Trend: Faire und ökologische Smartphones wie Fairphones und Shiftphones

Wahrscheinlich gehörst auch du zu den Menschen, deren ständiger Begleiter ein Handy oder Smartphone ist. Milliarden Menschen weltweit besitzen eines oder mehrere dieser Geräte. Oftmals sind Handys schon nach kurzer Zeit kaputt oder sie werden gegen Nachfolgemodelle ausgetauscht – und genau das schafft ein gigantisches Umweltproblem.

Problemgerät Smartphone?

Trend: Faire und ökologische Smartphones wie Fairphones und Shiftphones
Trend: Faire und ökologische Smartphones wie Fairphones und Shiftphones *

Wusstest du, dass zur Produktion deines Handys unzählige umweltschädliche Chemikalien eingesetzt wurden? Und wusstest du, dass in den Chips und Prozessoren seltene Erden verwendet werden? Das sind in sehr geringen Mengen vorkommende Elemente, die mittels Bergbau aus der Erde gewonnen werden.

Doch damit ist die negative Umwelt- und Sozialbilanz deines Handys noch längst nicht abgeschlossen. Selbst namhafte Hersteller wie Apple oder Samsung lassen die Geräte unter teilweise unmenschlichen Bedingungen in Asien zusammenbauen.

Landet ein Smartphone einmal auf dem Boden oder hat es einen sonstigen Defekt, ist es oft einfacher und billiger, ein neues Gerät anzuschaffen, als das alte zu reparieren.

Das alte Handy landet auf dem Müll oder du gibst es bestenfalls zum Recycling.

Faire und umweltverträgliche Handys

Der Trend geht auch hier zu erneuerbaren Rohstoffen, Recycling und Ökologie. Trotzdem gibt es bisher nur drei Anbieter:

• die niederländische Firma Fairphone *

• das deutsche Unternehmen Shiftphone

• das erste afrikanische Handy namens Mara Phone.

Fairphone und Shiftphone haben sich vorgenommen, Handys aus vollständig fair und umweltgerecht erzeugten Materialien auf den Markt zu bringen.

Beide Unternehmen geben zu, dass dies heute noch nicht zu 100 % möglich ist. Dennoch befinden sie sich auf einem guten Weg dorthin.

Das Konzept von Mara Phone ist etwas anders. Hier wird weniger Wert auf die zu 100 % umweltgerechte Erzeugung gelegt. Vielmehr geht es bei diesem Hersteller darum, den Wirtschaftsstandort Afrika zu fördern und den Menschen Arbeit zu bieten.

JETZT LESEN!  CBD (Cannabidiol) bei sozialer Angststörung und soziale Schüchternheit
Trend: Faire und ökologische Smartphones wie Fairphones
Trend: Faire und ökologische Smartphones wie Fairphones *

Das Angebot und die Geräte von Fairphone

Bei Fairphone tüfteln die Erfinder und Macher schon seit 2013 an ihrer großen Leidenschaft: dem fairen und umweltverträglichen Handy. Am Anfang stand Grundlagenarbeit. Von fairen Rohstoffen war noch keine Rede. Zuerst mussten Produktionsbetriebe in Fernost zur Kooperation und Umstellung bewegt werden.

Klicke hier um dich über das Fairphone zu informieren oder ein Fairphone 3+ oder ein Fairphone 4 mit 25 EURO Rabatt zu kaufen! *

Das Konzept war von Anfang an klar: Ein Modulhandy, das leicht repariert, auf- und umgerüstet werden kann.

Ein Fairphone ist also kein Wegwerfartikel, wenn „nur“ das Display zerkratzt oder der Akku futsch ist.

Ein Fairphone kannst du selbst als Laie in seine Einzelteile zerlegen und einzelne Module austauschen oder mittels Anleitung reparieren.

Waren die ersten Modelle noch aus knapp 30 % fairen Materialien hergestellt, so haben sich Fairphones inzwischen zu 60 % umweltgerechten Geräten gemausert.

Derzeit sind die Modelle Fairphone 3+ und 4 * am Markt erhältlich. Sie laufen mit Android und stehen „normalen“ durchschnittlichen Handys in Leistung und Optik kaum nach.

Trend: Faire und ökologische Smartphones wie Shiftphones
Trend: Faire und ökologische Smartphones wie Shiftphones *

Shiftphone aus Deutschland

Das Unternehmen Shiftphone ist ein Familienbetrieb aus Hessen. Zwei Brüder plus Vater Waldeck haben die Firma ins Leben gerufen und führen sie bis heute.

Selbstverständlich wird bei Shiftphone ebenso wie bei Fairphone mit ausgesuchten Mitarbeitern entwickelt und gebaut. Alle Angestellten erhalten faire Löhne und die Geschäftsinhaber selbst bezahlen sich auch nur angemessene und gemäßigte Löhne.

Die Bauteile werden in Asien gefertigt und montiert. Allerdings arbeiten die Leute dort unter vergleichsweise luxuriösen Bedingungen.

Auch das Shiftphone ist ein Modultelefon, das du recht leicht auseinandernehmen und reparieren oder verändern kannst.

Dinge wie Akkutausch oder ein neues Kamerasystem sind flexibel.

Da können herkömmliche Handys nicht mithalten.

Shiftphone hat ebenfalls alle möglichen Bauteile und Fertigungsmittel wie Lötzink, Plastikteile und Technik weitestgehend durch ökologisch und fair erzeugte Rohstoffe ersetzt.

Müll produzieren die Geräte natürlich trotzdem. Auch sie kommen nicht ohne Plastik, Metalle und seltene Erden aus. Allerdings können die Shiftphones und Fairphones auch an ihrem Lebensende optimal zerlegt und recycelt werden.

JETZT LESEN!  CBD (Cannabidiol) als Unterstützung bei ADS und ADHS

Die Hersteller verpacken selbstverständlich nur minimal, verzichten auf ein Standard-Ladekabel zu jedem neuen Gerät und nehmen alte Geräte in die hauseigene Wiederaufbereitung zurück.

Mara Phones „Made in Africa“

Die Mara Corporations vereint etliche Zweige unter einem Dach: die Handyproduktion, weitere Technologien, Banken und Immobilien. Ziel der Firma ist es, Afrika als Wirtschaftsstandort zu etablieren und den europäischen und amerikanischen Systemen etwas entgegenzusetzen.

Mara Phones bestehen aus Standard-Bausteinen aus Fernost und werden in Afrika montiert und vertrieben. Auf dem deutschen Markt sind die Telefone bisher nicht wirklich verfügbar. Du kannst die Geräte aber online bestellen und damit deinen Beitrag zur Afrika-Förderung leisten.

Die Modelle Mara Z, Mara X und Mara S bringen ein gutes Preis-Leistungsverhältnis mit.

——————–

Autorin: Stefanie999

Scroll to Top