Interview mit Oli von OLD RUINS

Im Jahr 2019 begann die Reise von Old Ruins, als Alexander Czernik (Schlagzeug) und Christian Krajewski (Leadgitarre, Gesang) sich zusammentaten, um ein Studioprojekt zu starten.

OLD RUINS Bandbio

Interview mit Oli von OLD RUINS
Interview mit Oli von OLD RUINS

Dieses Projekt, anfangs als experimentelles Vorhaben gedacht, entwickelte sich schnell zu einer Band mit einem unverkennbaren, atmosphärischen Klangbild. Die Besetzung wurde durch Oliver Krajewski (Bass) und Ersin Kara (Gitarre) vervollständigt, wodurch aus bloßen Ideen bald konkrete Songs entstanden.

Gegen Ende des Jahres 2019 begann die Band mit den Aufnahmen ihrer ersten Werke in Eigenregie. Im Frühjahr 2020 erreichten ihre ersten Demosongs „the Dark Wanderer“ und „Call to Arms“ die Öffentlichkeit, veröffentlicht über YouTube. Ursprünglich für November 2020 geplante Live-Auftritte mussten aufgrund der Covid-19-Pandemie verschoben werden. Trotz dieser Herausforderung nutzte die Band die Zeit produktiv und begann im August 2020 mit den Arbeiten an ihrer ersten EP, die sowohl digital als auch physisch am 6. November 2020 veröffentlicht wurde.

Old Ruins‘ Musikstil, obwohl hauptsächlich dem Black Metal zugeordnet, zeichnet sich durch eine Vielzahl von Einflüssen aus anderen Metal-Genres wie Heavy, Doom und Melodic Metal aus. Dies schafft einen vielseitigen Sound, der für unterschiedliche Interpretationen offen ist. Inhaltlich bewegt sich die Band im Bereich der Fantasy, inspiriert von der Videospielreihe „Diablo“. Die Texte erzählen von der tragischen Geschichte des „dunklen Wanderers“ und seiner Reise durch die düstere Welt des Spiels. Die Songs der EP sind Teil eines größeren Konzepts, das auf dem ersten vollständigen Album der Band fortgesetzt werden soll.

Die Mitglieder von Old Ruins sind auch außerhalb der Band musikalisch aktiv. Alexander Czernik ist gleichzeitig Schlagzeuger bei der Powermetalband Firestorm aus Gelsenkirchen, während Oliver Krajewski, ebenfalls Mitglied bei Firestorm, dort als Sänger fungiert. Ersin Kara war Mitbegründer und Bassist/Gitarrist bei Mortal’s Path. Christian Krajewski ist nicht nur bei Firestorm als Gitarrist tätig, sondern spielt auch Bass bei SMORRAH.


*** Anzeige ***

420cloud.io - Die perfekte Software zur Verwaltung deines Cannabis Clubs
420cloud.io - Die perfekte Software zur Verwaltung deines Cannabis Clubs
SPLIFFERS.de - Social Clubs mit dem gewissen Etwas
SPLIFFERS.de - Social Clubs mit dem gewissen Etwas

MET Amensis Honigwein

Interview mit Oli – Bassist von OLD RUINS

1. Welche Themen spielen in euren Songs eine wichtige Rolle und warum?

Hi erstmal danke für das Interview. Ihr habt es heute mit dem Oli zu tun.
Wir haben uns Thematisch den Videospiel Diablo gewidmet. Ein wunderbar düsteres und fesselndes Thema aus unserer Sicht. Als Fans der Videospielreihe, hatten Kraje und Alex die Idee beim jammen im Proberaum. Aus dieser Idee entstanden erste Songschnippsel und daraus immer mehr. Bis wir so viel Schmerz und Kummer in die Songs eingefangen haben, dass man in der Ferne den Herrn des Hasses lachen hören konnte.

2. Wie würdet ihr einem Außerirdischen den Metal bzw. euren Musikstil erklären?

Zum Einstieg des Gesprächs eine kalte Flasche Stauder Pils hervor zaubern.
Dann das Video Spiel Diablo starten und den Kontroller dem Alien zu werfen. In der Zwischenzeit die Instrumente greifen und das Album als Privat Konzert da bieten. Musikalisch bedienen wir uns vielen Musikstilen, dass wir der Meinung sind das sich jeder sein eigenes Bild davonmachen muss.

3. Wie kamt ihr zum Metal?

Durch Freunde und die ersten Konzert Besuche geflasht von der gewaltigen und komplexen Soundwand. Das familiäre Erlebnis in mitten der Meute die man erst gar nicht kannte und nicht zu verachten Bier, Bier und nochmals Bier.

4. Was wäre eure Wunschtour/Festivalauftritt und mit welchen Bands würdet ihr dort gerne auftreten?

Sulphur Aeon, Thulcandra, mit unseren Freunden von Scraper (mega sympathische Menschen mit viel Gas am Glas)

Wir würden gerne verschiedenste Festivalauftritte bestreiten um unsere Liebe zu der Musik den Leuten näher zu bringen.

5. Wenn du eine berühmte Persönlichkeit, egal ob tot oder lebendig, treffen dürftest: Wer wäre das und warum?

Puh es gibt so viele Persönlichkeiten die ich gerne einmal treffen würde.
Aktuell aber denke ich Kai Hansen. Er hat mich schon früh begeistert mit seiner Musik. Die starken Ausarbeitungen der Songs mit Melodien und die Texte sind für mich einfach der Hammer. Von Ihm kann man viel lernen.

6. Was ist die wichtigste Musikequipment-Erfindung und warum?

Aufjedenfall In-ear Monitoring. Es ist sooo viel einfacher geworden den Sound klarer und definierter im Proberaum zu generieren als nur über die Boxen. Klar muss man am Anfang etwas investieren und natürlich lernen was man machen muss, aber es lohnt sich wirklich sehr.
Der Vorteil ist auch, dass man sich ja auch über seinen Sender selber die Lautstärke Pegeln kann.
Wir sind ja auch alle unterschiedlich taub auf den Ohren.

7. Auf welche eurer Aufnahmen seid ihr am meisten stolz?

Definitiv auf das Gesamte Werk. Ohne Flax es hat so viel Spaß gemacht die Songs im Studio einzuspielen und wachsen zu sehen beim Mixen und Mastern.
Auf den gesamten Prozess im Vyrah Studios checkt dem Micha mal aus.

8. Was würdet ihr ändern, wenn ihr im Musikbusiness das Sagen hättet?

Ich würde den kleinen Bands eine größere Plattform geben. Denn es gibt so viele Talente die nicht gesehen und gefördert werden.
Zu viele große letzte Abschiedstourneen die den Underground echt schwer tun.

9. Wenn ihr/du eine Sache auf der Welt verändern könntet/könntest: welche wäre das?

Für mich würde eine Sache echt extrem wichtig sein und nein es ist nicht der Weltfrieden. Nein ich glaube das wird nie möglich sein, weil die Menschen immer einen Grund finden sich zu bekämpfen.
Wenn die Menschheit aber aufhören würde, so hässlich zu einander zu sein, dass würde mir gefallen. Einfach ein freundlicher Umgang mit dem Mitmenschen.

10. Wenn du ein Lebensmittel wärst: Welches wäre das?

Karamell ich wäre süß und vielseitig einsetzbar. Sind wir mal ehrlich, viele lieben den Geschmack von Karamell.

11. Für welche drei Dinge in deinem Leben bist du am dankbarsten?

Meine Frau die mit mir durch dick und dünn geht.
Meine Brüder mit denen ich unterschiedliche Interessen teilen kann.
Meine Freunde die immer für mich da sind, wenn ich sie brauche.

Welches war dein erstes (Metal-) Album?

Hmm ich hatte einen kleinen MP3 Stick mit ein paar Songs drauf.
Die ersten hatten ja kaum Speicherplatz.
Aber meine erste Platte war glaube ich Gamma Ray Majestic

Welches war dein erstes (Metal-) Konzert?

Mein aller erstes Konzert war bei Ragefield ich glaube in der Zeche Karl in Essen. Ein Hammer Erlebnis und ein legendärer Heimweg. Die Band hat sich neu geformt und mein Bruder als Basser rekrutiert. Die Band heißt Smorrah checkt die mal aus.

Aktuelle TOP 5 Alben:

Sulphur Aeon: Seven Crowns And Seven Seals
Immortal: War Against All
Netherbird: Into The Vast Uncharted
Greydon Fields: Otherworld
Scraper: Hunger Within

Alltime TOP 5 Alben:

Gamma Ray: Land Of The Free
Queensryche: Operation: Mindcrime
Immortal: At The Heart Of Winter
Nevermore: Dead Heart In a Dead World
Saxon: Denim And Leather

Line-Up:

Kraje: Leadgitarre und Vocal
Ersin: Rhythmusgitarre
Alex: Drums
Oli: Bass

Discography:

Album: Always Heading East (13.09.2023)

1. From The Servant´s Diary 1:10
2. The Dark Wanderer 5:47
3. Tristram 4:56
4. The Dessert Sands 4:55
5. Risen from the Grave 6:59
6. The Fallen Temple 6:50
7. Mephisto 5:43
8. Lord of Hell 4:03
9. Sescheron 4:07
10. …Brave Last Words 0:56

Links:

www.facebook.com/OldRuinsGE
www.youtube.com/channel/UC7FxxQ6gEac2uGvlvznLGaA

———-

Interview vom 18.12.2023 mit Oli von OLD RUINS
Autor/Interview, Bandbio, Texte und Promobilder: OLD RUINS via METALMESSAGE

Die in den Antworten zum Ausdruck gebrachten Wörter, Ansichten und Meinungen sind die der Autoren und spiegeln nicht unbedingt die offizielle Position, Haltung oder Position von 𝗠𝗘𝗧𝗔𝗟 𝗠𝗘𝗦𝗦𝗔𝗚𝗘 ᴳᴸᴼᴮᴬᴸ wider.

Nach oben scrollen