Ausnahmesituationen während der Coronapandemie

Aktuell gibt es nur ein Thema, welches die Welt beschäftigt – die Rede ist vom Coronavirus (Coronapandemie)! Der neuartige Virus lässt Deutschland still stehen und eine dunkle Wolke zieht über das Land. Geschäfte und Friseursalons machen dicht, Schulen und Universitäten sind geschlossen und auch im kulturellen Bereich ist momentan nichts möglich – eine Ausnahmesituation, mit der die Menschen sich befassen und klarkommen müssen.

Gesichtsmasken für Metaller: Alltagsmasken während der Coronapandemie
Gesichtsmasken für Metaller: Alltagsmasken zum Schutz vor Coronavirus *

Coronapandemie: wie Du dich Zuhause optimal beschäftigen kannst

Zudem gibt es drastische Einschränkungen, die eingehalten werden müssen. Unter anderem ist ein Mindestabstand von zwei Metern Pflicht und auch besteht eine Kontaktsperre. Der Sinn dahinter ist, dass die Menschen in ihren Häusern bleiben sollen, um eine Ausbreitung des Virus, zu verlangsamen. Auch damit die Anzahl der Infizierten nicht steigt – denn das passiert gerade und das täglich.

Verbringt man nun die meiste Zeit Zuhause, so kann einem schon die Decke auf dem Kopf fallen. Es gehen einem die Ideen aus und das ist mehr als unangenehm. Was kann man nun effektives machen, wenn man das Haus nicht mehr verlassen darf oder möchte?

Wir haben für euch ein paar hilfreiche Vorschläge zusammengestellt, die für euch sehr nützlich sein können.

Streaming für die ganze Familie

Die Tage kommen einem irre lang vor. Zwar versucht man das beste daraus zu machen aber so leicht ist das gar nicht. Schön wäre es doch, wenn die ganze Familie zusammenkommt, oder? Wie wäre es mit einem gemütlichen Filmabend? Eine fantastische Idee!! Hierbei profitiert die ganze Familie davon und der Abend oder Nachmittag wird zum großen Erlebnis.

Mittlerweile gibt es seriöse Streamingdienste, die man für wenig Geld, nutzen kann. Netflix und Amazon Prime sind die besten Anlaufstellen und für jede Altersklasse perfekt geeignet. Von lehrreichen Dokus und spannenden Thrillerfilmen bis hin zur romantischen Komödie und lustigen Animationsfilmen- die Auswahl ist gigantisch und keiner kommt hier zur kurz.

Ausmisten tut der Seele gut

Zugegeben, diese Aktivität ist zwar weder spannend noch amüsant aber ein guter Vorschlag, die Zeit während der Coronapandemie sinnvoll zu nutzen. Und wenn man schon so viel Zeit hat, dann kann das Ausmisten, nicht schaden. Denn eine wirkungsvolle Putzaktion befreit einem von alten Lasten und die Laune wird dadurch auch besser.

Egal ob Fenster putzen, Keller ausräumen, Kinderzimmer ausmisten oder Klamotten aussortieren – es ist eine gute Idee und man fühlt sich danach super wohl und ist voller Energie!

Spieleabend macht Spaß!

Spieleabend? Ja, ein wahrer Klassiker, der immer Spaß und Freude bereitet. Mit der gesamten Familie kann man eine echt tolle Zeit erleben und pädagogisch sinnvoll ist es dazu auch noch. An Auswahl scheitert es auf keinen Fall, da es unzählige Gesellschaftsspiele gibt. Von „Mensch ärgere dich nicht“, “ das verrückte Labyrinth“ und „Monopoly“ bis hin zu Memory, Mau Mau oder ein spannendes Puzzle – so viel Auswahl, das ein Maximum an Spaß besitzt.

Welches man letztendlich spielt ist eigentlich egal. Wichtig ist, dass man gemeinsam viel Freude hat. Dazu wird noch frisches Popcorn gemacht ein paar Knabbereien stehen ebenfalls auf dem Plan. So kann man die die Zeit wundervoll und harmonisch nutzen. Klasse, oder?

Gartenarbeit und Urlaub auf „Balkonien“

Durch die Coronapandemie, sind die Menschen wahnsinnig eingeschränkt und ein „normales“ Leben kann man aktuell nicht führen. Umso wertvoller ist es, Die Zeit zu Hause sinnvoll zu nutzen. Wer einen Garten hat, der kann sich mit gartenarbeit beschäftigen. Hier kann man einiges machen und das Wetter spielt größtenteils auch mit. So ist man in an der frischen Luft, der Natur so nah und man ist gleichzeitig auch noch super produktiv. Zudem können die Kinder im Garten spielen und natürlich auch mithelfen.

Wer keinen Garten hat, der kann seinen Balkon etwas herrichten. Die Pflanzen müssen gegossen und auch darf etwas sauber gemacht werden. Hierfür gibt es viele Möglichkeiten, die Spaß und Freude machen. Am Ende haben sie einen schönen Garten, der bei Sonnenschein und warmen Temperaturen, zum verweilen einlädt.

Keine Schule wegen Coronapandemie: Das sind die Tipps für ein wirkungsvolles Lernen von Zuhause aus

Schulfrei! Eigentlich ein Grund zur Freude aber für Schüler und für Eltern ist diese Zeit mehr als schwierig. Als die Nachricht vom Senat die Runde machte, waren viele Eltern mit dieser Entscheidung sehr überfordert. Mehrere Wochen keine Schule und das noch vor den Osterferien. Was nun? Puhh…schwierige Angelegenheit!

Coronapandemie: Akkurat und sauber arbeiten

Für Eltern, die dazu noch arbeiten müssen, ist dies eine doppelte Belastung. Die Organisation ist hier das A und O. Es muss geplant und überlegt werden, wie man diese Zeit am Besten überbrücken und nutzen kann. Aber wie kann man das genau anstellen? Zum einen gibt es für Menschen, die unter anderem in Pflegediensten arbeiten, sogenannte Notfallpläne. Hier werden die Kinder, für einige Stunden, betreut. “Schule” kann man das zwar nicht nennen aber die Eltern haben so die Möglichkeiten, ihre Arbeit nachzugehen. Für alle anderen heißt das jetzt jedoch “wir lernen von Zuhause aus”.

Aber wie genau kann man effektiv und wirkungsvoll lernen? Und welche Tipps kann man den Kindern und den Eltern mit auf den Weg geben? Und vielleicht gehörst du auch dazu? Fragen über Fragen, die beantwortet werden müssen.

Grundschulkinder erkennen meist noch gar nicht den Ernst der Lage, der sich dahinter versteckt. Schulfrei? Klasse, denken sich die meisten Kinder und verbringen ihre freie Zeit lieber am Smartphone oder vor der Spielkonsole. Hier müssen die Eltern nun konsequent und diszipliniert sein, damit das Arbeiten und Lernen, auch optimal klappt. Lässt man nach oder verschiebt man die Aufgaben immer weiter, so kann man nicht gut Hausaufgaben machen.

Wichtig ist in diesem Fall, dass man die Hausaufgaben ernst nimmt und mit dem Kind akkurat und sauber arbeitet. So können die Kinder, nach getaner Arbeit, auch die verdiente Freizeit, genießen.

Zeiten einhalten

So wie in der Schule, sollte man während der Coronakrise auch Zuhause feste Zeiten einplanen. Hier kann man mit dem Kind zusammen überlegen, wann gelernt werden soll. Schön wäre es, wenn man sich jeden Tag eins bis zwei Stunden Zeit nimmt, die man für die Hausaufgaben verwendet. Auch Lernaufgaben müssen gemacht werden und so sollte man dann diese Zeit dafür nutzen.

Egal ob von 14.00 bis 15.00 Uhr oder von 09.00 bis 11.00 Uhr – sinnvoll und wichtig ist es, dass man hier einen konkreten Plan hat. Fächer wie Mathe, Deutsch, Erdkunde und/oder Geschichte sind wichtig und sollten nicht vernachlässigt werden. So ist das Kind auf dem Laufenden und hängt nicht hinterher.

Eine gute Idee ist es, wenn man sich gleich einen Wochenplan erstellt. Hier kann nämlich auch das Kind sich danach richten und beide wissen dann Bescheid, wann die “Schule” wieder anfängt. Empfehlenswert wäre es, wenn man gemeinsam den Wochenplan erstellt. Dies hat den Vorteil, dass sich das Kind mental auf die „Schule“ einstellen kann. Ein produktiver Aspekt, der auch Spaß machen kann.

Intensiver Kontakt mit Eltern und Lehrern

Damit das Lernen perfekt klappt und man immer auf dem Laufenden ist, sollte man den Kontakt zu Lehrern und Eltern halten. Vor allem wenn es um Arbeitsblättern geht, ist es wichtig, hier immer einen Ansprechpartner zu haben. So ist man auf der richtigen Seite und das Kind kann auch den Zeitplan einhalten. Denn in der Zeit, wo das Kind zuhause ist, liegt natürlich einiges auf der Strecke und am Ende ist die Versetzung auch noch gefährdet – was man natürlich nicht riskieren möchte. Gleichzeitig können sich Schüler gegenseitig austauschen und sogar virtuell miteinander lernen. Hier gibt es die Möglichkeit, dass man sich über Skype verabredet.

Sport mit Kind in Corona-Zeiten – die besten Tipps für die ganze Familie

Durch die Corona-Krise müssen Familien sich komplett neu einrichten. Die Schulen sind geschlossen und auch herrscht eingeschränkte Kontaktsperre. Für Eltern ist diese Zeit wirklich hart und die Kinder haben regelrecht langeweile. Es ist einfach “zu viel Zeit” da und da kann einem schon die Decke auf dem Kopf fallen.

Hier musst du einfach kreativ sein und die Kinder dementsprechend beschäftigen. Und da das Wetter sich gerade von seiner schönsten Seite zeigt, hast du mehrere Möglichkeiten, wie du diese gewöhnungsbedürftige Zeit, gut nutzen kannst.

Wir haben ein paar schöne Tipps für dich, die hilfreich und effektiv sind.

Die Natur erkunden während der Coronapandemie

Zwar sind Parks und öffentliche Plätze geschlossen aber es gibt trotzdem tolle Möglichkeiten, wie ihr den Tag gut nutzen könnt. An die frische Luft zu gehen ist auch in der Coronapandemie eine gute Sache und auch besonders wichtig für euch. Ein kleiner Spaziergang im nahegelegen Wald ist wunderbar und deine Kinder werden es lieben. Hier kann man eine kleine Wanderung machen und die Natur herrlich erkunden. Mit der ganzen Familie macht es irre viel Spaß und deine Kleinen können sich intensiv austoben. Dazu wird noch etwas Proviant und ausreichend Wasser eingepackt und der Tag, in die Natur, kann starten.

Eine Fahrradtour

Fahrradfahren ist in jeder Hinsicht eine super Sache und macht vor allem großen Spaß. Wir wäre es mit einer Fahrradtour in der umliegenden Gegend? Eine hervorragende Idee, die das Kinderherz erfreut. So können sich deine Kinder sportlich betätigen und du bekommst ebenfalls den Kopf frei.

Und wenn ihr Lust habt, kann man die Tour mit einem kleinen Picknick kombinieren. Hier werden Sandwiches und Salate zubereitet, Getränke eingepackt und etwas Obst wird vorher geschnitten – eine fantastische Idee, wie ihr den Tag toll zusammen verbringen könnt.

Eis essen schadet nie

Die Sonne zeigt sich von ihrer schönsten Seite und der Frühling ist endlich angekommen. Und auch wenn der Coronavirus Deutschland beherrscht, solltet ihr die frische Luft genießen können. Ein gemeinsamer Spaziergang ist eine tolle Sache und deine Kinder können sich endlich etwas bewegen.

Dazu gönnt man sich noch ein leckeres Eis und die Freude ist doppelt so groß. So hat die ganze Familie etwas davon und deine Kinder können, am Ende des Tages, super gut schlafen.

Wie man sehen kann, gibt es schöne Möglichkeiten, wie der Tag gestaltet werden kann. Mit Kindern muss man sich immer etwas einfallen lassen, damit man einen freien Kopf bekommt. Kinder brauchen Freiheit, viel frische Luft und auch sollten sie sich viel bewegen können.

Durch die Coronapandemie gibt es leider viele Einschränkungen wie eine eventuelle Maskenpflicht, die man einhalten soll. Aber hier solltet ihr nicht den Kopf hängen lassen. Mit tollen Ideen, könnt ihr auch diese Zeit perfekt überstehen.

———————————————————–

AutorIn: Diana Maria H.

Auch interessant:
Selbstverteidigung und BP-5 / NRG-5 Notrationen während einer Krise (Corona / COVID-19)
Scroll to Top