gruppe?

Schließlich kann die gesamte Gruppe den Ursprung des Leuchtsignals finden. Der rothaarige Mann, der sich als Eric entpuppt, ruft vom Inneren eines Gebäudes, in das Aaron nun hineinläuft. Dieser erklärt, dass der Rest der Gruppe ihn gerettet hat. Dabei scheint er sich jedoch das Sprunggelenk gebrochen zu haben. Aaron und Eric begrüßen sich, wobei der Rothaarige ihm ein weiteres Kennzeichen für seine Sammlung überreicht. Als Eric von Aaron erfährt, dass sie den Wagen zurücklassen mussten, fangen beide an zu lachen. Nun wendet sich Aaron an die Gruppe und bedankt sich. Er weist darauf hin, dass er und Eric nun in ihrer Schuld stehen. Am nächsten Tag wollen sie so zusammen die Gemeinschaft mit dem Namen „Alexandria“ aufsuchen. Rick fordert, dass Eric nicht in Aarons Nähe schläft, jedoch ist der Rest der Gruppe von dem Plan nicht überzeugt. So können Aaron und Eric zusammenbleiben.

Eric schläft im Wohnmobil auf dem Weg nach Alexandria, während er von Aaron beobachtet wird. Noah stößt hinzu und bringt Eric ein Mittel für die Wunden, die er durch die Fesseln erlitten hat. So unterhalten sich beide, während die Stimmung im Rest des Wohnmobils, das von Abraham gefahren wird, ausgelassen ist. Die Gruppe fährt auf dem Weg nach Alexandria an Washington vorbei. Als Rosita und Abraham das Washington Monument sehen, lächeln sie. Die Batterie des Wohnmobils versagt, jedoch existiert noch eine Ersatzbatterie, die nun eingebaut wird. Michonne erklärt Rick, dass er nun seinen Zorn und Ärger hinter sich lassen könne. Später am Nachmittag erreicht die Gruppe Alexandria. Rick und Michonne hören in einem neuen Fahrzeug Kinder beim Lachen. Dies bringt Rick direkt von seinen Zweifeln ab. Er nimmt seine Tochter in den Arm und geht auf die Gemeinschaft zu. Plötzlich spricht ihn Carol an, die ihn fragt, ob er wisse, dass er im Recht war.

Hier geht es weiter mit The Walking Dead Staffel 5 Episode 12

———————————————————–

Autor: Hackfleisch Helge


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

The Walking Dead Staffel 5 Episode 11 (Folge 62) – Akrasia (The Distance): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...