Mit „Stranger Things“ gelang dem Streaminganbieter Netflix im Jahr 2016 ein echter Überraschungserfolg: Das von den Duffer-Brüdern Matt und Ross Duffer entwickelte Format um eine Gruppe von Kindern, die in den 80er Jahren Zeugen merkwürdiger Ereignisse in ihrer Heimatstadt werden, wurde zuvor von unzähligen US-Sendern abgelehnt, da sich die Zuschauer angeblich nicht mit Kindern in der Hauptrolle identifizieren könnten. Letztendlich übernahm Netflix die Produktion der Serie, die unmittelbar nach ihrer Veröffentlichung sämtliche Zuschauerrekorde knackte und sich quasi über Nacht zum neuen Aushängeschild des Streaminganbieters entwickelte. Stranger Things löste zudem eine regelrechte Welle von Filmen und Serien aus, deren Handlung ebenfalls in den 80er Jahren spielt – ein besonders erfolgreiches Beispiel hierfür ist die Neuverfilmung von Stephen Kings Gruselschocker „ES“, in der mit Finn Wolfhard auch einer der jungen Hauptdarsteller aus „Stranger Things“ zu sehen ist.

Handlung von Stranger Things

Der Überraschungserfolg der Netflix Serie Stranger Things

Der Überraschungserfolg der Netflix Serie Stranger Things

Wir schreiben das Jahr 1983. Die Freunde Will, Mike, Dustin und Lucas verbringen den Abend zusammen und spielen das kultige Brettspiel „Dungeons & Dragons“. Als Will, Dustin und Lucas später mit ihren Fahrrädern nach Hause fahren, trennen sich ihre Wege. Der Fokus ist nun auf Will gerichtet, der zuerst mit seinem Fahrrad stürzt und anschließend ein seltsames Wesen im Wald entdeckt, welches ihn verfolgt. Voller Panik radelt der kleine Junge nach Hause, wo er jedoch weder seine Mutter, noch seinen großen Bruder Jonathan antrifft. Will verschanzt sich im Holzschuppen im Garten, wo ihn das seltsame Wesen jedoch aufspürt – Sekunden später ist Will plötzlich wie vom Erdboden verschwunden. Am darauffolgenden Tag kontaktiert Wills Mutter Joyce den örtlichen Polizeichef Jim Hopper, einen guten Freund von ihr, damit dieser eine Fahndung nach Will einleitet.

So richtig möchte dieser allerdings nicht glauben, dass in der beschaulichen Kleinstadt Hawkins ein Verbrechen geschehen sein soll – schließlich sagen sich hier Fuchs und Hase gute Nacht. Als Will nach einiger Zeit aber immer noch nicht aufgetaucht ist, nimmt die Polizei den Fall sehr ernst und macht sich umgehend auf die Suche nach dem Jungen. Dieses Ziel haben sich auch Mike, Lucas und Dustin gesetzt, die ebenfalls auf eigene Faust nach ihrem vermissten Freund suchen. Hierbei stoßen sie im Wald auf ein Mädchen in ihrem Alter, das jedoch seltsamerweise barfuß unterwegs ist und einen kahlgeschorenen Kopf hat. Als die drei Freunde das völlig durchnässte und unterkühlte Mädchen bei sich aufnehmen, stellen sie schnell fest, dass dieses nicht nur über paranormale Fähigkeiten verfügt, sondern auch wertvolle Informationen über das seltsame Verschwinden von Will liefern kann.

Achtung Spoiler! Hier werden maßgebliche Teile der Handlung von Stranger Things verraten

Es dauert nicht lange, bis mit Barbara ein weiteres Mädchen spurlos verschwindet. Barbara ist die beste Freundin von Mikes großer Schwester Nancy, die sich daraufhin mit Wills großem Bruder Jonathan zusammenschließt, um ihre vermissten Geschwister zu suchen. Im Laufe der Suche nach Will und Barbara rückt ein Gebäude der Stadt Hawkins immer näher in den Fokus der Ermittlungen: Das Hawkins National Laboratory, in dem offenbar seltsame Experimente ihren Lauf nehmen – und das bereits seit vielen Jahren. So erfährt der Zuschauer in mehreren Rückblenden beispielsweise, dass das junge Mädchen, welches sich in der Obhut von Will, Lucas und Dustin befindet und auf den Namen „Eleven“ hört, dort eine Vielzahl an Tests über sich ergehen lassen musste – Tests, die ihr eigener Vater angeordnet hatte. Da Eleven, die über zahlreiche außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt, aus dem Labor entkommen ist und dieses schreckliche Geheimnis verständlicherweise gewahrt werden muss, versucht der Leiter des Labors nun, Eleven aufzuspüren. Wills Mutter findet derweil heraus, dass ihr Sohn offenbar in eine Art Paralleluniversum katapultiert wurde, glücklicherweise jedoch noch am Leben ist, da er mit ihr über Lichtzeichen Kontakt aufnimmt.

Zusammen mit Chief Hopper verschafft sich Joyce Zugang in das Paralleluniversum, welches eng mit dem Hawkins Labor verbunden ist und schafft es tatsächlich, Will in letzter Sekunde aus seiner misslichen Lage zu befreien – für die ebenfalls entführte Barbara kommt jedoch jede Hilfe zu spät. Derweil kämpfen Dustin, Lucas und Mike zusammen mit Eleven gegen das grausame Monster aus der Schattenwelt, den sogenannten Demogorgon, der für die Entführungen verantwortlich ist. Mithilfe ihrer übernatürlichen Kräfte kann Eleven die Kreatur zwar besiegen, wird jedoch anschließend zusammen mit dieser in das Paralleluniversum gezogen. Dem befreiten Will Byers scheint es derweil wieder gut zu gehen – bis er an Heiligabend plötzlich ein schneckenartiges Wesen im Badzimmer hochwürgt und sich daraufhin für den Bruchteil einer Sekunde erneut in der Parallelwelt wiederfindet.

Die zweite Staffel von Stranger Things beginnt mit dem Halloweenfest 1984, das von Will, Lucas, Dustin und Mike mit angesagten Ghostbusters-Kostümen gefeiert wird. Doch es dauert nicht lange, bis erneut seltsame Vorfälle in Hawkins geschehen: So wird Chief Hopper von mehreren Bewohnern der Stadt darüber informiert, dass ihre Kürbisfelder über Nacht vollständig verrottet sind. Und auch der kleine Will scheint sich noch nicht vollständig von den Vorfällen in der Parallelwelt erholt zu haben: Er wird permanent von unerklärlichen Anfällen heimgesucht, die ihn zurück in die Schattenwelt ziehen – hier wird er von einem riesigen, furcheinflößenden Monster gejagt. Die Jungs haben zudem seit einem Jahr nichts mehr von ihrer damals verschwundenen Freundin Eleven gehört, die sich – wie im Laufe der Handlung herauskommt – jedoch schon seit mehreren Monaten in der Obhut von Chief Hopper befindet, der sie vor ihren gefährlichen Feinden beschützen will.

Wills Anfälle werden derweil immer stärker: Als er abermals von dem riesigen Schattenmonster verfolgt wird, entscheidet er sich dazu, nicht mehr vor diesem wegzurennen, sondern sich ihm in den Weg zu stellen. Eine denkbar schlechte Wahl – denn das Monster dringt nun tief in Will ein und übernimmt die Kontrolle über seinen Körper. Will wird daraufhin in das Labor eingeliefert, wo sein Zustand untersucht und geheilt werden soll. Chief Hopper findet derweil heraus, dass sich das Schattenuniversum in Form eines komplexen Tunnelsystems unter Hawkins ausbreitet – weshalb auch die Kürbisse der Landwirte verrottet sind.

* Zuletzt aktualisiert am 10. December 2018 um 0:28 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. (Hier handelt es sich um Werbung. Beim Klick auf die Anzeige wirst Du auf eine neue Webseite weitergeleitet!)

Wills Handlungen sind mittlerweile fast vollständig von dem Schattenmonster gelenkt, welches u.a. dafür sorgt, dass zahlreiche Demogorgons im Labor freigesetzt werden, die nun eine lebensgefährliche Bedrohung für die Einwohner von Hawkins darstellen. Joyce, Chief Hopper und Mike bringen Will daraufhin zu sich nach Hause, ohne ihm jedoch zu verraten, wo er ist – andernfalls würde er durch die Kontrolle des Schattenmonsters sofort dafür sorgen, dass auch hier Demogorgons auftauchen. Genau das passiert dann schließlich auch, der Angriff der hinterhältigen Wesen wird jedoch durch die plötzlich auftauchende Eleven unterbunden.

Chief Hopper und Eleven versuchen nun gemeinsam, das Tor zur Schattenwelt, welches sich im Labor befindet, zu schließen, während Joyce, Jonathan und Nancy das Kälte liebende Schattenmonster durch den Einsatz von extremer Wärme aus Wills Körper herauslocken. Mit letzter Mühe gelingt es auch Chief Hopper und Eleven, das Tor zur Parallelwelt zu schließen. Einen Monat später wird das Hawkins Labor aufgrund der Vorfälle geschlossen, die Öffentlichkeit jedoch über die wahren Ereignisse in Kenntnis gesetzt. In der letzten Szene der zweiten Staffel ist zu sehen, dass das Paralleluniversum trotz der Schließung des Verbindungstors im Labor weiterhin existiert und auch das riesige Schattenmonster noch unter den Lebenden weilt.

Weitere Informationen zu „Stranger Things“

Stranger Things ist im Juli 2016 exklusiv beim Streaminganbieter Netflix gestartet und bringt es derzeit auf zwei Staffeln mit insgesamt 17 Episoden. Eine dritte Staffel wurde bereits für den Sommer 2019 angekündigt.

Hauptdarsteller in „Stranger Things“:

Winona Ryder als Joyce Byers
David Harbour als Chief Jim Hopper
Finn Wolfhard als Mike Wheeler
Millie Bobby Brown als Eleven
Gaten Matarazzo als Dustin Henderson
Caleb McLaughlin als Lucas Sinclair
Noah Schnapp als Will Byers
Natalia Dyer als Nancy Wheeler
Charlie Heaton als Jonathan Byers

—————————————

Autor: The Mechanic


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

Der Überraschungserfolg der Netflix Serie Stranger Things: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...