„Vier Wände und ein Dach“ („Four Walls and a Roof“ im englischsprachigen Original) heißt die dritte Folge der fünften Staffel von The Walking Dead. Als Gareth und seine Kumpanen merken, dass sie infiziertes Fleisch gegessen haben, gelangt der sterbende Bob zurück zur Kirche. Abraham stellt Rick ein Ultimatum, was die Rückkehr von Carol und Daryl betrifft. Schließlich bahnt sich endlich eine Lösung des Kannibalen-Problems an. Bei einer Nachtwache begegnet Michonne schließlich Daryl, der jedoch scheinbar ohne Carol zur Kirche zurückgekehrt ist.

Verdorbenes Fleisch

The Walking Dead Staffel 5 Episode 3 (Folge 54) - Vier Wände und ein Dach (Four Walls and a Roof)

The Walking Dead Staffel 5 Episode 3 (Folge 54) – Vier Wände und ein Dach (Four Walls and a Roof) bei SKY *

Die Lage ist für Bob ernst. Gerade wurde ihm nach einem Schlag auf den Kopf das linke Bein abgetrennt, nun findet er sich in einem Raum mit dem Kannibalen Gareth wieder. Dieser behauptet, dass Bob sich selbst für die Amputation entschieden hätte, schließlich hätte er sich auch einfach der Gruppe anschließen können. Er spricht davon, dass unterschiedliche Arten von Menschen verschieden schmecken. So seien es die hübschen Frauen, die den besten Geschmack hätten. Als Gareth dabei auch auf Sasha zu sprechen kommt, beginnt Bob zu weinen. Doch schon bald wandelt sich sein Weinen in ein verrücktes Gelächter. Gareth und die anderen glauben bloß, dass Bob den Verstand verloren hätte. Dieser liefert jedoch eine eindrucksvolle Erklärung, indem er auf seine Bisswunde in der Schulter zeigt. Die Gruppe um Gareth erbricht das gegessene Menschenfleisch direkt. Auch den anderen ist mittlerweile Bobs Verschwinden aufgefallen. Vor der Kirche suchen ihn daher Rick, Sasha und Tyreese. Finden können sie ihn jedoch nicht, woraufhin Sasha von Gabriel wissen möchte, wohin Bob und auch Carol sowie Daryl verschwunden sind.

(Nordicoil Werbung)

(Werbung)

 

Werde CBD Affiliate bei nordicoil.de! (Klicke hier!)

 

Gabriel bricht unterdessen während des Verhörs zusammen und berichtet, was er getan hat. So kam einst eine Gruppe von Überlebenden in der Nacht an der Kirche an. Gabriel hielt jedoch die Türen geschlossen. So wurden sie schließlich von den Beißern überwältigt und starben. Erst nach dem Schauspiel öffnete er das Tor, fand dann jedoch nur noch Knochen vor, die er auf dem Friedhof beerdigte. Gabriel ist der Meinung, dass Rick von Gott geschickt wurde, um ihn zu bestrafen. Die Gruppe wird nun jedoch durch ein lautes Geräusch überrascht. Es ist Bob, der vor der Kirche liegt und hereingebracht wird. Nachdem Rick ein paar Schüsse in den Wald feuert, erzählt Bob die Geschichte über sein Verschwinden. So hat Gareth behauptet, dass Carol und Daryl fortgefahren sind. Dies klärt zwar die Frage, ob beide auch den Kannibalen zum Opfer gefallen sind, jedoch nicht, wo sie sich dafür aufhalten. Bob wird jedoch vorerst auf eine Couch gelegt.

Nordicoil - der Online-Spezialist für CBD-Produkte - zum Shop Bild anklicken (* Werbung)

Nordicoil – der Online-Spezialist für CBD-Produkte – zum Shop Bild anklicken *

Das Ende der Kannibalen

Nun ist Abraham der Meinung, dass die Kirche kein sicherer Ort sei, da die Kannibalen jeden Moment auftauchen könnten. So will er nun sofort nach Washington aufbrechen. Carol und Daryl zu suchen ist jedoch der Plan von Rick. Die Situation zwischen beiden Männern spannt sich an, jedoch kann Glenn eine Schlägerei verhindern. Abraham gibt Rick 12 Stunden. Sollten Carol und Daryl danach nicht aufgetaucht sein, möchte er mit dem reparierten Bus fortfahren, wobei sich auch einige Mitglieder der Gruppe Abraham anschließen würden. Nun berichtet Bob, dass sich Gareth in einer alten Grundschule versteckt. So schmiedet die Gruppe den Plan der Rache. Einige Mitglieder schleichen sich somit zur Grundschule. Gareth hat mit dem Plan jedoch schon gerechnet. Er versteckt sich im Wald und wartet darauf, die verbliebenen Mitglieder der Gruppe in der Kirche anzugreifen.

Gareth spricht jedes Mitglied in der Gruppe beim Namen an und fordert sie auf, sich zu ergeben. So würde er dann auch dafür sorgen, dass ihr Tod schnell eintritt. Er macht zudem das Versprechen, dass Gabriel mit dem Kind fliehen darf. Die Gruppe um Gareth versucht herauszufinden, hinter welcher Tür sich die Mitglieder befinden. Plötzlich fängt jedoch Judith an zu weinen, wodurch die Leute in der Kirche enttarnt sind. Doch nun ertönen zwei Schüsse, die die Männer vor dem Tor direkt niederstrecken. Der Schütze war Rick, der mit seiner Gruppe schon wieder zurückgekehrt ist. Nach Schüssen in die Hand geht Gareth zu Boden. Die restlichen Angreifer ergeben sich daraufhin. Gareth möchte sich erklären und verspricht, die Gruppe fortan in Ruhe zu lassen. Rick schenkt diesem Flehen jedoch keine Aufmerksamkeit. Mit dem Messer werden die Überlebenden von Terminus somit allesamt umgebracht und schließlich zerstückelt, was die Gruppe nach anfänglichen Bedenken verstehen kann.

Auf Wiedersehen in Washington

Nur Pater Gabriel bleibt entsetzt zurück. So will er an die Gruppe appellieren, dass sie sich noch immer in einem Haus Gottes befänden. Maggie scheint davon jedoch wenig überzeugt zu sein. So meint sie gegenüber Gabriel, dass es sich nun nur noch um vier Wände und ein Dach handeln würde. Bobs Zustand wird nicht besser. So versammelt sich die Gruppe am nächsten Tag um ihn herum. Bob hat Schmerzen und starkes Fieber. Er weiß, dass er dem Tode nahe ist und verabschiedet sich vorsorglich von seinen Freunden. Bob bewundert Judith ein letztes Mal. Rick fordert ihn auf, auch kurz vor dem Tod seine Menschlichkeit zu bewahren. Bob schläft ein, wacht später jedoch noch einmal auf, um Sashas Lächeln sehen zu dürfen. Kurz darauf setzt Bobs Atmung aus. Sasha verlässt den Raum weinend, den Tyreese mittlerweile betreten hat. Er nimmt ein Messer und sticht es dem gebissenen Bob in den Kopf, damit dieser nicht als Beißer wieder aufwachen kann.

Die zwölf Stunden, die aus der Abmachung zwischen Abraham und Rick entstanden sind, sind mittlerweile vergangen. Von Carol und Daryl ist jedoch noch immer kein Lebenszeichen in Sicht. Abraham und einige Gruppenmitglieder machen somit ihr Versprechen wahr und verlassen das Gelände mit dem Bus. Rick erhält noch eine Karte von Abraham mit dem eingezeichneten Weg. In die Karte hat Abraham noch eine Entschuldigung geschrieben, in der er hofft, dass Rick beim Aufbau der neuen Welt helfen wird. Rick und Tyreese heben am Nachmittag ein Grab aus, in dem Bob begraben werden soll. Michonne hält am Abend Wache und betrachtet ihr erbeutetes Schwert. Plötzlich hört sie Geräusche. Daryl tritt aus dem Wald hervor, scheint jedoch ohne Carol anzukommen. So fragt Michonne nach ihr, woraufhin sich Daryl umdreht und nach einer noch nicht zu sehenden Person ruft.

Hier geht es weiter mit The Walking Dead Staffel 5 Episode 4

———————————————————–

Autor: Hackfleisch Helge


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

The Walking Dead Staffel 5 Episode 3 (Folge 54) – Vier Wände und ein Dach (Four Walls and a Roof): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...