Iron Fist ist eine aus den USA stammende Fernsehserie, deren Handlung auf der Comicreihe Marvel’s Iron Fist aufbaut. Inzwischen wurden bei Netflix in den USA und in Deutschland seit 2017 insgesamt vier Staffeln veröffentlicht. Sämtliche Folgen der insgesamt 23 Episoden dauern zwischen 49 und 61 Minuten und wurden von ABC Studios, The Walt Disney Company und Marvel Entertainment produziert. Seit der Erstveröffentlichung am 17. März 2017 auf Netflix wird die Serie exklusiv auf Netflix gezeigt. Wie bei Netflix-Serien üblich stehen auch die Folgen von Iron Fist in unterschiedlichen Sprachen zur Verfügung.

Iron Fist: Totgeglaubter Milliardärssohn kehrt nach New York zurück

Die US-Fernsehserie nach der Comicreihe Marvel’s Iron Fist

Die US-Fernsehserie nach der Comicreihe Marvel’s Iron Fist

In der Hauptrolle der Reihe Iron Fist ist Danny Rand (Finn Jones) zu sehen. Der totgeglaubte Sohn eines Milliardärs kehrt in der ersten Folge in seine Heimatstadt New York zurück, nachdem seine Eltern 15 Jahre zuvor bei einem Flugzeugabsturz in Tibet ums Leben gekommen waren. Dort streitet er mit der aktiven Unterstützung seiner Anwältin Jeri Hogarth um sein Familienerbe. Währenddessen wird das Imperium seines Vaters von den Geschwistern Joy und Ward Meachum geführt. Die beiden sind die Kinder von Harold Meachum, einem Freund von Dannys Vater, der das Unternehmen gemeinsam mit diesem aufbaute und inzwischen an Krebs verstarb. Die Familiengeschichte beginnt bereits einige Jahre vor der Geburt von Danny Rand.

Zur damaligen Zeit lebte sein Vater Wendell Rand als Waise in Nepal. Wendell Rand gelingt es in seiner Jugend, einem unbekannten Mann das Leben zu retten. Aus Dankbarkeit nimmt ihn Orson Randall bei sich auf und lehrt Wendell das Kämpfen. Orson besitzt magische Kräfte und wird deshalb als Iron Fist bezeichnet. Sein Training absolvierte er in der mysteriösen Stadt K’un-Lun. Später lässt sich auch Wendell in K’un-Lun nieder und erlernt dort bei Lei Kung, einem Arts-Lehrmeister der Stadt, die Kunst des Kämpfens.

Iron Fist Kämpfer mit übermenschlichen Kräften

Das Ziel der K’un-Lun-Krieger besteht darin, die Iron Fist Kraft zu erlangen. Die Iron Fist verleiht dem Kämpfer übermenschliche Kräfte und gilt als größte Chi-Quelle weltweit. Obwohl Wendell ein begabter Kämpfer ist und gute Chancen hat, die Iron Fist zu erreichen, weigert er sich, in der dafür notwendigen Prüfung seinen besten Freund Davos zu töten und verlässt daraufhin K’un-Lun. Auf seinen Reisen gelangt er nach New York und gründet dort mit dem Vermögen seines ehemaligen Wohltäters Orson ein Unternehmen, das ihn zu einem erfolgreichen Geschäftsmann macht. Nach der Hochzeit mit Heather wird wenig später sein Sohn Danny geboren. Einige Jahre danach reist die Familie Rand mit dem neunjährigen Danny und Harold Meachum, Wendells Geschäftspartner, nach Südostasien. In Tibet wollen sie die Stadt K’un-Lun besuchen.

Auf dem Weg dorthin werden Wendell und Heather Opfer einer Intrige. Der hinterhältige Geschäftsmann Meachum will allein über das gemeinsame Geschäftsimperium verfügen und sorgt dafür, dass Wendell in einen Abgrund stürzt. Auch Dannys Mutter Heather stirbt beim Versuch, ihren Sohn vor den Wölfen zu beschützen. Der überlebende Danny wird von K’un-Lun Kriegern gefunden, die ihn in ihre Stadt bringen und zum Kämpfer ausbilden.

Kampf um Gerechtigkeit

Durch seine große Erfahrung in der asiatischen Kampfkunst wird er im Laufe der Fernsehreihe zum Superhelden Iron Fist. Die letzte Prüfung besteht im Kampf gegen den feuerspeienden Drachen Shou-Lao. Dem siegreichen Danny gelingt es, K’un-Lun als Iron Fist zu verlassen. Als sichtbares Zeichen seiner Kraft trägt er auf seiner Brust ein eingebranntes Drachen-Symbol. Trotz seines großen Erfolgs als Kämpfer will Danny nicht sein gesamtes Leben in K’un-Lun verbringen. Heimlich kehrt er in seine Geburtsstadt New York City zurück. Bei Dannys Rückkehr hat sich die Stadt New York gewaltig verändert. Der inzwischen erfahrene Martial-Arts-Kämpfer hat es sich zum Ziel gesetzt, dem organisierten Verbrechen in der US-Metropole entgegenzutreten. Aufgrund des Reichtums seiner Eltern steht Danny als Alleinerbe ein großes Vermögen zu. Seine besonderen Fähigkeiten nutzt er in New York zunächst, um den Mord an seinen Eltern aufzuklären.

Anschließend will er in der amerikanischen Metropole für mehr Gerechtigkeit sorgen. Danny Rand kämpft als Iron Fist in der gleichnamigen Fernsehreihe jedoch nicht allein. Bei seinen Kämpfen gegen das Böse wird er von zwei Frauen, der Krankenschwester Claire Temple und der Kampfsportlehrerin Colleen Wing, unterstützt. Der Millardärserbe, der bei buddhistischen Mönchen aufwuchs, ist sich seiner großen Kraft und seiner besonderen Fähigkeiten bewusst. Er lernt Colleen Wing (Jessica Henwick), die Besitzerin des Dojos, in dem er sich für einen Job beworben hat, kennen und entwickelt eine Beziehung zu ihr. Später unterstützt Colleen ihn bei seinen Kämpfen. Die Kampfsportexpertin bildet in ihrem New Yorker Dojo schwache Kinder in unterschiedlichen Kampfsportarten aus. Sie verheimlicht Danny zunächst, dass sie von Bakuto als Soldatin für „The Hand“ rekrutiert wurde. Im Verlauf der Fernsehserie ist Colleen gezwungen, sich zwischen ihrem Freund Danny und ihrer Loyalität zu „The Hand“ zu entscheiden.

Nr. 1
Marvel's Iron Fist - Die komplette 1. Staffel [Blu-ray]
Marvel's Iron Fist - Die komplette 1. Staffel [Blu-ray]*
von Walt Disney

MARVEL'S IRON FIST 1 FSK:16

Prime Preis: € 27,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* Zuletzt aktualisiert am 13. November 2018 um 4:08 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. (Hier handelt es sich um Werbung. Beim Klick auf die Anzeige wirst Du auf eine neue Webseite weitergeleitet!)

Intrigen und Verbrechen in der US-Metropole

Harold „Harry“ Meachum (David Wenham), der ehemalige Geschäftspartner von Dannys Vater, starb einige Jahre nach Wendell Rand. Allerdings wurde er von einem Kämpfer namens The Hand wiederbelebt. Inzwischen lebt er unerkannt in einem luxuriösen Penthouse und erteilt von seinem unbekannten Wohnsitz seinem Sohn Ward Befehle. Dieser hält das heimliche Leben seines Vaters streng geheim, da weiterhin jeder davon ausgeht, dass Harold bereits verstorben ist. Joy Meachum (Jessica Stroup) ist in der Fernsehserie Iron Fist Harolds Tochter und damit die Schwester von Ward Meachum. In ihrer Kindheit war sie eine gute Freundin von Danny. Sie machte sich lange Zeit Hoffnungen, dass ihr Jugendfreund noch am Leben ist. Als erfolgreiche Geschäftsfrau denkt sie jedoch hauptsächlich an ihr Unternehmen und ist anderen Menschen gegenüber sehr misstrauisch. Harold Sohn Ward Meachum wird von Tom Pelphrey gespielt. Nach dem offiziellen Tod seines Vaters leitet Ward das gemeinsame Unternehmen Rand Enterprises und wird dabei von seiner Schwester Joy unterstützt. Ward wird von seinem Vater Harold extrem unter Druck gesetzt vor allem seit Danny, der rechtmäßige Erbe des Imperiums, plötzlich wieder aufgetaucht ist.

Die mächtige Madame Gao betreibt mit der Unterstützung von Rand Enterprises einen umfangreichen Heroinhandel. Dannys Rückkehr bringt die Drogenchefin in eine schwierige Situation. Davos, der Sohn von Lei Kung, zählt zu den Mitgliedern eines Ordens namens Crane Mother. Der Kämpfer Davos wollte selbst Iron Fist werden und war früher Dannys bester Freund. Als Danny zur Iron Fist wurde, wuchs der Neid von Davos, der sich später in New York gegen seinen ehemaligen Freund wandte. Zu den Mitspielern in der Reihe Iron Fist gehört auch die geheimnisvolle Mary Walker, die über versteckte Fähigkeiten verfügt.

—————————————

Autor: Travelgirl


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

Die US-Fernsehserie nach der Comicreihe Marvel’s Iron Fist: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...