Aufruf zur Spende an den DHV anlässlich meines 50. Geburtstages

Anlässlich meines anstehenden 50. Geburtstages möchte ich zur Spende an den Deutschen Hanfverband (DHV) aufrufen. Das verfassungswidrige, rassistische und menschenverachtende Cannabisverbot (Prohibition) muss jetzt schnellstens aufgehoben werden.

Aufruf zur Spende an den DHV anlässlich meines 50. Geburtstages

Aufruf zur Spende an den DHV anlässlich meines 50. Geburtstags
Aufruf zur Spende an den DHV anlässlich meines 50. Geburtstags

Das muss auch den Digitalisierungsversagern und FlugtaxifetischistInnen, die irgendwo in den 1980er Jahren hängengeblieben sind, klar gemacht werden. Es ist nicht mehr die Zeit für Fakten- und Wissenschaftsleugnung. Der Fortschritt darf nicht länger aus fragwürdigen, wissenschaftsfeindlichen und ideologischen Gründen und lebensfremder Gesinnung aufgehalten werden!

Mit meinen 50 Jahren halte ich das nicht mehr aus und kann ein solches Verhalten in keinster Weise mehr tolerieren und unkommentiert lassen!

DHV-Spendenaktion 2022/23 gestartet – Nächstes Jahr muss was passieren! Gerade jetzt ist es wichtig den Deutschen Hanfverband zu unterstützen, um den Druck für eine Cannabislegalisierung auf die Politik aufrecht zu erhalten bzw. zu erhöhen.

Infos zur Spendenaktion hier: https://www.metaller.de/dhv-spendenaktion-2022-23-gestartet-naechstes-jahr-muss-was-passieren/

Hessenwahl, Bayernwahl und Showdown im Bundesrat im Herbst 2023?

Seit vielen Jahren stellt der DHV an dieser Stelle sehr konkrete Projekte vor, die der DHV mit den Spenden umsetzen möchten. Dieses Jahr ist das anders, weil bei vielen Fragen unklar ist, wie es weitergeht. Der DHV muss euch um viel Vertrauen bitten, dass die Spenden sinnvoll einsetzen werden, um flexibel, aber mit viel Power auf unterschiedliche Szenarien zu reagieren. Die wahrscheinlichste Variante dürfte es sein, dass es im Herbst 2023 zu einem Showdown im Bundesrat kommt, bei dem über das Schicksal der Legalisierung von Cannabis in Deutschland entschieden wird.

Wenn sich das abzeichnet, wird einen Großteil der Spenden zur Landtagswahl in Hessen einsetzt werden, um eine Landesregierung jenseits der CDU möglich zu machen. In anderen Szenarien könnte es notwendig werden, die Abstimmung im Bundesrat allgemein zum Mittelpunkt zu machen und einzelne Bundesländer und Partei-Landesverbände zu beeinflussen. Gebt dem DHV mit eurer Spende euer Vertrauen, dass zum passenden Zeitpunkt richtig gehandelt werden kann!

Aufruf zur Spende an den DHV anlässlich meines 50. Geburtstags
Aufruf zur Spende an den DHV anlässlich meines 50. Geburtstags

DHV-Spendenaktion 2022/23 – Verlosung

Alle Spender ab 10 Euro nehmen an der Verlosung teil, wenn bei Überweisung im Verwendungszweck eine E-Mail-Adresse (mit „@“ oder „at“) angegeben wird oder bei PayPal in der Mitteilung „Verlosung“ steht. Auch Neumitglieder, die sich zwischen 01.12.2022 und 15.01.2023 angemeldet haben, nehmen automatisch an der Verlosung teil.

Wir wünschen euch allen viel Glück bei unserer diesjährigen Weihnachtsspendenaktion! Nach Ablauf der Spendenaktion werden wir am 31.01.2023 die Gewinner und Gewinnerinnen auslosen und per E-Mail informieren. Der Versand der Gewinne erfolgt ab Mitte Februar 2023. Ihr könnt den Gewinn dann natürlich immer noch ablehnen, wenn ihr nicht euren Wunschpreis erwischt habt.

AGB / Gewinnspielrichtlinien zu dieser DHV-Verlosung

Weitere Infos zur Spendenaktion hier: https://www.metaller.de/dhv-spendenaktion-2022-23-gestartet-naechstes-jahr-muss-was-passieren/

Spenden und/oder Fördermitglied werden

Du willst nichts gewinnen und keine langen Texte lesen, sondern uns einfach, schnell und unkompliziert unterstützen und das Spendenbarometer auf der Startseite hochtreiben? Kein Problem, vergiss den Rest und werde hier Fördermitglied oder spende!

Spendenkonto
Empfänger: Deutscher Hanfverband
IBAN: DE45 4306 0967 8068 6769 00
SWIFT/BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck für Gewinnspiel, ab 10 Euro: DEINE E-MAIL-ADRESSE, ggf. „(at)“ statt „@“

PayPal: spenden(at)hanfverband.de
Zur Teilnahme am Gewinnspiel bitte „Verlosung“ als Mitteilung eintragen

Weitere Infos zur Spendenaktion hier: https://www.metaller.de/dhv-spendenaktion-2022-23-gestartet-naechstes-jahr-muss-was-passieren/

Was läuft hier falsch und was muss sich ändern?

Die Prohibition ist die „Einstiegsdroge“ in die Depression – Viele Menschen leiden unter der Prohibition und treibt sie in die Depression. Da auch ich daran gehindert werde endlich durchzustarten, Geld zu verdienen und Steuern zu zahlen, mir es außerdem an die Nieren geht wie Menschen, auch wegen NUTZHANF (!!!) behandelt werden und deren Leben zerstört und in den finaziellen Ruin getrieben werden und ich zudem in Bayern (ja, Franken gehört leider dazu) lebe, hat es nun auch mich erwischt. Die Prohibition verhindert das Entstehen vieler neuer Wirtschaftszweige. Viele Firmen stehen bereits in den Startlöchern. Mit dem Ende der Prohibition werden endlich viele neue Arbeitsplätze entstehen. Schluss jetzt mit der Zerstörung von Arbeitsplätzen und Lebenswerken!

Deshalb rufe ich zur Spende an den DHV auf, der sich seit Jahren für uns alle (JA, AUCH FÜR DICH!) für die Legalisierung von Cannabis einsetzt.

Laut konservativer Schätzung gibt es 4 Millionen Cannabiskonsumenten in Deutschland. In Wirklichkeit sind es wohl eher 8 bis 20 Millionen. All diese Menschen werden kriminalisiert, es werden ihnen die Führerscheine genommen und teils auch der komplette Lebenslauf zerstört oder werden gar aus dem Land geknüppelt. Zudem werden all deine Körperöffnungen durchsucht und bei Razzien wegen NUTZHANF (!!!) die Wohnungseinrichtung zu Kleinholz verarbeitet, Menschen und deren Kinder traumatisiert und beinahe Haustiere erschossen.


Zu folgenden Vorfällen wäre es ohne die Prohibition garnicht erst gekommen:

Der Fürther CBD-Shop „Hemp Society“ ist beliebt. Abermals geriet der Laden für legales Cannabis nun aber ins Visier von Polizei und Staatsanwaltschaft. Nach einer Razzia erhebt der Geschäftsführer schwere Vorwürfe. Und ärgert sich.
Fränkischer Hanf-Händler im Visier: Posttraumatische Störung nach Razzia

Hier noch ein paar erschrenkende Beispiele (Triggerwarnung!):

Laut eines offiziellen Berichtes des Deutschen Hanf Verbands (DHV) Münchens, spielte sich am Samstag, dem 22. Mai 2021, eine schockierende Szene im Grünspitz-Park in München-Giesing ab. Die 43-jährige Cannabispatientin Alexandra S. ging spazieren um ihre Medizin zu konsumieren, welche sie aus Rücksicht auf ihr Kind gewohnter Weise im Freien zu sich nimmt. Völlig unverhofft wird sie von sechs bayrischen Polizeibeamten des Unterstützungskommandos (USK) in Kampfmontur von hinten überrumpelt.
Angriff in München: Polizeigewalt gegen Cannabispatientin

Matthias K. ist Schmerzpatient und auf dem Weg, sich medizinisches Cannabis zu kaufen. Am Hamburger Hauptbahnhof werfen ihn Polizist*innen zu Boden.
Repression gegen Cannabispatienten: Polizei verletzt Kranken.

Sieben Polizisten prügeln Rollstuhlfahrer aus dem Land – hier ein etwas längeres Video mit exklusiven, schockierenden Ausschnitten über die Gewalt, die dem Rollstuhlfahrer Eric zugefügt wurde. Er wurde wieder und wieder an seiner Heilung gehindert, hat das Land verlassen und soll jetzt ins Gefängnis.
Hier der Link zum Video (Achtung: TRIGGERWARNUNG!): https://www.youtube.com/watch?v=bCYsKpgj1dg
Streit um Joint zwischen Rollstuhlfahrer und Polizisten eskaliert
Polizisten entlastet – Urteil gegen Rollstuhlfahrer bestätigt


Wenn Du (JA DU!) mal auf medizinisches Cannabis angewiesen sein solltest oder bist, möchtest Du doch auch nicht zusammengeknüppelt werden, oder? ODER? Deshalb muss die CDU Hessen und / oder die CSU 2023 raus aus dem Bundesrat!

Weitere Gründe für für eine Legalisierung von Cannabis 2023/2024

– ein nervender Kaschber mit dem Spitznamen Alkoholetscheck muss keine Steuergelder mehr für sinnlose Reisen nach Brüssel verschwenden
Steuereinnahmen (Cannabis-Steuer) von ca. 5 Mrd. Euro jährlich und mind. 27.000 neue Arbeitsplätze
Wirtschaftsfaktor mit Zukunft
Ausstieg aus dem Braunkohletagebau -> Hanfanbau
neue Rohstoffquellen und Baustoffe (Hanf ist effektiver als Holz, Papier, Ethanol, Batterieb, Dämmung, Hanfsteine …)
Entlastung von Polizei und Justiz
Führerscheinproblematik
Jugendschutz und Konsumentenschutz
– keine Probleme mehr für Cannabispatienten
– keine Probleme mehr für CBD-/ Hanfshops, CBD- / Hanfautomaten
– Geld für Bildung und Prävention
Klimaschutz / Klimawandel stoppen – Bei Hanf ist die CO2-Bilanz negativ
– Ernährung: Hanfproteine, etc.
CBD (Cannabidiol) wurde bereits aus dem BtMg entfernt, da nicht psychoaktiv. Es gibt aber leider immer noch eine Hexenjagd auf das gesunde pflanzliche Produkt.
relative Mehrheit der Bevölkerung für eine Legalisierung von Cannabis
Hanf (Cannabis) heilt!
Drugchecking
Harm-Reduction
CSCs – Cannabis Social Clubs

uvm.

Problemlösungen zur verfassungswidrigen Prohibition

Cannabiskontrollgesetz (CannKG)
– Unwissenheit und (teils absichtliche) Leugnung wissenschaftlicher Fakten und Tatsachen, sowie Falschinformationen (zum Beispiel zur nicht vorhandenen Cannabislegalisierung in den Niederlanden) Konservativer und konservativer Medien, sowie einer rechtspopulistischen Splitterpartei aus Bayern mit ihrem Suffkönig und Gesundheitsverhinderer Dingsbumstscheck.
der neue Drogenbeauftrage Burkhard Blienert
– in den letzten Jahrzehnten ist durch die menschenfeindliche und rassistische Prohibition viel Hanfwissen verloren gegangen
Normenkontrollantrag / Richtervorlage von Jugendrichter Andreas Müller und DHV
Bundesverfassungsgericht 1994 -> Cannabis ist KEINE Einstiegsdroge
– zudem ist das Cannabisverbot verfassungswidrig
– Entkriminalisierung, Prävention und Investitionen
– 74.000 Alkoholtote – 0 Cannabistote in Deutschland / Jahr (alleine Bayern hat schon mehr Drogentote zu verzeichnen als die Niederlande)
Cannabisfachgeschäfte ab 18 Jahre, Beratung und Möglichkeit Cannabis kaufen zu können, CBD / THC Gehalt
Eigenanbau (wie in Malta) der ältesten Nutzpflanze der Welt und häufig missverstandenen Hanfpflanze.

uvm.


Anzeige: Informationen zu Cannabis als Medizin

International Association for Cannabinoid Medicines

Schlusswort und Unterstützung

In diesem Artikel habe ich mich sehr zurückhalten müssen. An vielen Stellen hätte ich mich gerne noch etwas direkter ausgedrückt, aber ich bin ja nun bald ein netter, älterer Herr … 😉 Außerdem hat mir das Schreiben des Artikels geholfen die ganze Scheiße die abgeht, etwas zu verarbeiten. Ich habe es nämlich satt mir mit meinen 50 Lenzen von rechtskonservativen Suffpimmeln unsinnige und realitätsfremde Sachen vorschreiben zu lassen!

Bitte untertützt den Deutschen Hanfverband! Unterstützt auch LEAP Deutschland (Law Enforcement Against Prohibition Deutschland e.V)! LEAP ist ein bundesweites und globales Netzwerk, das auf die schädlichen Folgen der Drogenprohibition und des „Krieges gegen die Drogen” aufmerksam machen und legale Alternativen zur repressiven Drogenpolitik aufzeigen möchte.

Ich habe in den letzten vier Jahren sehr viel Geld und all meine Zeit in das Projekt Metaller.de investiert. Wer mich direkt unterstützen will, um mein Projekt am Leben zu erhalten und in den riesigen neuen Hanfmarkt investieren möchte und kann, kann mir gerne eine (oder mehrere) Domains abkaufen. Infos dazu gibt es hier: https://www.metaller.de/cannabis-hanf-und-cbd-domain-sammlung-aufloesung-portfolio-verkauf/.

Ihr könnt auch Werbung auf Metaller.de buchen. Infos dazu hier: https://www.metaller.de/werben-auf-metaller-de/

———-

Autor: Michael Färber

Scroll to Top