WAZZARA’s neues Musikvideo „What Lies Beneath“

Die Musikszene ist reich an unterschiedlichen Facetten, doch selten begegnen uns Bands, die uns durch mystische und zugleich tiefgründige musikalische Landschaften führen.

WAZZARA's neues Musikvideo „What Lies Beneath“

WAZZARA's neues Musikvideo „What Lies Beneath“
WAZZARA's neues Musikvideo „What Lies Beneath“

Eine dieser rar gesäten Perlen ist WAZZARA, eine Band aus der Schweiz, die ihre Zuhörer in den schattenreichen Bereich zwischen Blackgaze und Post Metal entführt.

Veränderung und Tod: Ein Dialog zwischen WAZZARA und dem Zuhörer

„What Lies Beneath“, das neueste Werk von WAZZARA, wurde am 5. Oktober 2023 veröffentlicht und bringt uns mit der Performancekünstlerin Jamuna Mirjam Zweifel eine eindringliche visuelle Repräsentation der im Song behandelten Thematiken. Es geht um die zwei sichersten Konstanten im Leben: Die unabwendbare Veränderung und die Unausweichlichkeit des Todes. Beide Aspekte prägen unsere Existenz, formen unser Sein und Werden, und letztendlich auch unser Vergehen.

YouTube-Link: https://www.youtube.com/watch?v=F5Yf2vYjNi8

Barbara Brawand, die Stimme und Songwriterin hinter WAZZARA, erläutert den Kontext des Liedtextes mit einer besonderen Betonung auf der letzten Zeile „remember me“ (erinnere dich an mich). Dieses „Memento Mori“ ist nicht nur eine Erinnerung an unsere eigene Sterblichkeit, sondern auch ein Appell, sich der Bedeutung und der Konsequenzen unseres eigenen Endes bewusst zu werden. Es handelt sich um eine Erkundung der Erkenntnis – wir sind vergänglich, doch gerade diese Tatsache kann eine motivierende und inspirierende Wirkung entfalten.

Die Entwicklung von WAZZARA

Betrachten wir den Werdegang von WAZZARA, so sehen wir eine Formation, die nie stillsteht, sondern sich beständig weiterentwickelt. 2021 und 2022 markieren hier wichtige Meilensteine, mit der Aufnahme von Deniz Lebovci (Drums) und Tom Kuzmic (Gitarre) in die Band. Ende 2022 und Anfang 2023 verbrachte die Band im Studio, wo sie drei neue Songs für ihre EP „Ombreine“ aufnahm, welche am 30. April 2023 das Licht der Welt erblickte.


*** Anzeige ***

Die widerstandsfähigste Outdoor-Genetik Made in Holland | Dutch Passion
Seeds24
Holy Hemp
420cloud.io - Die perfekte Software zur Verwaltung deines Cannabis Clubs
420cloud.io - Die perfekte Software zur Verwaltung deines Cannabis Clubs
SPLIFFERS.de - Social Clubs mit dem gewissen Etwas
SPLIFFERS.de

MET Amensis Honigwein


*** Anzeige ***

Hanf Cannabis CBD Domains Verkauf

WAZZARA, wie Wasser, das in verschiedenen Formen – mal sanft und verträumt, mal wild und aufbrausend – erscheint, bietet uns die Gelegenheit, eine Formation zu erleben, die uns sowohl auf lokaler als auch internationaler Ebene mit ihrer Live-Performance erreicht. Und auch Barbara zeigt sich hier und da mit ihren ätherischen Songs in einer Solo-Performance unter dem Banner von WAZZARA.

„Ombreine“: Ein Kaleidoskop von Emotionen und Erzählungen

Mit ihrer EP „Ombreine“ präsentiert uns WAZZARA nicht nur drei neue Songs, sondern auch Geschichten, die von Vergänglichkeit, von der Eitelkeit unseres Daseins und von archaischen Visionen erzählen. Dabei geben sie dem „Guggisberglied“, einem Schweizer Lied, das erstmals 1741 erwähnt wurde und für seine einzigartige, melancholische Melodie bekannt ist, eine neue Form und Interpretation.

WAZZARA, mit ihrem Line-up von Barbara Brawand (Vocals, Gitarre), Marcel ‚Mäsi‘ Stettler (Gitarre), Tom Kuzmic (Gitarre), George Necola (Bass), und Deniz Lebovci (Schlagzeug), beschert uns mit ihrer Diskografie, bestehend aus „Zessa“ (2019, EP), „Cycles“ (2021, Full-length Album) und „Ombreine“ (2023, EP), einen einzigartigen und fesselnden musikalischen Ausflug.

Die Ästhetik und visuelle Umsetzung von „What Lies Beneath“

Die visuelle Darbietung des Songs „What Lies Beneath“ spielt eine ebenso zentrale Rolle wie die musikalische Komposition und die Lyrics. Die beteiligten Künstler, mit Jamuna in der Performance-Rolle, und das Video-Produktionsteam unter der Leitung von Barbara Brawand mit George Necola und Mäsi Stettler in Schlüsselrollen, schaffen eine visuelle Reise, die perfekt mit den emotionalen und thematischen Elementen des Tracks korrespondiert.

Das Kostümdesign, ebenfalls aus der Feder von Barbara, spielt dabei eine zentrale Rolle, um den metaphorischen Gehalt des Songs visuell zu unterstreichen und gleichzeitig eine Verbindung zwischen den musikalischen und visuellen Komponenten des Werkes zu schaffen.

Reflektion und Perspektive

Im Angesicht des sich konstant verändernden Flusses der Zeit finden wir in WAZZARA’s Musik ein Medium, das uns nicht nur ermöglicht, unseren eigenen inneren Dialogen über Existenz, Bedeutung und Vergänglichkeit zu führen, sondern auch eine Plattform bietet, um gemeinsam auf diese universellen Themen zu reflektieren.

Mit „What Lies Beneath“ lädt uns WAZZARA dazu ein, uns tiefer mit unseren eigenen Reflexionen über das Leben, die Veränderung, und den Tod auseinanderzusetzen. Es ist eine Einladung, in einen Dialog zu treten – mit der Band, mit dem Song, mit uns selbst und mit unserer eigenen Endlichkeit.

———-

Autor / Pressemeldung: News Metaller / METAL MESSAGE ᴳᴸᴼᴮᴬᴸ

Kein Anspruch / Gewähr auf Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der News bzw. Pressemeldung

Nach oben scrollen